Haus & Garten
wollpullover zusammengelegt in verschiedenen farben
© NelliSyr/ iStock / Getty Images Plus
SH
Svenja Hauke
Autor/-in
Svenja Hauke
Letztes Update am: 

Wollpullover eingelaufen: Was Sie tun können

Nichtsahnend holen Sie den liebsten Pulli aus der Wäsche und plötzlich ist er um 4 Größen geschrumpft. Doch wieso läuft Wolle eigentlich so schnell ein und was kann ich dagegen tun?

Wollpullover eingelaufen: Warum das so schnell geht

Gerade bei der Pflege von Kleidungsstücken aus Wolle ist oftmals höchste Vorsicht geboten: Werden Sie entweder zu heiß gewaschen oder im Trockner getrocknet, können Sie leicht einlaufen. Kleidung aus Wolle läuft deshalb so schnell ein, da sie aus hochempfindlichen Naturfasern bestehen.

Ob Merinowolle, Alpakawolle, Baumwolle oder Kaschmir: Wird Wolle zu hohen Temperaturen ausgesetzt, ziehen sich ihre Fasern stark zusammen. Dabei kann Wolle nicht nur einlaufen, sondern auch verfilzen, wenn man die Kleidungsstücke beispielsweise zu oft wäscht oder gar das falsche Waschmittel nutzt. Sie sollten deshalb bei der Pflege von Wollteilen immer genaustens das Pflegeetikett beachten.

© Tetiana Kolubai/iStock / Getty Images Plus

Beim Waschen von Wolle sollten Sie immer das Pflegeetikett beachten.

Wollpullover eingelaufen: Wie wird er wieder so wie vorher?

Ist der Wollpullover eingelaufen, fragen sich viele, ob sie ihn jemals wieder in seinem Ursprungszustand sehen werden. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten - So kann es natürlich sein, dass Sie Glück haben und Ihr Pullover bekommt nach den richtigen Rettungsversuchen seinen Normalzustand zurück.

Leider sieht dies in der Realität oftmals anders aus: Da Wolle durch zu heißes Waschen, Trocknen oder die falschen Pflegemittel stark beansprucht werden kann, kann sie nachhaltig aus ihrer Form gebracht werden. Vorsicht ist daher besser als Nachsicht: Achten Sie bereits vor dem Waschgang auf die Pflegeanweisung des Etiketts. Sicherer wird es sogar, wenn Sie Ihren Pullover (bei nicht zu heißem Wasser!) per Hand waschen.

Wollpullover eingelaufen: Was kann ich tun?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wenn Ihr Kleidungsstück eingelaufen ist. So können Sie die Wollprodukte wie einen Pullover beispielsweise in lauwarmem(!) Wasser mit ein wenig Essig, Babyshampoo oder Haarspülung einweichen.

Wichtig ist es bei eingelaufener Wolle in jedem Fall, dass Sie die Maßnahmen sofort ergreifen, sie sollten also nicht zu lang damit warten. Ist Ihr liebster Wollpullover eingelaufen, sollten Sie ihn daher zunächst einweichen, damit die zusammengezogenen Fasern wieder gelockert werden können. Meist reicht es, wenn Sie das Woll-Kleidungsstück etwa 30 Minuten lang im Wasserbad liegen lassen. 

Haben Sie das Kleidungsstück aus Wolle eine halbe Stunde lang eingeweicht, sollten Sie es herausnehmen. Dann ist es wichtig, die zusammengezogenen Fasern weiterhin zu dehnen. Dahingehend haben Sie zwei Möglichkeiten: 

  1. Sie legen das nasse Kleidungsstück auf ein Handtuch und dehnen das Teil, indem Sie ein paar beschwerende Gegenstände darauf legen, um die Fasern auseinanderzuziehen. Dies hilft Ihnen, das Kleidungsstück zurecht zu formen. 
  2. Sie nehmen das nasse Kleidungsstück aus dem Wasserbad heraus und hängen es, ohne es auszuwringen, auf. Die Schwere des nassen Kleidungsstücks hilft dabei, die Fasern wieder zu dehnen.
© Tatrano/iStock / Getty Images Plus

Läuft Wolle ein, wird sie nicht nur kleiner, sondern verfilzt oftmals.

Wollpullover eingelaufen: Was Sie nicht tun sollten

Ist Ihr Kleidungsstück aus Wolle erstmal eingelaufen, kommt es darauf an, gewissenhaft zu handeln - das heißt, sie dürfen das Teil keinesfalls in zu heißem Wasser einweichen oder es danach gar in den Trockner stecken. Dies könnte den Zustand Ihres Lieblingsteils sogar noch verschlimmern. Da die Wolle meist sowieso bereits stark beansprucht wurde, sollten Sie hier auch immer nur mit natürlichen Mitteln arbeiten und keinesfalls chemische Produkte verwenden. 

Bevor Sie ein Kleidungsstück aus Wolle in die Waschmaschine stecken, beachten Sie immer zunächst das Pflegeetikett. Dieses verrät Ihnen, welche maximale Gradzahl für den Waschgang angemessen ist. Es gibt allerdings auch Wollstücke, die nicht in der Waschmaschine, sondern nur per Hand gewaschen werden dürfen.
In einem solchen Fall können Sie versuchen, das Kleidungsstück entweder mit sanftem(!) Bleichmittel extra für Wolle zu bleichen. Sollte nichts mehr funktionieren, hilft es oftmals nur noch, das Kleidungsstück umzufärben. 
Ist Ihr Wollteil verfilzt, kann entweder das Einweichen des Kleidungsstücks in einer Wasser-Babyshampoo-Mischung helfen oder aber Sie geben legen das Kleidungsstück aus Wolle in Milch und lassen es die ganze Nacht über darin liegen.
SH
Svenja Hauke
Autor/-in
Von makelloser Haut bis Tipps&Tricks rund ums Abnehmen. Als bekennender Fitness- und Beauty-Freak verrät sie Leserinnen und Leser ihre besten Tipps.
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?