High Carb Low Fat: 7 Fakten zur Kohlenhydrat-Diät

Das sind ja ganz neue Töne: Die High Carb Low Fat-Diät rät in Zeiten des Kohlenhydratverzichts zu einer kompletten Kehrtwende. Ihr Initiator ist Dr. John A. McDougall, der betont, dass Menschen bereits seit vielen Jahrhunderten Kohlenhydrate zu sich nehmen. Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengetragen.

1. Vegane Ernährung

Möchten Sie High Carb Low Fat praktizieren, verzichten Sie auf alle tierischen Produkte – also nicht nur auf Fleisch, sondern auch auf Eier, Milchprodukte und Fisch. Die pflanzlichen Lebensmittel hingegen sollen möglichst wenig verarbeitet auf den Tisch kommen. Fertiggerichte sind tabu.

2. Verzicht auf reine Speisefette

Der Körper braucht mehrere verschiedene Fette, vor allem ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Sie stecken zum Beispiel in Chia- oder Leinsamen, in Oliven und in Nüssen.

3. Lang anhaltende Energie ohne Hunger

Kohlenhydrate werden vom Körper nur langsam verdaut. Sie lassen den Blutzuckerspiegel nur allmählich ansteigen und sättigen nachhaltig. Heißhungerattacken bleiben so aus. Wer hingegen etwa auf Zucker, Fett und Kohlenhydrate gleichzeitig zu verzichten versucht, bekommt leicht die gefürchteten Fressattacken, die den Erfolg wieder zunichtemachen.

4. High Carb Low Fat bei Herzkrankheiten und Diabetes

Die magere Diät mit Kartoffeln, Reis, Hülsenfrüchten und Gemüse eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch für Patienten, die an Herzkreislauferkrankungen oder an Diabetes leiden.

5. Mögliche Mangelerscheinungen

Wie bei allen veganen Ernährungsplänen kann es auch während der High Carb Low Fat-Diät zu einem Mangel an Vitamin B12 kommen. Das lebenswichtige Vitamin ist in pflanzlichen Lebensmitteln kaum enthalten. Nehmen Sie zu wenig davon zu sich, kann es zu Schwäche, Müdigkeit und depressiven Verstimmungen kommen. Gegebenenfalls müssen Sie den Nährstoff daher über Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Sprechen Sie dafür am besten mit Ihrem Arzt.

6. Keine genauen Angaben zur Fettmenge

In seinem Buch “Die High-Carb Diät” gibt Dr. McDougall keine Auskünfte darüber, wie viele Proteine und Fette während der Diät zulässig oder notwendig sind. Möglicherweise kann ein Arzt oder ein Ernährungsberater hier weiterhelfen.

7. High Carb Low Fat nicht unumstritten

Manche Ernährungswissenschaftler halten allerdings nicht viel von dem Konzept, Fette auf ein Minimum zu reduzieren. Schädlicher als die Fette sei Zucker – Fett benötige der Körper in Maßen. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit viel Bewegung sei die beste Art und Weise, überflüssige Kilos loszuwerden.