Schuhcreme selber machen: So einfach gelingt die DIY-Schuhpflege
(1)

Schuhcreme selber machen: So einfach gelingt die DIY-Schuhpflege

Bei Schuhpflegemitteln aus dem Handel weiß man nie so genau, was drin ist. Wenn Sie Ihre Schuhcreme selber machen, können Sie sichergehen, dass Ihre Lederschuhe ohne chemische Lösungsmittel oder Mineralöle bekommen, was sie brauchen. Schuhcreme selber machen: So einfach gelingt die DIY-Schuhpflege.

Zutaten für die DIY-Schuhcreme: Bienenwachs und Co.

Für Ihre DIY-Schuhcreme brauchen Sie Zutaten, die das Leder einerseits pflegen, es andererseits aber auch vor Regen und Schmutz schützen. Das gelingt zum Beispiel mit einer Mischung aus:

  • 10 g Bienenwachs (gebleicht)
  • 10 g Carnaubawachs
  • 10 ml Rizinusöl
  • 60 ml ätherisches Orangenöl

Die beiden Wachse sorgen für eine Schutzschicht, während das Rizinusöl das Leder pflegt und weich hält. Bienenwachs bringt Ihre Lederschuhe außerdem schön zum Glänzen. Das Orangenöl verleiht Ihrer hausgemachten Schuhcreme einen tollen Duft, dient aber in erster Linie als Lösungsmittel, damit sich die Zutaten besser miteinander verbinden.

 Gebleichtes Bienenwachs bildet die Basis der selbstgemachten Schuhcreme.

Gebleichtes Bienenwachs bildet die Basis der selbstgemachten Schuhcreme.

Bienenwachs bekommen Sie zum Beispiel beim Imker, manchmal aber auch im Reformhaus. Dort finden Sie in der Regel auch die anderen Zutaten. Falls Sie dort nicht fündig werden sollten, fragen Sie in der Apotheke nach.

In vier Schritten zur selbstgemachten Schuhcreme

  1. Bereiten Sie in einem großen Topf auf dem Herd ein Wasserbad vor – mittlere Hitze ist dafür ausreichend.
  2. Geben Sie das Bienenwachs und das Carnaubawachs in einen kleinen Topf und lassen Sie es im Wasserbad langsam schmelzen.
  3. Fügen Sie dann das Rizinusöl und das Orangenöl dazu und vermischen Sie alles gründlich miteinander.
  4. Die noch flüssige Schuhcreme füllen Sie in ein sauberes Marmeladenglas. Lassen Sie die Mischung vollständig abkühlen, bevor Sie den Deckel schließen.

Bei Zimmertemperatur ist Ihre hausgemachte Schuhpflege rund ein Jahr haltbar.

So wenden Sie die selbstgemachte Schuhcreme richtig an

Die selbstgemachte Schuhcreme eignet sich am besten für dunklere Schuhe aus glattem Echtleder – für Wildlederschuhe ist sie ungeeignet. Helle Schuhe können durch das Pflegemittel nachdunkeln. Tragen Sie die Schuhcreme mit einem sauberen, fusselfreien und trockenen Tuch in einer dünnen Schicht auf Ihre Schuhe auf.

Reiben Sie das Pflegeprodukt gut ein und lassen Sie es ein paar Minuten einziehen. Am Ende polieren Sie die Schuhe mit einem weichen Tuch oder einer Polierbürste, damit sie glänzen.

S M
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?