Weiße Schuhe sauber machen: Mit diesen 7 Tricks klappt’s
© Ales_Utovko/iStock/Thinkstock
(14)

Weiße Schuhe sauber machen: Mit diesen 7 Tricks klappt’s

Weiße Schuhe sind schick, aber sie sauber zu machen, ist die Hölle! Oder doch nicht? Mit diesen sieben Lifehacks strahlen die weißen Lieblingstreter wieder wie frisch aus der Box!

1. Allzweckwaffe Backpulver kriegt auch weiße Schuhe wieder sauber

Im Haushalt gibt es kaum einen Fleck, den Backpulver nicht entfernen kann. Auch weiße Schuhe bekommt das Pülverchen wieder blitzeblank: Im Verhältnis 1:1 Spülmittel und Backpulver vermischen und mit einer feuchten Zahnbürste in kreisenden Bewegungen in das Material des Schuhs einarbeiten. Kurz einwirken lassen und dann mit einem feuchten Tuch abwischen – fertig! Nach dem Trocknen sehen die weißen Schuhe aus wie neu!

2. Weiße Sneaker waschen für Faule: Ganz easy in der Spülmaschine

Weiße Turnschuhe gehören nicht in die Waschmaschine. Denn nach dem Waschen sind die einst weißen Schuhe dann oft gelb, weil sich der Kleber löst. Und auch das Schleudern tut ihnen nicht gut. Wer trotzdem keine Lust auf Handarbeit bei der Reinigung seiner Turnschuhe hat, wäscht die Lieblingstreter einfach in der Spülmaschine: Turnschuhe waschen in der Spülmaschine.

3. Zahnpasta-Trick macht weiße Turnschuhe sauber

Eine Zahnbürste, ein bisschen Zahnpasta, lauwarmes Wasser und ein Stück Küchenpapier hat wohl jeder zu Hause – und mehr braucht es auch gar nicht, um weiße Schuhe sauber zu bekommen! Wie’s geht, zeigt das Video:

Diese Methode eignet sich vor allem für weiße Baumwollturnschuhe, wie zum Beispiel Chucks.

4. Feuchttücher für die schnelle Reinigung zwischendurch

Wenn schwarze Schlieren auf weißen Schuhen für Sie genauso schlimm sind wie ein Fingernagelkratzen auf der Tafel, dann sollten Sie immer Feucht- oder Babytücher in der Tasche haben. Damit lassen sich kleinere Dreckschlieren auf glatten Materialien sofort entfernen, sodass ein großes Waschen gar nicht nötig ist.

5. Bleichmittel gegen die vergilbte Sohle

Was nützen strahlend weiße Sneaker, wenn die Sohle grau oder vergilbt ist? Doch auch dafür gibt es eine ganz einfache Lösung: Bleichmittel und Wattestäbchen. Da Bleiche ziemlich aggressiv ist, darf sie wirklich nur auf die Sohlen kommen. Tragen Sie deshalb Gummihandschuhe, wenn Sie mit Bleiche hantieren, und achten Sie darauf, dass nichts auf Ihre Kleidung oder den Stoff der Schuhe gelangt.

Mit einem Wattestäbchen lässt sich das Hausmittel zielsicher auftragen und entfärbt so wirklich nur die Gummisohlen. Einfach auftragen, einwirken lassen, fertig! Bei Bedarf wiederholen.

 Weiße Schuhe sauber zu machen, ist viel leichter als gedacht!
© bee32/iStock / Getty Images Plus

Weiße Schuhe sauber zu machen, ist viel leichter als gedacht!

6. Kappen von weißen Chucks mit Nagellackentferner sauber machen

Flecken auf den Gummikappen von weißen Chucks gehen in der Regel durch Reiben mit einem Küchenpapier und ein bisschen Nagellackentferner wieder weg. Der sollte aber wirklich nur auf die Gummikappen und nicht auf den Stoff kommen! Wischen Sie den Nagellackentferner anschließend mit einem feuchten Tuch gründlich ab, damit das Material nicht unnötig strapaziert wird.

7. Gallseife statt neuer Schnürsenkel

Arg verschmutzte weiße Schnürsenkel sind nicht zwangsläufig ein Fall für die Tonne. 15 Minuten in Gallseife einlegen und danach im Wäschesäckchen in die Waschmaschine geben. Danach strahlen die Schuhbänder wieder genauso weiß wie die Sneaker, zu denen sie gehören.

Tipp: Schuhe imprägnieren

Das Saubermachen weißer Schuhe wird viel einfacher, wenn sie imprägniert sind. Das schützt das Material und Dreck kann sich nicht so hartnäckig auf den Schuhen festsetzen.

SB
Autor/-in
Sarah Berger
Wie finden Sie diesen Artikel?