Diät oder Intervallfasten -  Welche dieser Varianten ist auf langfristiger Ebene effektiver, um abzunehmen? 
Diätmythen im Check •

Intervallfasten zum Abnehmen: Ist Intervallfasten effektiver als eine Diät?

Diät oder Intervallfasten -  Welche dieser Varianten ist auf langfristiger Ebene effektiver, um abzunehmen? 

Intervallfasten – Was ist das?

Dank der Evolution sind wir darauf ausgelegt, eine bestimmte Zeit auch ohne Nahrung auszukommen. Beim Fasten greift unser Körper also während der Fastenphase auf unsere gespeicherten Energiereserven zurück und versorgt uns damit. Das wiederum hat positive Auswirkungen auf unseren Gesundheitszustand, da diese Reserven genutzt werden, was bei konstanter Nahrungsaufnahme nicht der Fall ist. Beim Intervallfasten werden also je nach Methode bestimmte Mahlzeiten zeitweise durch beispielsweise Reduzierung der Kalorien eingeschränkt oder gar weggelassen.

Methoden des Intervallfastens

Charakteristisch für das Intervallfasten sind die unterschiedlichen Methoden. Besonders beliebte Ausführungen sind vor allem:

  • „5:2 Diät“: Hier wird an zwei Tagen die Woche auf eine kalorienreduzierte Ernährung
  • „16:8 Methode“: Diese Ausführung schreibt eine 16-stündige Essenspause am Tag vor, gefolgt von acht Stunden der Nahrungsaufnahme.
  • „Alternate-Day-Fasting“: Bezeichnet eine im täglichen Wechsel erfolgende Fastenphase, bei welcher meist lediglich 25% des erforderlichen Energiebedarfs gedeckt werden soll.

Gesunde Nahrungsaufnahme ist auch beim Intervallfasten Voraussetzung

Voraussetzung für ein Erfolgserlebnis bei jeder dieser Methoden ist allerdings eine weitestgehend gesunde Nahrungsaufnahme außerhalb der Fastenkur, also keine besonders zucker-und fetthaltige Kost. Bei Getränken sollte man während des Intervallfastens besonders auf Wasser, ungesüßten Tee und schwarzen Kaffee zurückgreifen.

Das Abnehmen wird beim Intervallfasten durch eine angeregte Fettverbrennung bewirkt.

Das Abnehmen wird beim Intervallfasten durch eine angeregte Fettverbrennung bewirkt.

Abnehmen durch Intervallfasten: Effizienz

Da es beim Intervallfasten nicht darauf ankommt auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, ist es einfacher, diese erfolgreich in den eigenen Lebensstil zu integrieren. Gewicht zu verlieren fällt unserem Körper beim Fasten somit auch leicht, da während den Essenspausen der Insulinspiegel sinkt und der Stoffwechsel, also auch die Fettverbrennung angeregt wird. Zudem verbessert sich beim Intervallfasten neben dem Gewicht und dem allgemeinen Gesundheitszustand außerdem das seelische Befinden, bestätigt Dr. Eva Lischka, Präsidentin der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährung e.V. gegenüber der „Women`s Health“. "Fasten hilft bei der Genesung von Krankheiten, aber auch Übergewicht wird bekämpft, und die Stimmung verbessert sich. Es ist eine Förderung der Selbstheilung", so die Expertin.

Ist Intervallfasten also effektiver als eine herkömmliche Diät?

Zahlreiche Studien haben noch kein konkretes Ergebnis dazu geliefert, ob Intervallfasten tatsächlich effektiver als eine herkömmliche Diät ist.

Dabei ist es vor allem individuell abhängig von der jeweils praktizierenden Person und dem allgemeinen emotionalen und körperlichen Wohlbefinden gegenüber dem Fasten selbst. Ob eine nachhaltige Gewichtsreduzierung stattfindet. Allerdings lassen sich zahlreiche Vorteile dieser Diätvariante feststellen.

Intervallfasten – Diät ohne Verzicht

Vorteile des Intervallfastens sind sowohl die Prävention von Diabetes Typ 2, bewirkt durch den niedrigen Insulinspiegel, als auch der Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen. Außerdem bleibt das ständige Hungergefühl durch die wiederkehrende Nahrungsaufnahme aus, was ein seelisches Wohlbefinden zur Folge trägt. Wer vor allem langfristig Fasten will, muss sich aufgrund des stets aktiven Stoffwechsels über eine nachträgliche Gewichtszunahme keine Sorgen machen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Low-Carb-Diäten: Machen Kohlenhydrate wirklich dick?

Bloß keine Kohlenhydrate und schon gar nicht abends: Nach diesem Prinzip funktionieren...

weiterlesen
Low-Carb-Diäten: Machen Kohlenhydrate wirklich dick?
Artikel
Nach 18 Uhr nichts mehr essen: Nehme ich damit ab?

Nach 16 oder 18 Uhr nichts mehr essen: Purzeln die Pfunde damit automatisch? Das...

weiterlesen
Nach 18 Uhr nichts mehr essen: Nehme ich damit ab?
Artikel
Abnehmen allein mit Sport?

Wer Gewicht verlieren will, kombiniert am besten eine kalorienarme Diät mit...

weiterlesen
Abnehmen allein mit Sport?
Artikel
Gefährlich: Die Bandwurm-Diät

Bei der Bandwurm-Diät handelt es sich um eine gezielte Infektion mit dem Parasiten...

weiterlesen
Gefährlich: Die Bandwurm-Diät