U1: Sofort-Check nach der Geburt
(0)

U1: Sofort-Check nach der Geburt

Direkt nach der Geburt erfolgt ein Neugeborenen-Screening, um zu sehen, ob mit Ihrem Baby alles in Ordnung ist oder ob aufgrund von Geburtsfehlern akuter Handlungsbedarf besteht.

Zur U 1 gehören:

  • Ermittlung des Apgar-Score
  • Wiegen
  • Messen der Körperlänge und des Kopfumfangs
  • Suche nach äußerlichen Hinweisen auf Fehlbildungen oder Verletzungen
  • Abhören von Herz und Lunge
  • Abtasten von Bauch, Leistenpuls, Analregion und Genitalien
  • Test des Sauerstoffgehalts im Nabelschnurblut

Der Apgar-Score wird fünf und zehn Minuten nach der Geburt ermittelt und hilft bei der Einschätzung, wie gut das Kind sich an die Umgebung außerhalb des Mutterleibs anpassen kann. Dazu werden Herzfrequenz, Atmung, Reflexe, Muskelbewegungen und Hautfarbe bewertet.

Von der U1 bis zur U11 wird Ihr Kind immer vermessen. Der Arzt ermittelt dabei:

  • Körperlänge
  • Kopfumfang
  • Gewicht

Zusätzlich wird Ihnen Folgendes angeboten:

  • Präventive Vitamin-K-Gabe
  • Erweitertes Neugeborenen-Screening
  • Mukoviszidose-Screening
  • Hörtests

Vitamin-K-Mangel ist ein häufiges Problem bei Neugeborenen und kann zu inneren Blutungen führen. Um das zu verhindern, erhält der Säugling deshalb mit Einverständnis der Eltern vorsorglich Vitamin K.

Beim erweiterten Neugeborenen-Screening wird anhand einer Blutprobe ermittelt, ob Hormon- oder Stoffwechselerkrankungen vorliegen.

Bei den U-Untersuchungen geht es allerdings nicht nur um die Verfassung des Babys: Auch die Eltern erhalten Beratungen zu Themen, die im jeweiligen Lebensabschnitt gerade besonders wichtig sind. Bei der U1 ist das vor allem das Thema "Stillen und andere Ernährungsformen".

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?