Wattestäbchen: 5 coole Einsatzmöglichkeiten für das Multitalent

Wattestäbchen sind nützlicher als viele denken und im Alltag regelrechte Multitalente. Tipps dafür, wo und wie die kleinen Helferlein überall zum Einsatz kommen können, geben wir hier.

1. Wattestäbchen als Tastaturreiniger

Wer kennt das nicht: Nach einiger Zeit können sich in den Ecken und Ritzen der Computertastatur Staub und Schmutz festsetzen. Um hier wieder für Sauberkeit zu sorgen, tauchen Sie zunächst ein Wattestäbchen in ein mildes Reinigungsmittel und fahren dann all die kleinen Zwischenräume ab, die sonst nur schwer erreichbar sind.

2. Reißverschluss öffnen

Klemmt mal wieder der Reißverschluss der Jacke, helfen Wattestäbchen weiter. Tauchen Sie den Kopf des Stäbchens in Speiseöl und bestreichen Sie damit die verklemmte Stelle. Das Öl gelangt so in die kleinen Zwischenräume und wirkt als Schmiermittel, sodass sich der Reißverschluss wieder öffnen lässt.

3. Müde Augen ade!

Nicht unbedingt nur ein Tipp für die Damenwelt: Tauchen Sie ein Wattestäbchen in eine Gesichtscreme und legen Sie es über Nacht ins Tiefkühlfach Ihres Kühlschranks. Wenn Sie am nächsten Morgen aufstehen, können Sie sich mit dem eiskalten Wattestäbchen leicht um die Augen fahren – und sehen gleich ein ganzes Stück wacher aus.

4. Hilfe bei der Autoreinigung

Auch Autoliebhaber können von den kleinen Multitalenten profitieren. Schwer zugängliche Stellen, wie etwa die Lüftungen, Fensterheber oder Teile der Armatur lassen sich mit einem in Reinigungsmittel getunkten Wattestäbchen von Staub und anderen Verunreinigungen befreien.

5. Flusenentferner bei Föhns

Das Flusengitter am Föhn muss regelmäßig sauber gemacht werden, da das Gerät sonst nicht die volle Leistung erbringen kann. Zudem besteht die Gefahr, dass die Flusen bei einem überhitzten Gerät Feuer fangen. Mithilfe der Stäbchen können Sie Staub, Haare und anderen Schmutz aus dem Föhngitter entfernen.