Heizung wird nur oben warm: Daran kann es liegen

Ihre Heizung wird nur oben warm und der Raum heizt sich daher nicht ausreichend auf – auch wenn Sie voll aufdrehen? Dann sollten Sie herausfinden, woran das liegt und die entsprechenden Maßnahmen ergreifen. In den meisten Fällen genügt es, wenn Sie die Heizung entlüften.

Unvollständige Wärme muss kein Problem sein

Wird die Heizung nur oben warm und bleibt im unteren Teil kalt, muss dies noch kein Problem sein. Die am Thermostat eingestellte Heiztemperatur wird womöglich trotzdem erreicht und der Raum ausreichend gewärmt – dies ist oft der Fall bei überdimensionierten Heizkörpern oder bei warmen Umgebungstemperaturen.

Generell ist es immer so, dass eine kalte Heizung zunächst dort warm wird, wo sich das Ventil befindet. Da dieses oft im oberen Bereich angebracht ist, erwärmt sich die Heizung nach und nach von oben nach unten. Auch nach Erreichen der Betriebstemperatur kann es vorkommen, dass der Heizkörper oben bis zu 15 Grad Celsius wärmer ist als unten. Sind die Temperaturunterschiede zwischen oben und unten jedoch zu gravierend und wird der Raum nicht warm genug, sollten Sie etwas unternehmen.

Heizung entlüften: So geht’s

Wird die Heizung nicht richtig beziehungsweise nur oben warm, befindet sich meist Luft im System, die den Wasserdurchfluss behindert. Dann hilft es, wenn Sie die Heizung entlüften. Hierfür brauchen Sie einen Vierkant-Steckschlüssel und ein Gefäß, um Wasser aufzufangen. So gehen Sie vor:

• Stellen Sie die Umweltpumpe ab und drehen Sie alle Heizungen auf die höchste Stufe. Dann warten Sie etwa eine Stunde, sodass sich die Luft im Heizkörper oben sammeln kann.
• Setzen Sie mit dem Vierkant-Schlüssel am Entlüftungsventil (befindet sich meist oben gegenüber dem Thermostat) an und drehen dieses auf.
• Befindet sich Luft im Heizkörper, entweicht diese nun. Halten Sie das Gefäß unter das Ventil und schließen Sie dieses wieder, sobald nur noch Wasser austritt.

Heizung wird nur oben warm: Weitere Ursachen

Liegt das Problem nicht an der Luft im Inneren der Heizung, könnte das Thermostat beziehungsweise das Ventil des Heizkörpers das Problem sein. Wenn Sie etwas Expertise im Sanitärbereich haben, entfernen Sie das Thermostatventil und drücken Sie mehrfach auf den Stift, der aus dem Ventil herausragt. Danach setzen Sie das Ventil wieder an und überprüfen, ob die Heizung nun gleichmäßig warm wird. Auf der sicheren Seite stehen Sie jedoch, wenn Sie für diese Arbeit einen Fachmann hinzuziehen.

Besteht das Problem nach den genannten Maßnahmen immer noch, sollten Sie auf jeden Fall einen Sanitärfachmann zurate ziehen. In manchen Fällen gibt ein sogenannter hydraulischer Abgleich der Heizung Aufschluss über das Problem. Wird Ihre Heizung gar nicht warm, könnte im schlimmsten Fall ein Schaden an Ihrer Heizungsanlage schuld sein. Hilfe finden Sie im Ratgeber: “Heizung wird nicht warm: Daran könnte es liegen“.