Ich lasse niemanden hängen

Es gibt schon Situationen, in denen du dich verschätzt. Die gefährlich sein können. Stell dir vor, du hängst 16 Stockwerke hoch in 45 Metern Höhe an einem 11 Millimeter dicken Seil und du verlierst die Energie, die Hände machen zu. Dann wird es kritisch.

Mein Team und ich erledigen handwerkliche Arbeiten, die wegen ihrer Höhe nicht von normalen Handwerkern ausgeführt werden können: Korrosionsschutz-Arbeiten in Heizwerkkesseln, Wartungsarbeiten an Windkraftanlagen, Malerarbeiten an Fernsehtürmen. Dabei ist meine Devise: „Eine Hand für die Arbeit, aber immer auch eine Hand für dich freihalten.“ Es gilt, Details vorab genau zu definieren, Gefahren zu erkennen, sie mit klaren Worten zu beschreiben und eine Absicherung aller zu gewährleisten. Müdigkeit oder Fahrlässigkeit sind fehl am Platz.

Eigentlich habe ich mit Tauchen angefangen. Ich habe Meeresbiologe studiert, viele Jahre im Mittelmeer vor Jordanien geforscht. Für einen Zwischenjob ging ich dann in den Bühnen- und Veranstaltungsbau. Die Höhenarbeiten beim Aufbau von Großbühnen à la Rolling Stones verlangten ähnliche Skills, wie ich sie von der Taucherei her kannte. Also blieb ich dran. Mit Erfolg: Ich habe sogar beim Bühnenbau von etlichen „Wetten dass …“-Shows mitgewirkt. Nicht viel später machte ich aus diesem Neben- einen Hauptberuf und gründete die Rope Access Solutions GmbH, Bremen. Inzwischen ist RAS in ganz Niedersachsen und vor allem auch auf Offshore-Anlagen in der Nordsee aktiv.

Das Suchen nach Lösungen für besonders komplexe Höhenaufgaben wurde sehr schnell zu meinem Markenzeichen. Ich habe alle notwendigen Zertifikate, darf offshore arbeiten, bilde Leute in umfangreich ausgerüsteten Schulen aus, bin ein gefragter Berater. Auch bei Aktionen wie einem Fototermin für ein Theaterstück. Zwei Schauspierinnen sollten über einem Abgrund hängen und mussten sich hier ganz auf mich verlassen. Ich zeigte ihnen jeden Schritt, bis sie tatsächlich über das Geländer des Turmes kletterten und „schwebten“. Denn ich lasse niemanden hängen.