Wer Mitglied im Mile High Club ist, hatte Sex über den Wolken, genauer gesagt in einem Flugzeug auf Reisehöhe. Dieser inoffizielle Club wächst stetig, denn für viele das Liebesspiel im Flieger die ultimative Sex-Kick. Doch was passiert, wenn man dabei ertappt wird? Wie ist die Rechtslage beim Quickie in luftiger Höhe?

Mile High Club: Ist Sex auf der Flugzeugtoilette strafbar?

Wer Mitglied im Mile High Club ist, hatte Sex über den Wolken, genauer gesagt in einem Flugzeug auf Reisehöhe. Dieser inoffizielle Club wächst stetig, denn für viele das Liebesspiel im Flieger die ultimative Sex-Kick. Doch was passiert, wenn man dabei ertappt wird? Wie ist die Rechtslage beim Quickie in luftiger Höhe?

Ist Sex im Flugzeug verboten?

Die Sache ist ziemlich eindeutig: Auf einem Linienflug befinden Sie sich im öffentlichen Raum. Wer beim hier beim Schäferstündchen erwischt wird, riskiert deshalb – genau wie beim Outdoor-Sex – eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Dabei ist es egal, ob man sich in der vermeintlich privaten Atmosphäre der Flugzeugtoilette oder auf seinem Sitz vergnügt. 

Handelt man sich eine Anzeige ein, droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe. Die gute Nachricht: In der Regel sehen Mitreisende und Bordpersonal von einer Strafanzeige ab.

Diskretion ist das A und O

Es muss nicht immer die Bordtoilette sein. Nur rund die Hälfte aller Schäferstündchen über den Wolken findet hier statt. Das fand ein britisches Dating-Portal bei einer Befragung von Mile-High-Club-Mitgliedern heraus. Sex direkt auf den Sitzen ist demnach auch eine beliebte Option. Dabei sollten Sie allerdings besonders diskret vorgehen. Denn in Zeiten von Handyvideos kann ein öffentlicher Auftritt dieser Art schnell im Netz landen. 

Mit diesen Tipps klappt der diskrete Sex im Flieger

Natürlich wollen wir Sie nicht zu etwas Illegalem ermutigen. Aber wenn der Vorsatz ohnehin schon steht, haben wir ein paar Tipps, wie Sie niemandem bei der Umsetzung Ihrer Fantasie belästigen:

  • Strategisch buchen: Ein Sitzplatz am Fenster ist zwar schön, einer in Toilettennähe ist für den Einlass zum Mile High Club aber wichtiger.
  • Fliegen Sie nachts eine Langstrecke. Dann ist es im Flieger abgedunkelt, die anderen Passagiere schlafen oder sind mit Filmen abgelenkt und das Bordpersonal ist seltener auf den Gängen unterwegs.
  • Timing ist wichtig: Verschwinden Sie nicht gemeinsam Richtung Waschraum, sondern mit einigen Minuten Abstand. Das gleiche gilt für die Rückkehr.
  • Wer oft fliegt weiß es: Bequeme Kleidung ist an Bord Gold wert. Das gilt umso mehr für ein schnelles Abenteuer in luftiger Höhe.

So wird der Sex über den Wolken legal

Ist der Zutritt im Mile High Club nur möglich, wenn man das Risiko eingeht, erwischt zu werden? Nein! Wer auf den Reiz des Verbotenen verzichten kann, kann – das nötige Kleingeld vorausgesetzt – einen privaten Flug buchen. Möglich ist das zum Beispiel in den USA. Die Angebote starten ab umgerechnet etwa 450 Euro. Und ganz ehrlich: Die beengende Atmosphäre einer Flugzeugtoilette ist auch nicht für jeden erotisch.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Fluggastrechte: Entschädigung bei Verspätung & Co.

Seinen wohlverdienten Urlaub möchte jeder von der ersten Minute an genießen....

weiterlesen
Fluggastrechte: Entschädigung bei Verspätung & Co.
Artikel

Überbuchung & Co.: Wann die Airline das Boarding verweigern darf

Ärgerlich, aber gar nicht so selten: Man hat ein gültiges Flugticket und...

weiterlesen
Überbuchung & Co.: Wann die Airline das Boarding verweigern darf
Artikel

Flug stornieren: Was Sie zu Stornogebühren und Co. wissen sollten

Ob Businessflug oder Urlaubsreise: Flugtickets werden oft viele Monate im Voraus...

weiterlesen
Flug stornieren: Was Sie zu Stornogebühren und Co. wissen sollten
Artikel

Handgepäck im Flugzeug: Größe, Gewicht, Inhalt – Was ist erlaubt?

Seitdem aufgegebenes Gepäck bei vielen Airlines extra kostet, beschränken...

weiterlesen
Handgepäck im Flugzeug: Größe, Gewicht, Inhalt – Was ist erlaubt?