4 schöne Alternativen zu Schnittblumen
© Choreograph/iStock / Getty Images Plus
(2)

4 schöne Alternativen zu Schnittblumen

Schnittblumen sind wunderschön, aber leider auch vergänglich. Die Freude an dem farbenfrohen Anblick ist einfach viel zu kurz. Deshalb haben wir vier grüne Alternativen für Sie, die sich wunderbar als Geschenke eignen.

1.Topfpflanzen

Warum Schnittblumen kaufen, wenn man ebenso schöne, haltbare Topfpflanzen haben kann? Davon gibt es reichlich blühende Exemplare wie zum Beispiel Orchideen. Manche Arten blühen sogar das ganze Jahr. Mit den grünen Mitbewohnern verschönern Sie nicht nur Ihr Zuhause, sondern verbessern gleichzeitig das Raumklima – vorwiegend mit den besonders grünen Lebewesen.

2. Seedbombs

Schon einmal von Seedbombs gehört? Das ist der englische Begriff für Samenbomben, den die Guerillagärtnerei-Bewegung populär gemacht hat. Dabei handelt es sich tatsächlich um Pflanzensamen, die mit Erde zu kleinen handlichen Kugeln geformt werden. Mit den Saatbomben bewaffnet, ziehen die Gardening-Guerilleros los, um sie im urbanen Raum an geeigneter Stelle abzuwerfen, wo sie im besten Fall blühen und die Umgebung verschönern. Seedbombs können Sie natürlich ebenso gut, für Ihr eigenes Heim verwenden. Positiver Nebeneffekt: Sie beobachten wie aus den Samen schöne Pflanzen heranwachsen.

3. Papierrosen

Nicht unbedingt weniger attraktiv als manche Schnittblumen sind Papierblumen. Die halten für die Ewigkeit und sind zudem eine prima Beschäftigung für alle, die gerne basteln. Dafür benötigen Sie nur buntes Krepppapier und einen Draht. So einfach geht’s: Schneiden Sie einen sehr langen Streifen aus dem Papier, falten Sie ihn quer in der Mitte und rollen Sie ihn zur Blüte zusammen. Fixieren Sie diese noch mit dem Draht – fertig. Die Blüte können Sie zusätzlich an einem dekorativen Ast befestigen. Oder Sie nutzen die Blüten, um damit beispielsweise grüne Pflanzen zu verschönern.

4. Essbarer Strauß

Wenn schon vergänglich, dann wenigstens praktisch! Basteln Sie einen Strauß aus Gemüse oder Obst. Selbst Süßigkeiten können Sie in das Bukett integrieren. Solch ein essbarer Strauß ist natürlich hervorragend als Geschenk geeignet – fast schon wieder zu schön, um gegessen zu werden.

SM
Autor/-in
Simon Meyer
Wie finden Sie diesen Artikel?