Die richtige Bodenbeschichtung für Ihre Garage
(6)

Die richtige Bodenbeschichtung für Ihre Garage

Garagenböden müssen einiges aushalten und sehen mit den Jahren oft nicht mehr schön aus. Wer die Bodenbeschichtung seiner Garage sanieren will, hat verschiedene Möglichkeiten.

Darum ist eine Bodenbeschichtung für die Garage sinnvoll

In vielen Garagen besteht der Bodenbelag aus einfachem Beton. Die Folge: Mit der Zeit zeigen sich meist deutliche Abnutzungsspuren. Der Boden fängt an zu sanden, Motoröl, Reifenspuren und Ausblühungen durch Streusalz hinterlassen unansehnliche Flecken, die sich kaum mehr beseitigen lassen. Wer sich daran stört, kann die Bodenbeschichtung seiner Garage auf verschiedene Weise erneuern. Die Kosten für eine Bodenbeschichtung der Garage liegen bei den meisten Materialien zwischen 20 und 40 Euro pro Quadratmeter.

Fliesen oder Pflaster als Garagenboden

Viele Garagenbesitzer entscheiden sich für herkömmliche Fliesen als neue Bodenbeschichtung für ihre Garage. Bei der klassischen Variante sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Fliesen aus einem frost- und bruchsicheren Material bestehen und auf einem festen und ebenen Estrich-Fundament verlegt werden. Die Kosten für robuste und dekorative Bodenfliesen für Garagen liegen bei circa 20 Euro pro Quadratmeter aufwärts.

Auch Pflastersteine erfordern einen ebenen Untergrund und müssen sorgfältig und möglichst dicht gesetzt werden. Engagieren Sie hierfür am besten einen Profi beziehungsweise Experten für Pflasterarbeiten.

Vorteile von Fliesen oder Pflaster:

  • Schöne Optik
  • Robust, wenn frost- und bruchsicheres Material verlegt wurde
  • Verhältnismäßig günstig

PVC als Bodenbeschichtung für die Garage

Als solide und strapazierfähige Alternative zu Steinfliesen bieten sich Bodenfliesen aus PVC beziehungsweise Kunststoff (Vinyl) an. Sie kommen auch häufig in Sportanlagen oder in Autowerkstätten zum Einsatz, halten hohen Belastungen stand und sind leicht zu pflegen. Kunststofffliesen sind äußerst schmutzabweisend und können einfach feucht gewischt werden.

Die Fliesensysteme bestehen zumeist aus einzelnen, ineinander verzahnten Fliesenplatten, was eine schwimmende und zugleich unkomplizierte Verlegung ermöglicht. PVC-Fliesen sind je nach Geschmack in verschiedenen Farben und Strukturen erhältlich. Die Kosten pro Quadratmeter liegen je nach Qualität bei circa 30 Euro.

Vorteile von PVC als Bodenbeschichtung:

  • Strapazierfähig
  • Pflegeleicht
  • Langlebig
  • Schmutzabweisend
 Widerstandsfähigen Flüssigkunststoff findet man auch immer wieder als Bodenbeschichtung in Garagen einer Autowerkstatt.

Widerstandsfähigen Flüssigkunststoff findet man auch immer wieder als Bodenbeschichtung in Garagen einer Autowerkstatt.

Flüssigkunststoff oder Epoxidharz als Garagenboden

Eine weitere günstige Möglichkeit besteht darin, den Garagenboden mit widerstandsfähigem Flüssigkunststoff oder Epoxidharz zu versiegeln. Die Beschichtungen werden beispielsweise mit einer Rolle einfach auf den Boden aufgetragen und gleichen sogar leichte Unebenheiten automatisch aus. Eine solche hochwertige Bodenbeschichtung der Garage ist äußerst strapazierfähig, schützt vor Abrieb und ist häufig auch chemikalienbeständig. Der Untergrund sollte fest, sauber und intakt sein, lose Stellen oder Risse sollten Sie im Vorfeld ausbessern.

Vorteile von Flüssigbeschichtungen:

  • Einfaches Auftragen
  • Äußerst strapazierfähig
  • Chemikalienbeständig
  • Gleicht Unebenheiten automatisch aus
SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?