Gesünder Leben
Die Zitrone als Waschmittel: Wo sie überall zum Einsatz kommen kann
© CentralITAlliance/ iStock/Thinkstock
(1)

Die Zitrone als Waschmittel: Wo sie überall zum Einsatz kommen kann

Weniger Plastik kaufen? Gute Idee! Weniger schädliche Substanzen im Haushalt verwenden? Auf jeden Fall! Geld sparen? Wunderbar! Aber im Putzschrank herrscht das Gegenprogramm. Für jeden Anwendungszweck gibt es aufwändig in Plastik verpackte Chemikalien. Wäsche und Haushalt sollen so sauber wie möglich sein. Aber wer sagt eigentlich, dass dieses Ziel nicht anders zu erreichen ist? Manchmal reicht schon der Griff in die Obstschale. Denn die Zitrone ist ein Allround-Hauhaltshelfer.

Zitrone als Waschmittel: Sauer macht sauber

Ein Mittel, das reinigt, desinfiziert und aufhellt. Das Gerüche entfernt und Kalk beseitigt. Und dabei selbst noch gut riecht. Und biologisch ist. So etwas, sagt der Laie, muss ein Vermögen kosten. Keineswegs, antwortet die Omas-Hausmittel-Expertin. Dieses Mittel heißt Zitrone. Wer davon nicht überzeugt ist, probiere es einfach mal aus. Kostet ja nicht viel. Zum Beispiel Zitrone als Waschmittel.

Zitrone als Bleichmittel

Konventionelles Bleichmittel verursacht oft unerwünschte Randverfärbungen an den Wäschestücken. Mit Zitronensaft passiert das nicht. Einen großen Topf Wasser mit zwei in Scheiben geschnittenen Zitronen zum Kochen bringen. Leicht abkühlen lassen und die Wäsche im warmen Zitronenwasser eine Stunde einweichen. Dann normal in der Maschine waschen.

Mit Stockflecken aus Textilien entfernen

Rühren Sie aus 2 EL Salz und dem Saft einer halben Zitrone eine Paste an und reiben Sie damit die befallenen Stellen ein.

Zitrone als Weichspüler

Pressen Sie ein halbe Bio-Zitrone aus und geben Sie die Schale mit der Wäsche in die Trommel der Waschmaschine

Total verkalkt? - Nein, wir haben Zitronen!

Entkalkungsmittel funktionieren durch Säure. Am häufigsten kommt eine Chemikalie namens Sulfaminsäure in ihnen vor. Da Zitronen unbestrittenerweise viel Säure enthalten, bringt ihr Saft verkalkte Haushaltsgeräte und -gegenstände auf Vordermann.

Duschkabine mit Zitrone reinigen

Nein, das ist kein Milchglas. Nein, das geht nicht mit Schwamm und Wasser weg. Kalk hat nur vor Säure Respekt. Pressen Sie zwei Zitronen aus, vermengen Sie den Saft mit 100 ml Wasser. Sehr hartnäckige Ablagerungen dürfen auch pur bekämpft werden.

Wasserkocher  mit Zotrone entkalken

Dieses praktische und vielbenutzte Gerät ist ein Kalksammler. Zitronen verhelfen ihm wieder zur Höchstleistung. Sie schneiden die Frucht quer durch und nehmen an der Schnittfläche einen Streifen Schale zurück. Jetzt gehen Sie mit der Zitronenhälfte reibend und drückend über die Innenwände und Heizspiralen des Kochers. Den dabei ausgepressten Saft vermischen Sie mit Wasser und bringen diesen Zitronen-Wasser-Mix zum Kochen.

Sauer macht frisch

Was riecht hier so komisch? Wissen wir nicht. Aber der Geruch muss bekämpft. An dieser Stelle hätten die von Umweltbewusstsein unbefleckten Altvorderen die Raumspray-Dose hervorgeholt. Moderne Menschen bekämpfen schlechte Gerüche auf gesündere Weise.

Muffigen Geruch aus Kühlschrank entfernen

Ein besonders perfider Camembert? Oder war es die vergessene Zwiebel von letzter Woche? Der Kühlschrank roch schon mal appetitlicher. Wenn Sie diesen Zustand beenden wollen, stellen Sie eine Schüssel Zitronensaft offen hinein. Auch die leergepressten Schalen können Sie dazulegen. Nach fünf Tagen ist die Luft wieder rein.

Brotdosen und Schneidebretter mit Zitrone reinigen

Zitrone als Waschmittel und Duftverbesserer funktioniert auch auf diesen Haushaltsgegenständen. Einfach die Zitrone halbieren und die knoblauch-/zwiebel-/etc-haltigen Stellen gründlich abreiben.

Und noch mehr Gutes vom bestverpackten Bio-Allzweckreiniger

Wie sieht denn die Tasse aus? Da kann man nichts machen. Tee geht nicht weg. - Geht er doch! Hartnäckige Rückstände von Kaffee und Tee in Bechern weichen der Kraft der Zitrone. Eine Zitrone hälfteln und die Schnittfläche mit Salz bestreuen. Auf diese Weise schaffen Sie sich einen hochwirksamen Scheuerschwamm. Die gesunden Südfrüchte sind in der Tat Vitamin-C-Bombe und Multi-Haushaltshelfer zugleich. Hier noch ein paar weitere Nützlichkeiten des sauren Saftes: - Nikotinflecken von den Fingern entfernen - Zitronensaft-Wischwasser gegen Silberfische - Kupfer reinigen - Duschvorhang strahlen lassen - Spiegel/Glasflächen putzen - Mikrowelle säubern - Obstflecke aus Textilien eliminieren - Tintenflecke entfernen

Achtung
Kein Allzweckreiniger ohne Ausnahme - Aluminiumoberflächen und Natursteinböden reagieren empfindlich auf die Zitrone als Waschmittel. 
Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Wie finden Sie diesen Artikel?