Diätmythen im Check •

Mit Light-Produkten abnehmen: Schädlich oder gesund?

Light-Produkte – sind sie wirklich gesund, eher wenig hilfreich oder sogar schädlich? Das Fazit ist relativ klar: Lesen Sie hier, warum Sie Produkte, die mit weniger Zucker oder Fett werben, meiden sollten.

Was bringen Light-Produkte mit weniger Kalorien durch Zuckerersatz?

Es ist ein verlockendes Versprechen bei Limonade, Cola oder Lebensmitteln –  weniger Kalorien durch den Einsatz von Zucker-Ersatzstoffen. Doch ganz egal, ob diese Aspartam, Saccharin oder Cyclamat heißen, in Getränken, Gewürzgurken oder Fertiggerichten stecken: Süßstoffe mögen billig und einfach in der Verarbeitung sein. Sie bringen aber auch Effekte mit sich, die dem Vorsatz, weniger Kalorien zu sich zu nehmen, völlig widersprechen. Dazu gehören:

  • Künstliche Süßstoffe regen den Appetit an.
  • Wenn Sie kalorienarm gesüßte Produkte essen, steigern Sie damit Ihr Verlangen nach extrem süßen Lebensmitteln.

Weshalb sind fettarme Light-Produkte eher schädlich?

Es stimmt, fettarme Produkte enthalten tatsächlich weniger Fett. Wenn das als Geschmacksträger ausfällt, die Produkte aber dennoch schmecken sollen, greifen einige Hersteller zu einem Trick: Sie fügen statt Fett Zucker und/oder Salz hinzu. Unter dem Strich hat das Produkt so am Ende mehr Kalorien als das Original und ist ungesünder.

Leider ist das eine Verfahrensweise, die rechtlich nicht zu beanstanden ist. Denn laut Gesetz muss ein Light-Produkt entweder 30 Prozent weniger Zucker oder Fett haben als das vergleichbare Originalprodukt.

Noch etwas sorgt dafür, dass fettarme Produkte nicht zu empfehlen sind, wenn Sie Kalorien einsparen wollen: Fett verzögert die Magenentleerung und sättigt deshalb weitaus nachhaltiger als Zucker. Wer also ein Light-Produkt mit weniger Fett (dafür aber mehr Zucker/Salz) isst, hat meistens weitaus schneller wieder Hunger als beim Originalprodukt.

Die beste Alternative zu Light-Produkten

Wer abnehmen will, sollte den Light-Produkten frische Lebensmittel vorziehen.

Beim Verzehr von Light-Produkten hoffen die meisten auf eine einfache und schnelle Gewichtsreduzierung – was allerdings in der Regel nicht funktioniert. Dabei bleibt die viel besser funktionierende Alternative häufig auf der Strecke: eine grundsätzliche Umstellung bei Ernährung und Lebensstil. Das heißt: Vor allem frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse stehen auf dem Speiseplan – und zwar in Verbindung mit mehr Bewegung und Sport.

Gisèle Schneider
Bewertungen (3)
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Low-Carb-Diäten: Machen Kohlenhydrate wirklich dick?

Bloß keine Kohlenhydrate und schon gar nicht abends: Nach diesem Prinzip funktionieren...

weiterlesen
Low-Carb-Diäten: Machen Kohlenhydrate wirklich dick?
Artikel
Nach 18 Uhr nichts mehr essen: Nehme ich damit ab?

Nach 16 oder 18 Uhr nichts mehr essen: Purzeln die Pfunde damit automatisch? Das...

weiterlesen
Nach 18 Uhr nichts mehr essen: Nehme ich damit ab?
Artikel
Abnehmen allein mit Sport?

Wer Gewicht verlieren will, kombiniert am besten eine kalorienarme Diät mit...

weiterlesen
Abnehmen allein mit Sport?
Artikel
Intervallfasten zum Abnehmen: Ist Intervallfasten effektiver als eine Diät?

Diät oder Intervallfasten -  Welche dieser Varianten ist auf langfristiger...

weiterlesen
Intervallfasten zum Abnehmen: Ist Intervallfasten effektiver als eine Diät?