Fliegen vertreiben: 5 Hausmittel gegen lästige Stubenfliegen
© Ingram Publishing/Thinkstock
(36)

Fliegen vertreiben: 5 Hausmittel gegen lästige Stubenfliegen

Stubenfliegen sind zwar in der Regel harmlos, aber mitunter äußerst lästig. Wollen Sie die Fliegen vertreiben, können Sie es mit den folgenden Hausmitteln probieren. Wenn Sie mehrere Methoden kombinieren, erhöhen Sie Ihre Chancen, die surrenden Quälgeister loszuwerden.

Fliegen loswerden: Für Durchzug sorgen und Fliegen wegpusten

Stubenfliegen mögen es gern windstill. Sie können daher die Fliegen loswerden, wenn Sie in Ihrer Wohnung für Durchzug sorgen. Öffnen Sie gegenüberliegende Fenster und lüften Sie kräftig durch. Vorsicht! Wenn sie nur ein Fenster öffnen, das auf der Sonnenseite liegt, locken Sie Stubenfliegen eher an. Sie fühlen sich bei Sonne und Wärme besonders wohl und wenn sie bei Ihnen Essensreste entdecken, fliegen sie mit Vergnügen durch das offene Fenster hinein.

Fliegen loswerden mit ätherischen Ölen

Einige ätherische Öle können dabei helfen, wenn Sie Fliegen loswerden wollen, zum Beispiel in einer Duftlampe. Manche Düfte behagen den Insekten nicht und können sie dazu bewegen, sich ein anderes Plätzchen als Ihre Wohnung zu suchen. Zu den geeigneten ätherischen Ölen gehören:

Fliegen loswerden mit fleischfressenden Pflanzen

Dieses Hausmittel zum Fliegen loswerden ist ziemlich brutal: fleischfressende Pflanzen. Sie können sie in Ihrem Wintergarten, auf dem Balkon oder in Ihrer Wohnung aufstellen, und die Pflanzen erledigen den Rest. Sie locken die Fliegen erst an, um sie dann zu verspeisen. Einige Fliegen vertilgende Pflanzen sind:

  • Venusfliegenfalle
  • Kannenpflanze
  • Sonnentau
  • Schlauchpflanze

Fliegen loswerden: Falle selber bauen

Haben alle harmlosen Hausmittel zum Fliegen loswerden versagt, können Sie die lästigen Gesellen mit einer selbstgebauten Falle loswerden. Bedenken Sie dabei aber, dass Sie die Stubenfliegen nicht vertreiben, sondern töten. Für eine einfache Falle füllen Sie ein Glas oder eine Schüssel mit Wasser, Fruchtessig, Zucker und etwas Spülmittel. Der Fruchtessig und Zucker lockt die Fliegen an. Das Spülmittel zerstört die Oberflächenspannung des Wassers, sodass die Fliege darauf keinen Halt findet und untergeht.

Fliegen loswerden: Vorbeugung

Weniger grausam ist es, wenn Sie gar nicht erst die Fliegen loswerden müssen – weil sie gar nicht erst in Ihre Wohnung kommen. Fliegengitter vor den Fenstern sind eine Möglichkeit. Achten Sie außerdem darauf, vor allem in den warmen Monaten keine Essensreste herumliegen zu lassen. Wischen Sie den Esstisch nach den Mahlzeiten sofort sauber, saugen Sie Krümel auf und stellen Sie schmutziges Geschirr sofort in die Spülmaschine. Leeren Sie außerdem öfter Ihren Müll und bewahren Sie bis dahin Ihre Abfälle in einer verschließbaren Mülltonne auf. So haben Sie vielleicht Glück und die Stubenfliegen gehen lieber Ihren Nachbarn auf die Nerven.

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?