Beim Langlauf können Sie auf verschiedene Weise die Winterlandschaft erkunden: So können Sie in gemütlichem Tempo durch verschneite Gebiete gleiten oder sich beim Dauerlauf oder gar Sprint verausgaben. Egal, welche Geschwindigkeit Sie wählen: Immer gelten bestimmte Regeln, an die Sie sich in der Loipe halten sollten. Der Internationale Skiverband Fédération Internationale de Ski (FIS), der auch die wichtigsten Wettbewerbe veranstaltet, hat eine Liste mit Verhaltensregeln für Langläufer erstellt. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie durch die Loipen fahren.
Wintersport: So verhalten Sie sich auf der Piste richtig •

Langlauf: Die wichtigsten FIS-Regeln

Beim Langlauf können Sie auf verschiedene Weise die Winterlandschaft erkunden: So können Sie in gemütlichem Tempo durch verschneite Gebiete gleiten oder sich beim Dauerlauf oder gar Sprint verausgaben. Egal, welche Geschwindigkeit Sie wählen: Immer gelten bestimmte Regeln, an die Sie sich in der Loipe halten sollten. Der Internationale Skiverband Fédération Internationale de Ski (FIS), der auch die wichtigsten Wettbewerbe veranstaltet, hat eine Liste mit Verhaltensregeln für Langläufer erstellt. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie durch die Loipen fahren.

1. Nehmen Sie Rücksicht auf andere

Fahren Sie so Ski, dass Sie andere nicht gefährden, benachteiligen oder schädigen.

2. Hinweisschilder, Richtung und Lauftechnik beachten

Hinweisschilder und Markierungen müssen Sie auf allen gekennzeichneten Pisten mit angezeigter Richtung beachten. Als Skifahrer dürfen Sie nur in der angezeigten Richtung mit dem angegebenen Laufstil fahren.

3. Wahl der Spur und Piste

Auf Langlaufloipen mit Doppel- und Mehrfachspuren müssen Sie in der rechten Spur laufen. In Gruppen müssen Sie hintereinander in der rechten Spur bleiben. Im freien Laufstil sollten Sie sich auf der rechten Seite der Piste aufhalten.

Was ist eine Loipe?

Als Loipe wird im Langlauf die präparierte Piste im Schnee bezeichnet, auf der die Langläufer unterwegs sind. Lange Zeit legten erfahrene Langläufer Loipen an, indem sie als erste durch den Neuschnee fuhren und eine Spur hinterließen, die später von anderen nachgefahren wurde. Dies ist nur noch selten der Fall. Heute präparieren vor allem in Wintersportorten Pistenfahrzeuge die Strecken. Dafür drücken die Fahrzeuge mit speziellen Spurplatten Rillen in den zuvor gelockerten und wieder festgepressten Schnee.

4. So überholen Sie richtig beim Langlauf

Sie dürfen einen anderen Langläufer links oder rechts überholen. Ein vorausfahrender Skifahrer ist zwar nicht dazu verpflichtet, dem überholenden Skifahrer auszuweichen. Er sollte es jedoch einem schnelleren Skifahrer erlauben, wann immer es möglich ist.

5. Korrektes Verhalten bei Gegenverkehr

Treffen sich zwei Langläufer, die in entgegengesetzte Richtung unterwegs sind, sollten Sie sich jeweils rechts halten. Ein abfahrender Skifahrer hat Vorfahrt.

Wie auf der Straße: Beim Langlauf ist Rechtsverkehr angesagt.

Wie auf der Straße: Beim Langlauf ist Rechtsverkehr angesagt.

6. Halten Sie Ihre Skistöcke korrekt

Versuchen Sie immer, Ihre Stöcke möglichst nah am Körper zu halten, wenn Sie einem anderen Skifahrer begegnen, ihn überholen oder überholt werden.

7. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an die Verhältnisse an

Achten Sie – besonders bei Abfahrten – darauf, Ihre Geschwindigkeit und Ihr Verhalten an Ihre Fähigkeiten, an das vorherrschende Gelände und die Sicht sowie den Verkehr auf der Strecke anzupassen.

Jeder Langläufer sollte einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu dem vorausfahrenden Skiläufer einhalten. Als letzten Ausweg sollten Sie sich hinfallen lassen, um eine Kollision zu vermeiden.

8. Freihalten der Loipen und Pisten beim Langlauf

Wenn Sie anhalten, müssen Sie aus der Loipe treten. Falls Sie stürzen, sollten Sie die Piste ebenfalls schnellstmöglich verlassen.

Sofern möglich heißt es bei einem Sturz erst einmal: Loipe verlassen.

Sofern möglich heißt es bei einem Sturz erst einmal: Loipe verlassen.

9. Leisten Sie anderen Langläufern Hilfe

Bei Unfällen anderer Langläufer sind Sie dazu verpflichtet, Hilfe zu leisten.

10. Unfall beim Langlauf: Es besteht Ausweispflicht

Sind Sie bei einem Unfall als Zeuge oder Beteiligter anwesend, müssen Sie ihre Personalien angeben – egal, ob Sie für den Unfall verantwortlich sind oder nicht.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Verhalten bei Lawinenunglück: So reagieren Sie richtig

Ein Lawinenunglück kann jeden in den Bergen treffen, nicht nur Tourengänger...

weiterlesen
Verhalten bei Lawinenunglück: So reagieren Sie richtig
Leitartikel
Rechtliches für Wintersportler: Regeln und Gesetze im Skiurlaub

Für viele Deutsche ist er das Highlight des Jahres: der Skiurlaub. Entspannung,...

weiterlesen
Rechtliches für Wintersportler: Regeln und Gesetze im Skiurlaub
Artikel
SOS auf der Piste: Richtiges Verhalten bei Skiunfällen

Ein Skiunfall ist schnell passiert. Wie reagiere ich richtig, wenn ich einen Unfall...

weiterlesen
SOS auf der Piste: Richtiges Verhalten bei Skiunfällen
Artikel
Lawinengefahr: Ihre Rechte als Urlauber

Lawinengefahr kann schon im Vorfeld die Urlaubsfreude trüben, sodass Sie die...

weiterlesen
Lawinengefahr: Ihre Rechte als Urlauber