Sobald der Winter Einzug hält, taucht er die Landschaft in ein schneeweißes Kleid. Mit dem Schnee kommen Eis und Glätte, die die Unfallgefahr erhöhen. Wir geben Ihnen Ratschläge, wie Sie in den Wintermonaten sicher ans Ziel kommen.
Ratgeber: Autofahren im Winter

13 Tipps zum sicheren Autofahren im Winter

Sobald der Winter Einzug hält, taucht er die Landschaft in ein schneeweißes Kleid. Mit dem Schnee kommen Eis und Glätte, die die Unfallgefahr erhöhen. Wir geben Ihnen Ratschläge, wie Sie in den Wintermonaten sicher ans Ziel kommen.

1. Winterjacke beim Autofahren im Winter ausziehen

Mit Schnee, Eis und Glätte steigt die Anzahl der Unfälle in der Bundesrepublik. Die Sicherheit beginnt schon bei der Auswahl der Bekleidung. Sie tragen gerne dicke Winterjacken? Manchmal liegt der Gurt durch das Volumen der Jacke nicht eng genug am Körper an. Bei einem abrupten Bremsen schneidet sich der Gurt dann tief in den Bauchraum ein. Ziehen Sie die Jacke vor der Fahrt also lieber aus.

2. Durchdrehen der Räder im Winter vermeiden

Sie befinden sich auf einer glatten Fahrbahn und möchten anfahren? Dies kann insbesondere bei Steigungen zu Problemen führen. Versuchen Sie im zweiten Gang anzufahren. Auf diese Weise lässt sich das Durchdrehen der Räder vermeiden. Passen Sie die Geschwindigkeit an die Straßenverhältnisse an und halten Sie zu den vorderen Fahrzeugen ausreichend Abstand. Ruckartiges Bremsen und schnelles Beschleunigen sorgen dafür, dass das Fahrzeug ausbricht. Gerät Ihr Fahrzeug dennoch ins Schleudern, sollten Sie auskuppeln und schnell gegenlenken. Vermeiden Sie ruckartige Lenkbewegungen und lenken Sie gefühlvoll. Im Notfall bleibt Ihnen nichts anderes übrig als eine Vollbremsung.

3. Klare Sicht bei der Autofahrt im Winter: Eiskratzer besorgen

Befreien Sie Ihre Fensterscheiben vor Fahrtbeginn von Eis. Dazu benötigen Sie einen Eiskratzer. Sollten Sie mit eingeschränktem Sichtfeld losfahren, droht Ihnen ein Bußgeld. Entfernen Sie Schnee und Verunreinigungen von der Motorhaube und dem Autodach. Achten Sie darauf, die Scheibenwischanlage mit Frostschutzmittel aufzufüllen.

4. Fahrlicht einschalten

Schalten Sie im Winter das Fahrlicht ein. Ist die Sicht durch Regen oder Schneefall eingeschränkt, müssen Sie das Abblendlicht einschalten. Andernfalls drohen Ihnen Bußgelder von bis zu 60 Euro und ein Punkt in Flensburg.

5. Vorausschauend fahren

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist im Winter besonders anspruchsvoll. Ihr Fahrzeug reagiert bei Schnee, Kälte und Eis anders als in der warmen Jahreszeit. Fahren Sie vorsichtig und vorausschauend. Denken Sie daran, dass viele andere Verkehrsteilnehmer nicht so vorsichtig fahren wie Sie und Kollisionen durchaus möglich sind. Ihre Reifen haben mehr Grip, wenn Sie auf eine geringe Motordrehzahl achten. An Orten, die windig, feucht oder schattig sind, bildet sich Blitzeis. Fahren Sie dort ganz besonders langsam.

6. Geschwindigkeit drosseln

Die Straße ist geräumt und die Umgebung sieht ungefährlich aus? Werden Sie nicht übermütig und kalkulieren Sie die Möglichkeit von Glatteis ein. Viele Autofahrer fahren wesentlich schneller als erlaubt. Im Winter sollten Sie sich an den Grundsatz halten: Sicher kommen Sie nur an, wenn Sie langsam fahren.

7. Halten Sie Sicherheitsabstand

Halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand zu Ihrem Vordermann. Verdoppeln Sie den Mindestabstand und achten Sie auf die Witterungsbedingungen. Glatteis und Laub erfordern das Einhalten eines größeren Sicherheitsabstandes. Außerhalb von Ortschaften empfiehlt sich die Regelung „halber Tacho“. Bei Tempo 100 halten Sie demzufolge einen Sicherheitsabstand von 50 Metern ein. Denken Sie daran, dass Sie durch einen kürzeren Sicherheitsabstand auch nicht schneller ans Ziel kommen.

