Handgepäck im Flugzeug: Größe, Gewicht, Inhalt – Was ist erlaubt?

Seitdem aufgegebenes Gepäck bei vielen Airlines extra kostet, beschränken sich viele Flugreisende zumindest bei Kurzreisen ausschließlich aufs Handgepäck. Wichtig daher: Was geht überhaupt als Handgepäck durch und was darf hinein und was nicht?

Größe und Gewicht: Von Airline zu Airline unterschiedlich

Was Größe und Gewicht des zulässigen Handgepäcks angeht, ist leider keine allgemeingültige Aussage möglich: Jede Fluggesellschaft legt ihre Regeln selbst fest. Hinsichtlich der Maße akzeptieren viele die vom Weltluftfahrtverband IATA (International Air Transport Association) empfohlenen Abmessungen von 55 × 35 × 20 Zentimetern. Viele als sogenanntes Kabinengepäck gekennzeichnete kleine Koffer entsprechen dieser Vorgaben. Zusätzlich kann bei vielen Airlines eine Laptoptasche, ein kleiner Rucksack oder eine Handtasche mit an Bord genommen werden.

Beim erlaubten Gewicht verzichten manche Fluggesellschaften ganz auf eine Vorgabe, andere akzeptieren bis zu zehn Kilo – die Grenze kann aber auch darunter liegen.

Deshalb der Tipp: Um unangenehme Überraschungen am Flughafen zu vermeiden, sollte Sie sich vor der Abreise bei der jeweiligen Airline über die geltenden Bestimmungen informieren.

Was darf ins Handgepäck?

Seit dem 6. November 2006 dürfen auf Flughäfen der Europäischen Union nur noch geringe Mengen an Flüssigkeiten im Handgepäck an Bord eines Flugzeuges gebracht werden. Getränke und Flüssigkeiten wie Shampoo, Duschgel, Cremes und Zahnpasta müssen gesammelt in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel mit maximal einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden. Jeder Behälter darin darf höchstens 100 Milliliter der jeweiligen Flüssigkeit enthalten.

Theoretisch im Handgepäck erlaubt sind in Deutschland auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Nagelscheren, Einmalrasierer und Taschenmesser mit höchstens sechs Zentimeter Klingenlänge. Tatsächlich wurden aber all diese Dinge schon mehr als einmal bei der Sicherheitskontrolle eingesammelt. Besser also, Sie gehen in dieser Hinsicht kein Risiko ein und verstauen alle spitzen und scharfen Artikel im aufgegebenen Gepäck.

 Erlaubt sind auch Medikamente und Spezialnahrung, zum Beispiel für Babys, wenn diese während des Flugs benötigt werden. Sie werden seit Januar 2014 durch besondere Kontrolltechniken auf Sicherheit überprüft. Bei Medikamenten muss zudem der Bedarf glaubhaft durch ein Rezept oder ein Attest nachgewiesen werden.

Seit Januar 2014 dürfen auch alle am Flughafen oder bei Fluggesellschaften gekauften Duty-free-Flüssigkeiten als Handgepäck mit an Bord genommen werden. Dafür gibt es aber besondere Vorschriften: Die Flüssigkeiten müssen zusammen mit dem Kassenbeleg in einem Sicherheitsbeutel mit rotem Rand versiegelt werden und dürfen nicht vor Erreichen des Zielflughafens geöffnet werden.

Diese Dinge dürfen nicht ins Handgepäck

Auf keinen Fall ins Handgepäck dürfen:

  • Waffen
  • Scharfe Gegenstände, die als Waffen genutzt werden können. Das gilt zum Beispiel auch für Korkenzieher, Scheren und Stricknadeln.
  • Explosionsgefährliche, entzündliche oder giftige Dinge wie Feuerwerkskörper, Farbe in Sprühdosen oder Säuren. Solche Gegenstände dürfen grundsätzlich gar nicht an Bord eines Flugzeuges gebracht werden.
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Fluggastrechte: Entschädigung bei Verspätung & Co.

Seinen wohlverdienten Urlaub möchte jeder von der ersten Minute an genießen....

weiterlesen
Fluggastrechte: Entschädigung bei Verspätung & Co.
Artikel

Überbuchung & Co.: Wann die Airline das Boarding verweigern darf

Ärgerlich, aber gar nicht so selten: Man hat ein gültiges Flugticket und...

weiterlesen
Überbuchung & Co.: Wann die Airline das Boarding verweigern darf
Artikel

Flug stornieren: Was Sie zu Stornogebühren und Co. wissen sollten

Ob Businessflug oder Urlaubsreise: Flugtickets werden oft viele Monate im Voraus...

weiterlesen
Flug stornieren: Was Sie zu Stornogebühren und Co. wissen sollten
Artikel

Gepäck verloren oder beschädigt – was tun?

Das fängt ja gut an! Sie stehen voller Urlaubsvorfreude am Gepäckband des...

weiterlesen
Gepäck verloren oder beschädigt – was tun?