Machergeschichten

Zeit für ein gesundes Lächeln

Meine Philosophie im Leben ist, dass alles, was gut werden soll, seine Zeit benötigt. Auch in der Zahnheilkunde spielt der Faktor Zeit eine ganz entscheidende Rolle: Man muss sich Zeit für Menschen nehmen und um die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Das ist essenziell, um eine individuelle Versorgung auf höchstmöglichem Niveau zu garantieren.

Mein beruflicher Werdegang begann vor über 20 Jahren mit dem Studium der Zahnmedizin. Mir war von Beginn an wichtig, über den Tellerrand des eigenen Standortes und Wissens hinauszuschauen, das eigene Können möglichst breit aufzustellen. Ich habe mir die Zeit genommen, durchs Land zu reisen, um mir in Fortbildungen und vier Masterstudiengängen neue Fertigkeiten und die aktuellsten Behandlungsmethoden anzueignen. 

Von diesem Wissen profitieren heute die Patienten in meiner zahnmedizinischen Praxisklinik „Das Zahnkonzept“, die ich gemeinsam mit meiner Frau leite. Eine Besonderheit unserer Klinik ist, dass wir hier auch komplexe Behandlungen an nur einem Tag anbieten und durchführen können – schließlich ist auch die Zeit der Patienten für uns ein wichtiges Gut. Das ist natürlich nur mit höchster Qualität in allen Bereichen möglich: sowohl intern, bei unserem Praxis- und hausinternen Laborteam, als auch bei den Partnern, mit denen wir zusammenarbeiten. Dieser Anspruch spiegelt sich auch in meiner Fachakademie wider, wo ich im Fortbildungsbereich mein Wissen an Kollegen weitergebe.

Privat ist für mich das Kochen eine große Passion und Ausgleich zum spannenden Arbeitsalltag. Wobei ich mich dabei – zum Leidtragen meiner Familie – mehr auf die Zubereitung als auf das Aufräumen und Abspülen konzentriere. Dafür fehlt dann doch die Zeit.

Das Zahnkonzept