8. Lenken Sie vorsichtig

Die Lenkung von Automobilen reagiert bei Schnee und Eis vollkommen anders. Lenken Sie das Fahrzeug im Winter langsamer und bedachter als im Sommer. Das Auto bricht bei ruckartigen Lenkbewegungen schneller aus. Lenken Sie in einem geringen Radius und vermeiden Sie abrupte Bewegungen. Sollte das Heck ausbrechen, sollten Sie das Fahrzeug entkuppeln und bedacht gegenlenken.

9. Bremsen Sie so wenig wie nur möglich

Bremsvorgänge auf Eis und Schnee sind gefährlich. Versuchen Sie die notwendigen Bremsvorgänge auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Wenn Sie langsam beschleunigen und fahren, müssen Sie seltener abbremsen. Sollten Sie sich bei Ihren Bremsvorgängen unsicher fühlen, empfiehlt sich das Üben auf abgelegenen Strecken, beispielsweise in einem Industriegebiet.

10. Fahren auf Eis in Schrittgeschwindigkeit

Sie sind auf eine vereiste Straße gefahren? Dann befinden Sie sich in einer gefährlichen Situation. Fahren Sie mit Schrittgeschwindigkeit und vermeiden Sie Bremsvorgänge. Geraten Sie ins Schleudern, sollten Sie den Fuß vom Gas nehmen, das Auto entkuppeln und bedacht gegenlenken. Sind vereiste Fahrbahnen gemeldet, sollten Sie das Fahrzeug stehenlassen.

11. Überschätzen Sie nicht den Allradantrieb

Sie fahren einen SUV? Dieser verfügt über einen Allradantrieb, eine gute Rundumsicht und eine erhöhte Bodenfreiheit. Automobile, die von allen Rädern angetrieben werden, bieten tatsächlich viele Vorteile. Dies ist aber noch lange kein Grund, leichtsinnig zu werden.

12. Räumfahrzeuge überholen

Sie fahren hinter einem Räumfahrzeug? Dann widerstehen Sie dem Drang, den Wagen vor Ihnen zu überholen. Räumfahrzeuge sind zwar langsam und hinterlassen eine Salzwolke, sie sichern den Weg hinter ihnen jedoch ab. Sollten Sie das Räumfahrzeug doch überholen, fahren Sie besonders vorsichtig. Das Räumfahrzeug schleudert Matsch und Schnee zur Seite. Dies führt während dem Spurwechsel manchmal zu einer kurzzeitigen „Blindheit“.

13. Was ist in Waldgebieten zu beachten?

In den frühen Morgen- und Abendstunden sollten Sie besonders langsam fahren. Im Wald sind zahllose Wildtiere auf Nahrungssuche: Sie überqueren die Straße, ohne auf Automobile zu achten. Grelles Licht lässt die Tiere erstarren. Blenden Sie deshalb so schnell wie nur möglich ab, hupen Sie und bremsen Sie. Denken Sie daran, dass Tiere in Herden leben. Wo ein Tier auf der Straße steht, müssen Sie mit einer ganzen Gefolgschaft rechnen.

Matthias Wurm
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Sichere Fahrt im Winter: Bei Glätte richtig reagieren

Sie möchten Ihr Fahrzeug auch auf glattem Untergrund unter Kontrolle halten?...

weiterlesen
Sichere Fahrt im Winter: Bei Glätte richtig reagieren
Artikel

Sommerreifen im Winter: Ist das erlaubt?

Sommerreifen im Winter: Auf trockener Straße sind sie erlaubt. Sobald die Temperaturen...

weiterlesen
Sommerreifen im Winter: Ist das erlaubt?
Artikel

Winterreifenpflicht: Wann müssen Sie Ihre Reifen wechseln?

Die Anforderungen an Winterreifen und ihre Kennzeichnung änderten sich im Jahr...

weiterlesen
Winterreifenpflicht: Wann müssen Sie Ihre Reifen wechseln?
Artikel

Diese Verkehrsregeln sollten Sie bei Schnee und Glätte beachten

Beim Autofahren im Winter gelten andere Verkehrsregeln als im Sommer. Dies ist dem...

weiterlesen
Diese Verkehrsregeln sollten Sie bei Schnee und Glätte beachten