Sie haben Ihren Kürbis - oder Ihre Kürbisse - gut durch den Sommer gebracht. Es wird Herbst, Ihr Anbau-Projekt neigt sich dem Ende und die Erntezeit im Garten kann nun beginnen. In Abhängigkeit von Sonne, Wärme, Niederschlag und Standort kann Ihr Gemüse von Mitte August bis in den Oktober geerntet werden. Doch woran erkennen Sie, wann der richtige Zeitpunkt zum Kürbis ernten ist? In diesem Artikel geben wir Ihnen hierzu ein paar Tipps.
Der Kürbis und seine Vielfalt •

Wie erntet man Kürbisse?

Sie haben Ihren Kürbis - oder Ihre Kürbisse - gut durch den Sommer gebracht. Es wird Herbst, Ihr Anbau-Projekt neigt sich dem Ende und die Erntezeit im Garten kann nun beginnen. In Abhängigkeit von Sonne, Wärme, Niederschlag und Standort kann Ihr Gemüse von Mitte August bis in den Oktober geerntet werden. Doch woran erkennen Sie, wann der richtige Zeitpunkt zum Kürbis ernten ist? In diesem Artikel geben wir Ihnen hierzu ein paar Tipps.

Wann ist ein Kürbis richtig reif?

Um den optimalen Zeitpunkt für die Ernte zu finden, sind Ihre Sinne gefragt: eine kräftige Färbung der Frucht, gerade bei den orange-roten Sorten wie dem Hokkaido, ist ein wichtiger Indikator. Je intensiver die Farbe, desto aromatischer ist der Kürbis im Geschmack und desto mehr Vitamine sind in der Frucht enthalten. Die Stiele sind deutlich verholzt und auch die Schale ist hart - sie lässt sich nun nicht mehr mit dem Fingernagel einritzen. Die großen Blätter der Pflanzen, die den Sommer über den Boden beschattet haben, sterben ab. Zu guter Letzt hören Sie genau hin: wenn Sie auf den Kürbis klopfen, dann klingt es - allerdings nicht bei jeder Sorte - hohl und dumpf, wenn sie reif sind. In jedem Fall sollten Sie Ihre Früchte vor dem ersten Frost ernten!

Nochmal zusammengefasst (auch gut für einen Qualitätscheck, wenn Sie Ihren Kürbis auf dem Markt kaufen):

  • Kräftige Farbe
  • Verholzter Stiel
  • Welke Blätter
  • Harte Schale
  • Hohler Klang

Wie wird ein Kürbis geerntet?

Mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere schneiden Sie die Frucht mitsamt dem Stielansatz von der Pflanze ab. Dies ist wichtig, denn die Kürbisse faulen ohne den Stiel sehr schnell. Auch eventuell noch anhaftende Blütenreste können Sie an der Frucht belassen. Bei trockenem Wetter lassen Sie die Früchte noch ein paar Tage im Freien nachtrocknen, auch diese Maßnahme dient der Vorbeugung von Fäulnis an der späteren Lagerstätte. Achten Sie darauf, dass Sie beim Ernten und beim Transport die Kürbisse nicht beschädigen. In einem sehr verregneten Spätsommer kann es durchaus Sinn machen, die Früchte vor dem Erreichen des optimalen Reifegrads zu ernten. Sie können diese an einem warmen trockenen Platz lagern und nachreifen lassen. 

Franziska Studtfeld
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Kürbisse schnitzen - So geht`s

Was wäre der Herbst ohne Kürbisse? Sie schmecken nicht nur gut, sondern...

weiterlesen
Kürbisse schnitzen - So geht`s
Leitartikel
Alles Wichtige rund um den Kürbis

In unserem großen Ratgeber rund um den Kürbis möchten wir Sie mit...

weiterlesen
Alles Wichtige rund um den Kürbis
Artikel
Bastelanleitung Kürbis mit Lolli-Haaren: So basteln Sie einen lustigen Kürbis mit Lolli-Haaren

Fürs Halloween-Buffet oder als außergewöhnliche Dekoration vor die...

weiterlesen
Bastelanleitung Kürbis mit Lolli-Haaren: So basteln Sie einen lustigen Kürbis mit Lolli-Haaren
Artikel
Die 6 beliebtesten Kürbissorten

Kürbissorten gibt es viele. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe und Größe....

weiterlesen
Die 6 beliebtesten Kürbissorten