Specht vertreiben: 5 Tipps gegen den hartnäckigen Vogel
© AbiWarner/iStock/Thinkstock
(47)

Specht vertreiben: 5 Tipps gegen den hartnäckigen Vogel

Wie kann ich einen Specht vertreiben? Insbesondere, wenn Sie ein komplett wärmegedämmtes Haus besitzen, haben Sie sich das vielleicht schon mal gefragt – denn die Vögel haben eine Vorliebe für Behausungen innerhalb der Wärmedämmung. Wenn ein Specht an die Fassade hämmert, helfen die folgenden fünf Tipps.

1. Hauswand glatt verputzen


Normalerweise klopfen Spechte Baumstämme ab und bauen Ihre Nester in Totholz, um darin zu schlafen und zu brüten. Immer wieder sucht sich der possierliche Vogel aber auch eine Hausfassade aus, um darin zu nisten. Dazu kommt es vermutlich, weil Spechte auf der Suche nach Insekten die Hauswand abklopft und das dadurch erzeugte Geräusch dem von Faulholz so sehr ähnelt. Dies gelingt allerdings nur, wenn die Tiere sich im Putz festkrallen können. Wer einen Specht vertreiben möchte, sollte also darüber nachdenken, seine Fassade glatt zu verputzen.


2. Specht vertreiben mit Vogelscheuchen


Einen Specht vertreiben Sie außerdem mithilfe von Vogelscheuchen. Dazu eignen sich beispielsweise verschiedenfarbige Schnüre, die Sie an der Fassade anbringen, oder auch Flatterband, das sich im Wind bewegt. Auch Spiegelfolie kann helfen. Specht-, Raben- oder andere Vogelattrappen sind meist weniger erfolgreich. Wenn Sie die künstlichen Vögel nicht regelmäßig austauschen und umplatzieren, gewöhnt sich der Specht am Haus mit der Zeit daran.


3. In flagranti: Vogel am Haus verscheuchen


Falls Sie einen Specht an der Hauswand auf frischer Tat ertappen, handeln Sie sofort und verscheuchen Sie den ungebetenen Gast. Das gelingt am besten, indem Sie laut pfeifen oder in die Hände klatschen. Wenn Sie Glück haben, hat dies eine nachhaltige Wirkung.


4. Fassade mit Hausbegrünung schützen


Wer einen Specht vertreiben und seine Hausfassade schützen möchte, der kann auf Hausbegrünung setzen. Rankpflanzen, die an der Häuserwand hochklettern und diese so begrünen, haben zweierlei Wirkung: Zum einen erschweren Sie dem Vogel den Zugang zur Fassade, zum anderen hält sich der Specht nicht gerne in Rankpflanzen auf und wird Ihr Haus daher eher meiden. Welche Pflanzen für diesen Zweck am geeignetsten sind, erfahren Sie in einer Gärtnerei.


5. Häuserecken mit Metallplatten versehen


Der Specht sucht sich häufig die Ecken der Fassade und Hauskanten aus, um darin Löcher zu klopfen. Die gefährdeten Stellen können Sie optimal durch Metallplatten schützen.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?