Buchsbaum-Schädlinge: So können Sie den Buchsbaumzünsler bekämpfen
(2)

Buchsbaum-Schädlinge: So können Sie den Buchsbaumzünsler bekämpfen

Der Buchsbaumzünsler gehört zu den schlimmsten Schädlingen, die den Buchsbaum befallen können. Die Raupen der Schmetterlingsart fressen die Blätter der Pflanze und machen selbst vor der Rinde nicht Halt. Zudem haben sie hierzulande keine natürlichen Fressfeinde. Hier erfahren Sie, wie Sie den Buchsbaumzünsler bekämpfen können.

Schädlinge vom Buchsbaum von Hand absammeln

Der Buchsbaumzünsler kommt ursprünglich aus China und hat sich in den vergangenen Jahren hierzulande stark verbreitet. Alle paar Monate kann eine neue Generation von Raupen heranwachsen, die sich gerne im Inneren des Buchsbaums verkriechen und dort jeweils bis zu 45 Blätter fressen, bis sie sich verpuppen und zum Schmetterling werden.

Eine der effektivsten Methoden, um Buchsbaumzünsler zu bekämpfen, ist simpel, aber zeitintensiv: Sammeln Sie am besten die Raupen mit der Hand ein und vernichten sie sie dann. Wenn Sie sich vor den acht Millimeter bis fünf Zentimeter großen Raupen ekeln, benutzen Sie einen Gartenhandschuh oder sammeln Sie die Schädlinge mit einer Pinzette ab.

Buchsbaumzünsler mit Hochdruckreiniger bekämpfen

Eine weitere Methode, Ihren Buchsbaum von den Schädlingen zu befreien, ist eine Behandlung mit einem starken Wasserstrahl. Decken Sie dafür zunächst den Boden rund um die Pflanze mit einer Plastikfolie ab. Spritzen Sie dann Blätter und Zweige mit einem Hochdruckreiniger ab und achten Sie darauf, auch die innen liegenden Äste zu wässern. Dabei sollten die Buchsbaumzünsler auf die Plastikplane fallen, und Sie können sie ohne größere Schwierigkeiten aufsammeln.

Pflanzenschutzmittel gegen Schädlinge einsetzen

Als Hobbygärtner können Sie auch Pflanzenschutzmittel einsetzen, um die Buchsbaumzünsler zu bekämpfen. Geeignet ist etwa ein biologisches Spritzmittel auf Basis des Bakteriums Bacillus thuringiensis. Dieses erhalten Sie beispielsweise in einem Gartencenter, Adressen in Ihrer Nähe finden Sie unter diesem Text. Das Pflanzenschutzmittel sollten Sie nach Anleitung mit Wasser verdünnen und dann mit möglichst viel Druck auf den Buchsbaum aufbringen. Den größten Erfolg verspricht eine ein- bis zweifache Wiederholung der Behandlung im Abstand von jeweils einer Woche.

Buchsbaum zurückschneiden

Ist der Buchsbaum von den Schädlingen befallen, kann auch ein starker Rückschnitt ratsam sein. So können Sie mögliche Eiablagerungen simpel entfernen. Zudem sollten Sie die Pflanze regelmäßig auf Buchsbaumzünsler kontrollieren, damit Sie im Fall der Fälle schnell handeln können.

S M
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?