5 Gewohnheiten für effizientes Arbeiten in der Ausbildung

In der Ausbildung hast du viele verschiedene Aufgaben, die alle erledigt werden wollen. Dabei ist die Gefahr groß, sich in einzelnen davon zu verrennen, viel Zeit zu vertrödeln und am Ende nicht alles zu schaffen. Hier findest du fünf Tipps, die dein Arbeiten effizienter machen.

1. Termine sortieren und verwalten

Ob Meetings mit Kunden, Besprechungen mit Kollegen oder wichtige Abgabefristen für Projektentwürfe: Innerhalb der Ausbildung gibt es viele Termine, die mitunter für Chaos sorgen können. Um effizient zu arbeiten, solltest du alle Termine im Blick haben und notieren, zum Beispiel in einem Terminkalender oder digital auf dem Handy. Indem du sie mit verschiedenen Farben markierst und nach Wichtigkeit einstufst, kannst du die Termine clever verwalten.

2. Im Team: Klare Arbeitsaufteilung und Absprachen einhalten

Dabei, im Team effizienter zu arbeiten, helfen klare Arbeitsaufteilungen und Absprachen. Jeder sollte wissen, was genau er zu tun hat und mit welchen Aufgaben sich die anderen Teammitglieder befassen. So kommt es nicht zu Überschneidungen oder Missverständnissen, die Zeit und Nerven kosten.

3. Pausen machen und neue Energie tanken

Als Azubi bist du keine Maschine, die rund um die Uhr Leistung bringen kann. Effizientes Arbeiten bedeutet auch, Pausen einzulegen und die Gelegenheit zu haben, sich zu entspannen und neue Energie zu tanken. Statt stundenlang unter Strom zu stehen und möglichst viel in kurzer Zeit zu schaffen, solltest du lieber deine Mittagspause einhalten und auch zwischendurch mal für ein paar Minuten ausspannen.

4. Schreibtisch aufräumen

Egal, wie sehr du dir vornimmst, in der Ausbildung effizienter zu arbeiten – mit einem unaufgeräumten Schreibtisch ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Ordnung auf dem Tisch ist wichtig, um den Überblick zu behalten und wichtige Unterlagen sofort zu finden. Zudem bringt ein chaotischer Schreibtisch nur Ablenkung und schlechte Laune mit sich, also halte ihn lieber stets ordentlich.

5. Konzentration: Keine Ablenkung durch Smartphone und Co.

Wenn du an einer wichtigen Aufgabe sitzt, solltest du dich nicht ablenken lassen. Egal, ob ein Kollege etwas von dir möchte, das Telefon klingelt oder du eine Nachricht über dein Smartphone bekommst – jede Ablenkung reißt dich aus deinen Gedankengängen und wirkt kontraproduktiv. Wer effizient arbeiten möchte, sollte daher in solchen Momenten zumindest das Handy weglegen und auch sonst versuchen, sich nicht stören zu lassen.