Bessere Luft: Darum sind Zimmerpflanzen so gesund
(4)

Bessere Luft: Darum sind Zimmerpflanzen so gesund

Zimmerpflanzen wirken in unseren eigenen vier Wänden nicht nur optisch anregend, sie sorgen auch für bessere Luft. Frisches Grün in der Wohnung oder im Büro verbessert das Raumklima; einige Pflanzen können sogar Giftstoffe aus der Luft filtern. Hier lesen Sie, warum Zimmerpflanzen so gesund sind.

So verbessern Zimmerpflanzen die Luft

Bekommen Pflanzen tagsüber ausreichend viel Licht, sorgt der Vorgang der Photosynthese dafür, dass sie Kohlendioxid aus der Luft aufnehmen und als Sauerstoff wieder abgeben. Dieser Prozess gewährleistet ein angenehmes und gesundes Raumklima. Dem nicht genug, schaffen es einige Zimmerpflanzen sogar, Giftstoffe aus der Luft zu filtern. In Möbeln, Farben, Reinigungsmitteln, Teppichen und Co. verstecken sich häufig giftige Stoffe, die kontinuierlich an die Raumluft abgegeben werden – zum Beispiel Formaldehyd als Bestandteil von Weichmachern oder Klebstoffen. Aber auch Zigarettenqualm oder von außen eindringende Autoabgase verschlechtern die Luftqualität. Einige Pflanzen filtern diese Giftstoffe aus der Luft und leisten somit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesundheit.

So erforschte die NASA unter anderen Zimmerpflanzen und deren Wirkung auf das Raumklima mit dem Ziel, in ihren Raumschiffen für bessere Luft zu sorgen. Wirkungsvolle Pflanzen, die Gifte aus der Luft filtern, sind beispielsweise Efeu, Grünlilie, Blattfahne und Drachenbaum. Der Drachenbaum etwa ist in der Lage, innerhalb von 24 Stunden 70 Prozent der Chemikalie Formaldehyd aus einem geschlossenen Raum zu entfernen. Auch Trichlorethylen und Benzol werden von der Pflanze im wahrsten Sinne des Wortes in Luft aufgelöst.

Weitere Vorteile von Zimmerpflanzen

Doch nicht nur die positive Wirkung auf das Raumklima spricht für Zimmerpflanzen in der Wohnung oder im Büro – auch die Fähigkeit, die Luft zu befeuchten hilft unserer Gesundheit. Pflanzen geben einen Teil des Wassers, mit denen Sie sie gießen, durch Verdunstung wieder an die Raumluft ab. Dadurch bleibt unsere Nasen- und Mundschleimhaut feucht, was für die Abwehr von Bakterien und Viren hilfreich ist. Weiterer Vorteil: An heißen Sommertagen sorgt die Verdunstung für eine gewisse Abkühlung im Raum. Frische Grünpflanzen wirken außerdem beruhigend auf unsere Seele. Studien haben ergeben, dass der Anblick von Grün beruhigt und entspannt.

Damit Zimmerpflanzen ihre Vorteile entfalten können, sollten Sie darauf achten, dass Sie das Grün immer richtig pflegen. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die korrekte Pflege, etwa in Bezug auf Standort, Gießen und Düngen.

Wie finden Sie diesen Artikel?