Vitamin B: So helfen Beziehungen bei der Karriere

Das sogenannte Vitamin B ist eine Umschreibung für Beziehungen, die dir bei deiner Karriere helfen können. Soziale Kontakte sind zwar nicht der einzige Weg, einen Platz für die begehrte Ausbildung oder den Traumjob zu bekommen, aber sie können dich dabei unterstützen. Wie, das erfährst du hier.

Was genau ist ″Vitamin B″?

Das ″B″ in ″Vitamin B″ ist eine Abkürzung für ″Beziehungen″ und der Begriff ″Vitamin″ ist eine Anspielung darauf, dass diese Kontakte lebenswichtig und essenziell für deinen beruflichen Werdegang sein können. Das ist natürlich überspitzt formuliert und scherzhaft gemeint – du brauchst nicht zwingend gute Beziehungen, um eine Ausbildung zu bekommen und beruflich Fuß zu fassen. Schaden können sie allerdings auch nicht.

Warum Beziehungen bei der Ausbildung helfen

Später, wenn du deine Ausbildung bestanden hast und auf Jobsuche gehst, helfen dir die richtigen Beziehungen dabei, an lukrativere Angebote zu kommen – du hast dann bessere Chancen auf eine Stelle, die vom Status und der Gehaltsklasse her höher ist, als Mitbewerber ohne Vitamin B. Es ist aber durchaus sinnvoll, bereits auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz Kontakte zu knüpfen. So kannst du wertvolles Insiderwissen in Erfahrung bringen, etwa, ob eine Ausbildung generell möglich ist, aber keine Stellen ausgeschrieben sind. Auch sind die meisten Personaler eher gewillt, einer Bewerbung Aufmerksamkeit zu schenken, wenn sie deinen Namen schon einmal gehört haben oder von einem Kollegen aus der Firma eine entsprechende Empfehlung bekommen.

Kontakte knüpfen: Tipps

Eine neugierige, offene Grundhaltung anderen Menschen gegenüber sowie eine freundliche, interessierte Art sind schon ein guter Anfang, um Kontakte zu knüpfen. Vor der Ausbildung kannst du zum Beispiel die Schule zum Netzwerken nutzen und freundschaftliche Beziehungen zu deinen Klassenkameraden pflegen. Möglicherweise kennen die Lehrer deiner Lieblingsfächer auch Menschen, die in deiner Wunschbranche arbeiten.

Darüber hinaus kannst du dich auf einer Jobbörse umschauen und dort direkt mit Betrieben deiner Wahl in Kontakt treten. Daneben ist es sinnvoll, ein Profil auf Xing oder LinkedIn zu erstellen und dieses regelmäßig zu pflegen und online auf die Suche nach wichtigen Beziehungen zu gehen. Bedenke aber, dass es beim Netzwerken nicht nur darauf ankommt, an Jobs zu kommen, sondern auch selbst etwas zu geben.