Fußbodenheizung entlüften: So machen Sie es selber

Damit Ihre Räume im Winter optimal beheizt werden, sollten Sie ab und zu Ihre Fußbodenheizung entlüften. Dieser Vorgang ist etwas komplizierter als bei einer Standardheizung, aber mit etwas Geschick und der folgenden Anleitung können Sie es ohne Hilfe vom Profi schaffen.

Luft in der Fußbodenheizung behindert Wärmefluss

Wenn Ihre Fußbodenheizung nicht mehr richtig heizt, liegt das vermutlich an kleinen Luftbläschen in den Rohren. Die eingeschlossenen Luftblasen behindern den Fluss des warmen Wassers durch die Heizkreise. In der Folge bleiben einige Bereiche der Heizung kalt. Indem Sie Ihre Fußbodenheizung entlüften, entweicht die Luft aus den Rohren und der Wärmefluss ist wieder garantiert.

Fußbodenheizung entlüften: So geht’s

Wenn Sie Ihre Fußbodenheizung entlüften wollen, sollten Sie zunächst zwei Wasserschläuche bereitlegen und sich dann an Ihre Heizungsanlage begeben. Schließen Sie die beiden Kugelhähne, die den Vor- und den Rücklauf steuern. Danach drehen Sie das Handrad des Rücklaufverteilers, sodass alle Heizkreise geschlossen werden.

Nun kommen die beiden Wasserschläuche zum Einsatz. Befestigen Sie den einen am KFE-Hahn des Vorlaufverteilers und verbinden Sie ihn mit einem Zapfventil. Den anderen Schlauch schließen Sie an den KFE-Hahn des Rücklaufverteilers an und legen das Ende in einen Abfluss. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Waschbecken, die Badewanne oder die Toilette. Über den Abfluss kann mögliches austretendes Wasser direkt entsorgt werden.

Nun können Sie damit beginnen, ihre Fußbodenheizung zu entlüften. Beachten Sie, dass immer nur ein Heizkreis geöffnet werden sollte. Sie können die Rohre über den Rücklaufverteiler öffnen. Sobald nur noch Wasser aus dem Schlauch austritt, wissen Sie, dass die eingeschlossene Luft entwichen ist und können den Heizkreis wieder schließen. Verfahren Sie so mit allen angeschlossenen Heizkreisen ihres Wärmesystems. Zusätzlicher Tipp: Achten Sie während des Vorgangs auf den Anlagendruck. Übersteigt dieser 2,5 bar, können Sie damit rechnen, dass sich das Sicherheitsventil öffnet und Heizungswasser herausläuft.

Bei Problemen und Fragen den Fachmann rufen

Wenn Sie alle Heizkreise erfolgreich entlüftet haben, können Sie die Wasserschläuche wieder entfernen und die Fußbodenheizung über die Kugelhähne wieder anschalten. Falls bei dem Vorgang Probleme aufgetreten sind oder die komplette Fläche der Fußbodenheizung auch nach dem Entlüften nicht gleichmäßig warm wird, sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen.