Auch dem unerfahrensten Hobbygärtner sollte klar sein: Bei großer Hitze und wenig Regen muss ich meinen Rasen bewässern. Aber wie viel ist genug, wann ist es zu viel, wann ist es zu wenig? In unserem Ratgeber rund ums Bewässern Ihres Rasens verraten wir es Ihnen.
Wege zu einem schönen Rasen im eigenen Garten •

Rasen richtig bewässern: So bekommt Ihr Rasen genug Feuchtigkeit

Auch dem unerfahrensten Hobbygärtner sollte klar sein: Bei großer Hitze und wenig Regen muss ich meinen Rasen bewässern. Aber wie viel ist genug, wann ist es zu viel, wann ist es zu wenig? In unserem Ratgeber rund ums Bewässern Ihres Rasens verraten wir es Ihnen.

Eine ganz einfache Faustregel hilft beim richtigen Bewässern des eigenen Rasens: Hat es im Sommer mehr als eine Woche nicht geregnet, wird es Zeit, der Grünfläche im Garten tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Rasen bewässern: Gießen oder Rasensprenger?

Bei der Frage, wie ich meinen Rasen bewässere, kommen die meisten Hobbygärtner schnell zu dem Entschluss, sich einen Rasensprenger zuzulegen. Dieser ist einfach zu installieren und bringt das Wasser in der Regel genau da hin, wo ich es haben will.

Ganz unproblematisch ist eine solche künstliche Beregnung aber nicht, gerade an heißen Tagen. Dann verdunstet ein nicht unerheblicher Teil des Wassers bereits, bevor es den Boden erreicht. An solchen Tagen ist das intensiver gießen die besser Alternative.

Wie viel Wasser braucht mein Rasen?

Diese Frage ist die wichtigste - und schwierigste. Der Boden unterhalb einer Rasenfläche muss durchdringend genässt werden. Mit einem Rasensprenger, den Sie nur 30 Minuten laufen lassen, werden Sie dieses Ergebnis nicht erzielen können. Hier sind ein bis zwei Stunden intensive Beregnung angesagt. Das Erdreich sollte 10 bis 15 Zentimeter tief durchfeuchtet werden. Das  können Sie selbst kontrollieren:

1.: Stechen Sie mit einem Spaten eine dicke Grassode aus und messen Sie mit einem Zollstock, wie weit die dunkle, durchfeuchtete Zone hinabreicht. Setzen Sie die Grassode anschließend wieder ein und treten Sie sie vorsichtig an.

2.: Mit einem Durchflussmengen-Zähler aus dem Fachhandel können Sie die Wassermenge recht genau dosieren. Sie müssen lediglich die Größe der Fläche ermitteln, die der Rasenregner abdeckt, und die pro Quadratmeter benötigte Wassermenge auf die Gesamtfläche umrechnen.

Morgens, mittags oder abends: Wann sollte ich meinen Rasen bewässern?

Ganz klar: Am Mittag sollten Sie Ihren Rasen nicht bewässern. Zum einen ist die Verdunstung während der warmen Stunden am größten, zum anderen können die Wassertropen durch den „Lupeneffekt“ dem Gras irreparablen Schaden zufügen.

Ideal zum Bewässern ist der frühe Morgen. Noch besser wäre die Zeit zwischen drei und vier Uhr in der Nacht, dann hat der Boden die maximale Abkühlung erreicht und das Wasser gelangt tief ins Erdreich. Am Abend ist der Boden in den meisten Fällen noch zu warm, als dass die gegebene Wassermenge ausreichend für ein Durchnässen wäre.

Automatische Bewässerung installieren

Wenn Sie in der glücklichen Lage sind, einen Rasen für Ihren Garten komplett neu anzulegen, sollten Sie eventuell über die Installation einer automatischen Bewässerung nachdenken. Die Bandbreite der möglichen Systeme ist groß, von einfachen Beregnen (Zeitschaltuhr, Rohre, Regner) bis hin zu Bodenfeuchtesensoren ist so gut wie alles denkbar - und entsprechend kostenintensiv. Beratung dazu erhalten Sie im Fachhandel.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel
Rasen im heimischen Garten: Fragen und Antworten

Wiese, Grasfläche, Sportplatz, Spielwiese, Spielfeld - denken wir an Rasen,...

weiterlesen
Rasen im heimischen Garten: Fragen und Antworten
Artikel
Rasen vertikutieren und lüften: So geht’s richtig

Rasenmähen und Düngen sind wichtig für die Gesunderhaltung Ihres Rasens....

weiterlesen
Rasen vertikutieren und lüften: So geht’s richtig
Artikel
Rasenpflege: So helfen Sie Ihrem Rasen von Januar bis Dezember

Herzlichen Glückwunsch - Sie sind stolzer Besitzer eines schönen, saftigen...

weiterlesen
Rasenpflege: So helfen Sie Ihrem Rasen von Januar bis Dezember
Artikel
Rasenkrankheiten - und was Sie dagegen tun können

Hexenringe, Rotspitzigkeit, Schneeschimmel - die Liste der Krankheiten, die Ihren...

weiterlesen
Rasenkrankheiten - und was Sie dagegen tun können