Waschen mit Essig: 6 Gründe für das natürliche Waschmittel
© AndreyPopov/iStock/Thinkstock
(44)

Waschen mit Essig: 6 Gründe für das natürliche Waschmittel

Waschen mit Essig ist nicht nur eine günstige, sondern auch eine effiziente Alternative zu teuren Reinigungsmitteln. Lesen Sie hier, wie gut das Multitalent unter den Hausmitteln Ihrer Wäsche tun kann.

Wichtiger Hinweis: Verwenden Sie für optimale Ergebnisse destillierten, weißen Essig. Geben Sie eine halbe Tasse der Flüssigkeit als Weichspüler-Ersatz in das entsprechende Fach Ihrer Waschmaschine. Benutzen Sie keine Essigessenz, da sie Gummi- oder Silikonteile ihrer Maschine angreifen kann.


Diese positiven Effekte hat richtig angewendeter Essig auf das Waschergebnis:


1. Essig schützt die Farben


Beim Waschen mit Essig wirkt das Hausmittel wie eine Schutzschicht und verhindert, dass die Farben Ihrer Kleidung verblassen. Darüber hinaus schützt Essig gegen Verfärben: Hat sich ein grelles Kleidungsstück in ihre Wäsche verirrt, wird der färbende Effekt gemindert.


2. Essig entfernt schlechte Gerüche


Selbst hartnäckige Gerüche wie Schweiß oder Rauch haben gegen Essig keine Chance. Das gilt auch, wenn die Wäsche zu lange in der Trommel liegen geblieben ist. Gönnen Sie den Textilien einen weiteren Waschgang mit Essig, schon ist der muffige Geruch verschwunden.


3. Essig macht die Wäsche weicher


Weichspüler riecht manchmal allzu penetrant und ist teuer. Essig glättet die Faser und macht die Wäsche auf natürlichem Weg kuschelweich.


4. Essig entfernt Fusseln und Tierhaare


Tierhaare und Fusseln sind manchmal ganz schön hartnäckig. Essig reduziert die statische Aufladung und lässt die Störenfriede an ihrer Kleidung verschwinden. Und: Der Effekt hält auch nach dem Waschen eine Weile an.


5. Essig reinigt die Waschmaschine


Auch die Waschmaschine wird mithilfe von Essig strahlend sauber. Seifenreste und Co. haben gegen das Hausmittel keine Chance. Zur regelmäßigen Reinigung lassen Sie am besten einmal im Monat die Waschmaschine bei einem normalen Waschgang mit einer Tasse Essig laufen.


6. Essig ersetzt Feinwaschmittel


Empfindliche Wäsche braucht eine Handwäsche und Feinwaschmittel. Letzteres kann Essig perfekt ersetzen. Geben Sie dafür eine viertel Tasse Essig in lauwarmes Wasser und weichen Sie Ihre Wäsche ein. Spülen Sie anschließend mit lauwarmem Wasser aus und trocknen Sie die Textilien wie gewohnt.

WE
Autor/-in
Wolfgang Ellermann
Wie finden Sie diesen Artikel?