DIY: Windlichter aus Eis für den Außenbereich
© tnoronen/iStock/Getty Images Plus
(1)

DIY: Windlichter aus Eis für den Außenbereich

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit vielfältiger Dekorationsmöglichkeiten. Neben konventioneller Weihnachtsbeleuchtung können Sie auch glitzernde Windlichter aus Eis für den Außenbereich selbst machen - und benötigen dabei kaum mehr als Dinge, die Sie bereits zu Hause haben. Und so geht's:

Was Sie benötigen: 

  • Teelichter 
  • Destilliertes Wasser/Leitungswasser
  • 1 Plastikeimer 
  • Joghurtbecher
  • Steine bzw. etwas Beschwerendes
  • Deko-Details wie z.B. Zweige und Blumen

Schritt 1: Plastikeimer befüllen

Zunächst befüllen Sie den Plastikeimer mit etwa 250 Milliliter Wasser. Die Eisschicht wird im Endeffekt klarer und durchsichtiger, wenn Sie destilliertes Wasser benutzen. So sind die Details wie die Blumen, Zweige, Blätter und Äste im Nachhinein sichtbarer. Alternativ können Sie für einen milchigen Effekt auch zu Leitungswasser greifen. 

Schritt 2: Joghurtbecher platzieren

Im zweiten Schritt nehmen Sie einen leeren Joghurtbecher und befüllen Ihn mit etwas Beschwerendem wie beispielsweise Steine. Diesen platzieren Sie dann in der Mitte des mit Wasser befülltem Plastikeimers. Der Joghurtbecher sollte sich dabei nicht mit Wasser füllen, da er den Hohlraum für das Windlicht bildet. 

Schritt 3: Dekomaterialien verteilen 

Nun können Sie die Deko-Details rund um den Plastikbecher ins Wasser verstreuen. Achten Sie darauf, dass sie einigermaßen gleichmäßig verteilt sind, damit ihr Windlicht im Nachhinein auch von jeder Seite schön dekoriert ist. Blumen eignen sich besonders, um dem ganzen ein wenig Farbe zu verleihen, Äste und Zweige wiederum begünstigen einen weihnachtlichen Effekt. 

Schritt 4: Einfrieren lassen

Jetzt sollten Sie das ganze einfrieren lassen. Sollte es draußen sehr kalt sein genügt es, den Eimer über Nacht im Außenbereich stehen zu lassen. Die nächtlichen Temperaturen werden das ganze über Nacht zum Frieren bringen. Wenn die Temperaturen nachts nicht unter den Nullpunkt sinken, könnte es sein dass der Eimer nicht gefriert. In diesem Fall können Sie den Eimer einfach über Nacht ins Eisfach stellen.

Zum Schluss müssen Sie das fertige Windlicht aus dem Eimer lösen und auch den Joghurtbecher entfernen. Sollte sich das Entfernen wegen des Frostes als schwierig erweisen, können Sie den Eimer entweder kurz im Innenbereich etwas auftauen lassen. Als letztes stellen Sie noch ein Teelicht in den Hohlraum, in dem vorher der Joghurtbecher war und platzieren Ihr DIY-Windlicht im Außenbereich an einer Stelle Ihrer Wahl. 

Tipp: Besonders ästhetisch sehen die Eis-Windlichter auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Eingangsbereich aus. 

Wie finden Sie diesen Artikel?