5 Fragen an … Markus Dreher, Sanitärtechniker

Wenn das Klo nicht spült, die Heizung nicht warm werden will oder ein Rohr leckt, tritt er auf den Plan: Sanitärtechniker Markus Dreher. Hier spricht der Handwerker über typische Fehler seiner Kunden, wann man ihn gar nicht rufen müsste und die seltsamste Wohnung, die er im Zuge seines Arbeitsalltags gesehen hat.

1. Was machen Ihre Kunden am häufigsten falsch?

Die Angaben bei Auftragsstellung sind oft ungenau. “Rohr leckt” kann leider alles sein. Ein Klassiker ist auch “Boiler tropft”. Das kann sich um jede Art von Boiler handeln, ohne dass ich wüsste, was für ein Werkzeug nötig ist.

2. Was sind die 3 Dienstleistungen, die man von Ihnen am häufigsten in Anspruch nimmt?

Defekter Spülkasten an der Toilette, tropfender Wasserhahn, drucklose Heizungen.

3. Wann werden Sie eigentlich nicht gebraucht?

Bei kleineren Rohverstopfungen – ein guter Pümpel ist da oft völlig ausreichend.

4. Wann sollte man Sie unbedingt dazuholen?

Bei Gasgeruch und Störungen an Zählanlagen.

5. Was war das Seltsamste, das Ihnen im Zuge Ihres Jobs jemals passiert ist?

Ich wurde mal wegen eines Wasserschadens in eine Wohnung gerufen. Das Leck lag offenbar in der Wohnung darüber. Es machte aber nie jemand auf, sodass die Polizei schlussendlich die Tür öffnen musste. Zum Vorschein kam eine Messie-Wohnung, wie ich sie noch nie gesehen habe: Total vollgestellt, sodass man kaum vorbeikam. Aber gleichzeitig total geordnet.

Markus Dreher – Sanitärtechnik

Markus Dreher – Sanitärtechnik

Kontaktdaten

Dreher Markus Sanitärtechnik Bädersanierung
Ackermannstr. 31

22087 Hamburg-Hohenfelde

(040) 22 75 71 07
drehersanitaer@web.de
http://www.hamburg-klempner.de