Frühjahrsputz: Diese 4 Must-haves brauchen Sie!

Erst die Arbeit, dann der Frühling! Wenn der alljährliche Frühjahrsputz vor der Tür steht, heißt es vor allem eins: Durchstarten und die Sache schnell und sauber hinter sich bringen. Diese Must-haves helfen Ihnen dabei!

1. Antistatische Mikrofasertücher gegen den Staub

Für all diejenigen, die immer noch keine antistatischen Staubtücher im Haushalt haben: Besorgen Sie sich welche. Während normale Staubtücher oder -wedel den Hausstaub oft einfach nur aufwirbeln und im Raum verteilen, nehmen die antistatischen Tücher aus Mikrofaser den Schmutz auf und halten ihn fest. So putzen Sie auch Monitore, Computertastaturen und Fernsehgeräte sauber. Tipp: Befeuchten Sie das Mikrofasertuch ganz leicht, sodass der Staub noch besser aufgenommen werden kann.

2. Bodenwischer-Set: Es geht auch einfach

Wischlappen ins Wasser, kräftig auswringen, Lappen um den Mob wickeln, wischen, Schmutzwasser auswringen, eintauchen, wischen, und so weiter – den Boden zu säubern ist eine lästige und meist auch anstrengende Arbeit. Um dieser nervigen Kette von Handlungen und den damit verbundenen klammen Fingern zu entgehen, können Sie sich einfach ein praktisches Bodenwischer-Set besorgen. Dieses besteht in der Regel aus Wischmopp und einem Zweikammer-Putzeimer. Die eine Hälfte enthält sauberes Putzwasser, die andere hat eine Auswringvorrichtung, in der Sie den Wischer einfach auswringen können, ohne sich die Hände nass und schmutzig zu machen.

3. Schmutzradierer als Allzweckwaffe

Der Name ist bei Schmutzradierern Programm! Die kleinen Wundermittel helfen Ihnen unter anderem dabei, Flecken auf weißen Wänden wegzukriegen, Möbelflecken zu entfernen, abgegriffene Lichtschalter wieder schön zu rubbeln und auch Schuhabrieb auf verschiedenen Fußböden einfach wegzuradieren. Die Allzweckwaffe ist nicht nur perfekt für den Frühjahrsputz, sondern hilft auch im Alltag, etwa dann, wenn Sie Ihre alten Sneaker wieder auf Vordermann bringen möchten.

4. Die wichtigsten Reiniger für den Frühjahrsputz

Es wirkt fast so, als gäbe es für jedes Material in der Wohnung einen speziellen Reiniger. Dabei tun es in der Regel ein paar Basisreiniger: Das Bad putzen Sie am besten einfach mit dem Bad- und WC-Reiniger, für Böden und Fliesen tut es der Allzweckreiniger und starke Verschmutzungen auf Oberflächen rücken Sie mit Scheuermilch zu Leibe. Für die meisten anderen Putzarbeiten sollten Sie einmal über ganz normales Spülmittel nachdenken. Ein paar Spritzer in Wasser aufgelöst wirken gegen die meisten Verschmutzungen. Tipps für effektive Hausmittel finden Sie im Ratgeber: “5 clevere Hausmittel, die beim Putzen helfen“.