Ihr Rasen hat die besten Zeiten hinter sich, das saftige Grün ist einem tristen braun gewichen. Dann ist es an der Zeit, in Ihrem Garten mal aufzuräumen. Aber wie werden Sie den alten Rasen los? In unserem Ratgeber geben wir Ihnen die Antwort auf diese Frage.
Ratgeber: Rasen

Alten Rasen richtig entfernen: So geht’s

Ihr Rasen hat die besten Zeiten hinter sich, das saftige Grün ist einem tristen braun gewichen. Dann ist es an der Zeit, in Ihrem Garten mal aufzuräumen. Aber wie werden Sie den alten Rasen los? In unserem Ratgeber geben wir Ihnen die Antwort auf diese Frage.

Ist der Entschluss einmal gefasst, den alten Rasen aus dem Garten zu entfernen, bieten sich dem Gartenbesitzer mehrere Möglichkeiten, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Das kann durch Muskelkraft passieren, aber auch der Einsatz von Maschinen ist denkbar

Spatenstich: kraftraubend, aber günstig

Sie besitzen einen Spaten? Gut, denn mehr brauchen Sie auch gar nicht, wenn Sie die kostengünstigste aller Varianten wählen, um Ihren Garten auf Vordermann zu bringen.

So gehen Sie vor: 

1. Mähen Sie den Rasen so kurz es nur geht.2. Entfernen Sie danach alle Wurzelunkräuter, wie Löwenzahn und Giersch mit einem Unkrautstecher.3. Stechen Sie die Grasnarbe senkrecht mit dem Spaten an.4. Schieben Sie den Spaten waagerecht unter die Grassode und heben Sie sie Stück für Stück heraus.

Tipp: Der späte Herbst ist der beste Zeitpunkt, um den Rasen zu entfernen. Das Wachstum pausiert, denn die die Pflanzen bereiten sich auf den Winter vor. Verbliebene Pflanzenreste werden in der Regel im Winter selbst absterben.

So entfernen Sie nach und nach die komplette Rasenfläche. Danach müssen Sie den Boden einmal umpflügen, um auch die letzten Reste zu entfernen.

Rasenfräse: Graben Sie Ihren Garten einfach um

Die Rasenfräse ist ein wirklich guter Helfer, wenn Sie einen alten Rasen entfernen wollen. Die Fräse häckselt die komplette Grassode kurz und klein und lockert dabei das Erdreich gründlich auf. Nachteil: Damit wird nicht nur der Rasen, sondern auch das Unkraut auf der gesamten Fläche verteilt.

Wird im Anschluss an den Fräseneinsatz ein schnell wachsender Rasenersatz gepflanzt, so ist diese Methode durchaus empfehlenswert.

Rasenfräsen mieten Sie am besten im Baumarkt oder Gartencenter.

Rasenschälmaschine: Einfacher geht es nicht

Mit einer Rasenschälmaschine, auch Rasensodenschneider genannt, wird der alte Rasen in Ihrem Garten in Bahnen geschnitten. Diese werden anschließend zusammengerollt und entsorgt.

Rasenschälmaschinen sind relativ leicht und dank der kompakten Bauweise wendig genug, um sie auch in kleineren Gärten benutzen zu können. Diese Geräte können in jedem gut sortieren Maschinenverleih gemietet werden.

So benutzen Sie die Rasenschälmaschine: 

1. legen Sie Gehörschutz, Schutzbrille, feste Schuhe und robuste Arbeitskleidung an2. positionieren Sie sie selbstfahrende Maschine so, dass sie entlangeiner Rasenkante beginnt3. führen Sie den Rasensodenschneider zügig in Bahnen über die Grünfläche

Nicht wundern: Am Ende sieht die Grasfläche aus, als sei nichts geschehen. Der Rasen lässt sich jetzt aber in einzelnen Bahnen zusammenrollen und entsorgen.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Rasen im heimischen Garten: Fragen und Antworten

Wiese, Grasfläche, Sportplatz, Spielwiese, Spielfeld - denken wir an Rasen,...

weiterlesen
Rasen im heimischen Garten: Fragen und Antworten
Artikel

Rasen vertikutieren und lüften: So geht’s richtig

Rasenmähen und Düngen sind wichtig für die Gesunderhaltung Ihres Rasens....

weiterlesen
Rasen vertikutieren und lüften: So geht’s richtig
Artikel

Rasenpflege: So helfen Sie Ihrem Rasen von Januar bis Dezember

Herzlichen Glückwunsch - Sie sind stolzer Besitzer eines schönen, saftigen...

weiterlesen
Rasenpflege: So helfen Sie Ihrem Rasen von Januar bis Dezember
Artikel

Rasenkrankheiten - und was Sie dagegen tun können

Hexenringe, Rotspitzigkeit, Schneeschimmel - die Liste der Krankheiten, die Ihren...

weiterlesen
Rasenkrankheiten - und was Sie dagegen tun können