Wenn’s müffelt: 4 Tipps gegen Gestank im Haushalt
© KatarzynaBialasiewicz/iStock/Thinkstock
(6)

Wenn’s müffelt: 4 Tipps gegen Gestank im Haushalt

Gestank im Haushalt kann einem schnell die Laune verderben. Hier finden Sie einige Hausmittel und praktische Tipps, die nicht nur günstig, sondern auch hocheffektiv sind.

1. Allgemeine Hinweise gegen Gestank im Haushalt

Am besten halten Sie sich an ein paar grundsätzliche Regeln, damit die Geruchsbelästigung in Ihren eigenen vier Wänden überschaubar bleibt.

  • Benutzen Sie Aschenbecher und Abfalleimer mit fest verschließbarem Deckel.
  • Lagern Sie stark riechende Lebensmittel wie Weichkäse in verschließbaren Tupperdosen.
  • Lagern Sie schmutzige Wäsche in verschließbaren Plastikbehältern.
  • Sorgen Sie in sämtlichen Räumen für Frischluft durch Stoßlüften.
  • Waschen Sie Vorhänge, Decken und Bezüge in regelmäßigen Abständen.
  • Shampoonieren Sie Teppiche regelmäßig.

2. Gestank im Haushalt in der Küche

Wenn es in der Küche so richtig hoch her geht und die Gerüche sich zu einem unangenehmen Ganzen verbinden, hilft Kaffeepulver. Geben Sie kurz etwas Kaffeepulver auf eine warme Herdplatte. Als Alternative können Sie auch mehrere Zitronenschalen verwenden, die Sie im Raum verteilen.

Bei Mief im Kühlschrank hilft neben dem Entsorgen einzelner Übeltäter wie verschimmelten Speisen der Gebrauch von Backpulver oder Salz. Geben Sie davon etwas in ein Schüsselchen und stellen Sie es in den Kühlschrank. So werden Feuchtigkeit und Geruch gebunden. Zum Auswischen des Kühlschranks sollten Sie Essig benutzen. Das Hausmittel hat leicht desinfizierende Wirkung und hemmt so die Geruchsbildung.

Startet Ihre Spülmaschine regelmäßige Frontalangriffe auf Ihre Geruchsnerven, geben Sie einen Esslöffel Backpulver oder Natron auf den Boden der Maschine.

3. Gestank im Haushalt in Bad und Klo

Wenn in Ihrem Bad regelmäßig schlechter Geruch herrscht, können Sie eine mit Nelken gespickte Mandarine auf der Ablage platzieren. Nach einem größeren Toilettengang hilft entweder eine in den Raum gestellte, brennende Kerze. Oder Sie entzünden nach dem Toilettengang ein Streichholz.

4. Gestank im Haushalt durch Haustiere

Wenn Sie unter Geruchsbelästigung durch Haustiere leiden, ist oft der Untergrund des betreffenden Käfigs oder der Box der Übeltäter. Setzen Sie Backpulver oder Natron ein, um den strengen Geruch zu binden. Dafür streuen Sie den Inhalt eines Fünfzig-Gramm-Beutels auf den Boden des Katzenklos oder den Untergrund der Kleintierstreu.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?