Pinkelnde Taxifahrer, Nackedeis oder fliegende Untertassen: In den folgenden Verkehrsregeln aus aller Welt gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Die seltsamsten, strengsten und interessantesten von ihnen finden Sie hier – damit Sie für eine internationale Spritztour gewappnet sind.

Die kuriosesten Verkehrsvorschriften aus aller Welt

Pinkelnde Taxifahrer, Nackedeis oder fliegende Untertassen: In den folgenden Verkehrsregeln aus aller Welt gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Die seltsamsten, strengsten und interessantesten von ihnen finden Sie hier – damit Sie für eine internationale Spritztour gewappnet sind.

Lärm und andere Belästigungen

  • Immer schön ruhig bleiben: In der Schweiz ist es verboten, nach 22 Uhr die Autotür zuzuknallen.
  • Immer schön züchtig bleiben: In Deutschland dürfen Sie ohne einen Fetzen Kleidung am Leib Auto fahren, denn das Fahrzeuginnere gilt als Ihre Privatzone. Aber Achtung: Wenn Sie aussteigen, ist dies öffentlicher Raum – und Sie stehen ganz schön nackt da.
  • Immer schön ordentlich bleiben: Taxifahrern in England ist es verboten auszusteigen, wenn ihr Wagen auf einer öffentlichen Straße steht. Und wenn sie ein menschliches Bedürfnis überkommt? Dann dürfen sie ausnahmsweise ans Hinterrad urinieren – sofern sie stets eine Hand am Fahrzeug haben.
Das Bier ist verboten – aber das gewagte „Outfit“ ist in Deutschland OK.

Das Bier ist verboten – aber das gewagte „Outfit“ ist in Deutschland OK.

Vorsicht, Strafe!

  • Da könnte ja jeder rasen: Wer in Frankreich mit einem Blitzerwarner auf dem Smartphone oder dem Navi erwischt wird, dem drohen 1.500 Euro Bußgeld.
  • Da könnte ja jeder parken: Halteverbotsschilder in Griechenland gibt es in zwei Ausführungen. Einmal mit einer senkrechten Linie (ungerade Zahl), die ein Halteverbot an ungeraden Tagen anzeigt. Beim zweiten Schild sind es zwei senkrechte Linien (gerade Zahl). An welchen Tagen wohl mag dann das Verbot gelten? Wer es errät, entgeht einer Strafe wegen Falschparkens.
  • Da könnte ja jeder losfahren: In Dänemark sind Sie vor dem Losfahren zu einem prüfenden Blick unter Ihr Auto verpflichtet. Schließlich könnte jemand darunter liegen und schlafen.
  • Da könnte ja jeder weiterfahren: Bei Alkohol am Steuer kennen manche Mit-Europäer kein Pardon. Wer mit 1,5 Promille (Italien) oder 2 Promille (Dänemark) erwischt wird, der riskiert, dass sein Auto zwangsversteigert wird.
Kein Langschläfer unter dem Auto? Dann können Sie in Dänemark jetzt losfahren.

Kein Langschläfer unter dem Auto? Dann können Sie in Dänemark jetzt losfahren.

USA: Das Land der unbegrenzten Verkehrsregeln

  • Gucken, bitte: In Alabama ist es verboten, beim Autofahren eine Augenbinde zu tragen.
  • Vorwärts, bitte: In Glendale (Arizona) dürfen Sie nicht rückwärtsfahren.
  • Langsamer, bitte: In New Britain (Connecticut) gilt für die Feuerwehr eine Höchstgeschwindigkeit von 25 mph (rund 40 km/h) – auch wenn es brennt.

Falls Sie nicht mit dem Auto unterwegs sind …

In Frankreich ist es ausdrücklich verboten, mit einem UFO auf einem Weinberg zu landen. Suchen Sie sich in diesem Fall einfach einen anderen Landeplatz.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Mit dem Auto im Ausland: Daran sollten Sie denken

Mit dem eigenen Auto ins Ausland – das bringt eine Menge Flexibilität...

weiterlesen
Mit dem Auto im Ausland: Daran sollten Sie denken
Artikel

Unfall im Ausland: Was tun, wenn es kracht?

Für Autourlauber ist es eine Horrorvorstellung: Ein Unfall im Ausland. Sprachbarrieren,...

weiterlesen
Unfall im Ausland: Was tun, wenn es kracht?
Artikel

Fahren im Linksverkehr: Tipps für die „andere Seite“

Länder mit Linksverkehr gibt es mehr, als viele meinen: Rund ein Drittel aller...

weiterlesen
Fahren im Linksverkehr: Tipps für die „andere Seite“
Artikel

Wenn jeder Kilometer kostet - Mautregelungen in Europa

Die Maut ist ein nicht zu unterschätzender Faktor bei den Reisekosten. Denn...

weiterlesen
Wenn jeder Kilometer kostet - Mautregelungen in Europa