Kartoffeln schnell schälen: Dieser Trick spart richtig viel Zeit
© YelenaYemchuk/Thinkstock/iStock
(75)

Kartoffeln schnell schälen: Dieser Trick spart richtig viel Zeit

Wenn Sie diesen Trick kennen, werden Sie Ihre Kartoffeln nie wieder anders schälen wollen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Gemüse in Nullkommanichts nackig machen. Selbst für Kochamateure ist der Küchen-Hack ein Klacks.

Kartoffeln schnell schälen: Das brauchen Sie

Kaum ein Mensch mag es, Kartoffeln zu schälen – vor allem nicht für eine große Gruppe. Die Schnippelarbeit kostet einfach zu viel Zeit und ist ganz schön langweilig. Außerdem geht beim Entfernen der Schale nicht selten zu viel von der Kartoffel verloren – was für eine Verschwendung!

Wie gut, dass es auch ganz anders geht. Es gibt einen Küchen-Hack, mit dem Sie Kartoffeln in Rekordgeschwindigkeit schälen können – und dafür brauchen Sie nicht einmal einen Sparschäler!

Die einzigen Hilfsmittel sind:

  • ein Messer
  • zwei Töpfe
  • Eiswürfel

Kartoffeln schnell schälen: Schritt-für-Schritt-Anleitung 

Ritzen Sie die Kartoffel zunächst ringsherum mit einem scharfen Messer ein. Der Einschnitt ermöglicht es Ihnen, die Schale später leicht abzuziehen. Schneiden Sie allerdings nicht zu tief in das Gemüse.

Anschließend kochen Sie die Kartoffeln wie üblich, bis sie gar sind. Währenddessen können Sie einen weiteren Topf oder Behälter mit kaltem Wasser vorbereiten, in den Sie zusätzlich die Eiswürfel füllen. Alternativ stellen Sie den Behälter in den Kühlschrank, solange die Kartoffeln kochen.

Die Kochzeit ist vorüber? Dann gießen Sie das Kochwasser ab und geben Sie die Kartoffeln in das Eiswasser. Warten Sie einen kurzen Moment, bis das Gemüse so weit abgekühlt ist, dass Sie es in die Hand nehmen können. Der Rest geht ratzfatz: Dank des kalten Wasserbads und des Einschnitts lässt sich die Schale ganz einfach von der Kartoffel abziehen.

Wie das in der Praxis aussieht, sehen Sie in diesem Video:

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?