Machergeschichten
Metall Tiefziehen – Umformung von Metallen und Blech für präzise Bauteile und Werkstücke
Machergeschichten
Anzeige

Metall Tiefziehen – Umformung von Metallen und Blech für präzise Bauteile und Werkstücke

Generell wird eine Veränderung der Blechdicke nicht erwünscht. Es können auch mehrere Verfahrensschritte hintereinander durchgeführt werden um die gewünschte Form zu erreichen.

Beim Tiefziehen wird unterschieden zwischen:

  • Tiefziehen mit Formwerkzeugen (konventionelles Tiefziehen)
  • Tiefziehen mit Wirkmedien wie Gase oder Flüssigkeiten
  • Tiefziehen mit Wirkenergie (Magnet- oder Hochgeschwindigkeitsumformen)

Konventionelles Tiefziehen

Konventionelles Tiefziehen - Schema

Das konventionelle Tiefziehen ist das Kaltumformen eines Metallzuschnitts mittels Zugdruck. Dies wird durch das lineare Einfahren eines Stempels in eine Form erreicht. Das zu verformende Material kann dabei zu einem Grad umgeformt werden, der mit anderen Verfahren nicht so ohne weiteres erreicht werden kann.

Tiefziehen mit Wirkmedien

Im Gegensatz zur rein linearen Verformung beim konventionellen Tiefziehen, bietet das Tiefziehen mit Wirkmedien auch die Möglichkeit, die Werkstücke auch in beliebige Richtungen umzuformen. Beim sogenannten “Hydroforming”-Verfahren wird anstatt eines Stempels Wasser mit hohem Druck zur Verformung eingesetzt.

Tiefziehen mit Wirkenergie

Beim Magnetumformen wird der verformende Impuls durch den Einsatz von magnetischen Kräften direkt im Blech erzeugt. Dafür benötigt man allerdings auch Bleche mit besonders guter elektrischer Leitfähigkeit.

Einsatzmöglichkeiten des Tiefziehens

Ein Werkzeug zum Tiefziehen

Das Tiefziehen kann zur Herstellung von verschiedenen Gebrauchsgegenständen oder zur Herstellung von Bauteilen zur Weiterverarbeitung eingesetzt werden. So kommt das Tiefziehen regelmäßig in der Automobil- oder der Metallverarbeitenden Industrie zum Einsatz. Badewannen, Waschbecken, Töpfe, Tassen und Trichter werden oftmals durch das Tiefziehen hergestellt.

Ein Unternehmen, das mit Hilfe des Tiefziehens unterschiedlichste Produkte herstellen kann, ist beispielsweise die Metalldrückerei Schmitt in Hürth bei Köln. Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Blechbearbeitung und im Apparatebau ist das Tiefziehen bei der Metalldrückerei Schmitt eine der Kernkompetenzen.

Die Firma setzt die Technologie des Tiefziehens, Stanzens und Prägens meist im Bereich der mittelgroßen Serienfertigung ein und fertigt so Behälter und Töpfe bis zu einem Durchmesser von 600 mm und einer Höhe von 200 mm. Für kompliziertere Formen verwendet das Unternehmen das hydromechanische Tiefziehverfahren.

Metalldrückerei Schmitt GmbH & Co. KG