Dusche verstopft: So wird der Abfluss wieder sauber
© thinkstock/istock / wavebreakmedia
(14)

Dusche verstopft: So wird der Abfluss wieder sauber

Verzichten Sie auf Rohrreiniger, wenn der Abfluss in Dusche oder Badewanne verstopft ist. Mit Pümpel und einfachen Hausmitteln bekommen Sie das Rohr günstig und umweltschonend sauber.

Abfluss der Dusche verstopft: Alternativen zum Rohrreiniger

Wenn das Wasser in der Dusche oder in der Badewanne nicht mehr richtig abfließen will, ist zumeist der Abfluss verstopft. Um diesen wieder sauber zu bekommen, können Sie zunächst natürlich die klassische Variante ausprobieren: Rohrreiniger. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen im Supermarkt und in der Drogerie. Doch zum einen wirkt der nicht immer, zum anderen sind viele dieser Reiniger regelrechte Chemiekeulen.

Abfluss lieber umweltschonend reinigen

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, den verstopften und oft auch stinkenden Abfluss in der Dusche zu reinigen – und zwar ganz ohne Chemie. Einfache Hausmittel, die Sie oft sowieso schon im Haushalt haben, erzielen oft eine viel bessere Wirkung. Dazu noch umweltschonend und günstig.

Erste Maßnahme, wenn der Abfluss wieder verstopft ist: erst einmal mit den Händen ran. Um den Abfluss in der Dusche von Haaren und Schmutz zu befreien, schrauben Sie zunächst die Abdeckung des Abflusses auf und nehmen diese ab. Jetzt befreien Sie, zunächst mithilfe ihrer Finger, den Abfluss von grobem Dreck und Haaren. Ziehen Sie zum Schutz der Hände Gummihandschuhe über. Im Anschluss können Sie mit einer langen Gabel, einem Schaschlikspieß oder einem vergleichbaren Gegenstand noch tiefer in das Abflussrohr eindringen und durch Drehbewegungen weitere Haare herausangeln.

Abfluss mit Saugglocke reinigen

Haben Sie eine Saugglocke zur Hand, auch Pömpel / Pümpel genannt, setzen Sie diese auf den Abfluss und lassen die Badewanne oder das Duschbecken so weit volllaufen, bis die Gummiglocke des Pümpels völlig von Wasser bedeckt ist. Nun erzeugen Sie durch Auf- und Abbewegung einen Unterdruck. Damit lockern Sie den Schmutz im Rohr auf.

 Wenn der Abfluss von Schmutz und Haaren befreit wurde, fließt das Wasser wieder problemlos ab.
© rkafoto/iStock/Getty Images Plus

Wenn der Abfluss von Schmutz und Haaren befreit wurde, fließt das Wasser wieder problemlos ab.

Abfluss wird sauber mit Essig und Backpulver

Für den nächsten Schritt vermengen Sie eine halbe Tasse Backpulver mit einer halben Tasse Essig, schütten diese Mixtur in den Abfluss, decken die Öffnung mit einem Handtuch ab und warten 20 Minuten. Im Anschluss kippen Sie rund einen Liter aufgekochtes Wasser nach. Jetzt sollte der Abfluss wieder sauber sein.

Backpulver oder Soda eignet sich übrigens auch hervorragend, um Verstopfungen vorzubeugen. Denken Sie einfach immer daran, wenn Sie in der Küche Backpulver in der Hand haben, dass Sie ein weiteres Päckchen in den Abfluss geben und mit Wasser nachspülen. Durch diesen Trick verstopfen Abflussrohre wesentlich seltener und auch unangenehme Gerüche tauchen nicht so häufig auf.

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?