Haus & Garten
Wohnungsputz: 6 Dinge, auf die Ihr Besuch wirklich achtet
© scyther5/ iStock/ThinkstockPhotos
FS
Franziska Studtfeld
Autor/-in
Franziska Studtfeld

Wohnungsputz: 6 Dinge, auf die Ihr Besuch wirklich achtet

Besuch hat sich angekündigt, und plötzlich sehen Sie Ihre Wohnung mit den Augen Ihrer Schwiegermutter? Keine Angst, es ist kein riesiger Hausputz nötig. Wir zeigen Ihnen, was Gästen wirklich auffällt.

1. Zugestellte Tische sehen unordentlich aus

Sie haben einen Stoß Bücher auf dem Tisch abgelegt, um ihn später einmal einzuordnen. Dann ist da noch ein Blumenstrauß, die Fernbedienungen, einige Zeitungen, die Post von Mittwoch, Untersetzer und verschiedene Dinge, die sich so angesammelt haben. Räumen Sie die Tische kurz ab und wischen Sie sie sauber. So können Ihre Gäste Gläser oder Tassen abstellen, und das Chaos verbreitet keine Unruhe mehr.

2. Wohnungsputz: Die Toilette nicht vergessen

Klar, bevor Besuch kommt, machen Sie die Toilette noch einmal gründlich sauber. Vergessen Sie aber auch nicht, für ausreichend Toilettenpapier zu sorgen und frische Handtücher aufzuhängen! Tipp: Legen Sie für Ihren Besuch ein kleines Deo sowie für Frauen Slipeinlagen und einige Tampons bereit. Und leeren Sie den Bademülleimer.

3. Hingucker: Der Spiegel im Bad

Ihre Regalbretter im Wohnzimmer werden Ihre Gäste weniger genau unter die Lupe nehmen als den Spiegel im Badezimmer – immerhin schauen sie hier hinein, um zu sehen, ob mit ihrem Gesicht alles okay ist. Wischen Sie also rasch die Zahnpastaspritzer und Wasserflecken ab. Gehen Sie auch über Waschbecken und Armatur. Dann glänzt das Bad für Ihren Besuch. 

© Igor Vershinsky/iStock / Getty Images Plus

4. Rund ums Tier: Haare entfernen

Haben Sie Haustiere, sind Sie an die damit zusammenhängenden Gerüche gewöhnt, und auch die Haare machen Ihnen wenig aus. Ihre Gäste hingegen werden diese Dinge sofort wahrnehmen, vor allem, wenn sie selbst keine Tiere haben. Lüften Sie daher gründlich vor dem Besuch und fahren Sie mit der Fusselbürste über Sofas und Sessel. Im Zweifelsfall können Sie auch eine Duftkerze anzünden oder einen Raumlufterfrischer benutzen. Saugen Sie zudem über Teppiche und Böden. Haare und Staub möchte kein Gast an den Socken haben. 

5. Lichtschalter und Türgriffe säubern

Hand aufs Herz: Wie oft gucken Sie Ihre Lichtschalter und Türgriffe an? Wer seine Wohnung kennt, greift blindlings zu. Vor einem Besuch können Sie hier einmal putzen, denn es können sich auf die Dauer unschöne Flecken bilden. Und Ihr Besuch schaut hier genauer hin, weil er mit der exakten Lage nicht so vertraut ist wie Sie.

6. Den Duschvorhang waschen

Haben Sie Übernachtungsgäste, überprüfen Sie den Duschvorhang unten auf unschöne Verfärbungen. Meist bekommen Sie sie mit einem einfachen Reinigungsmittel weg – falls das nicht mehr klappt, ist es an der Zeit, den Vorhang zu ersetzen. Fischen Sie zudem Haare aus dem Auffangsieb in Waschbecken und Dusche.

FS
Franziska Studtfeld
Autor/-in
Ob moderne Do-It-Yourself Anleitungen oder Tipps im Haushalt, Franziska Studtfeld kennt jeden aktuellen Trend im Haus und im Garten.
Franziska Studtfeld
Wie finden Sie diesen Artikel?