Haarausfall kann auf eine kranke Schilddrüse hindeuten.
Schilddrüsenwissen: Hormone, Kropf, Kinderwunsch & mehr •

Haarausfall bei kranker Schilddrüse: Was hilft?

Fallen plötzlich die Haare aus, kann die Schilddrüse dahinterstecken. Sowohl bei einer Schilddrüsenunterfunktion als auch bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann es zu Haarausfall kommen. Was gegen die ausfallenden Haare bei einer kranken Schilddrüse hilft.

Wer plötzlich vermehrt Haare verliert, sollte an seine Schilddrüse denken. Neben der genetischen Veranlagung, Stress und der Einnahme von Medikamenten ist eine kranke Schilddrüse immer wieder die Ursache für Haarausfall. Möglicherweise deutet der Haarausfall eine noch nicht erkannte Fehlstörung der Schilddrüse an. Vielleicht ist die Schilddrüsenerkrankung aber auch bekannt und wird bereits behandelt. Ob es sich um einen schilddrüsenbedingten Haarausfall handelt, kann ein Arzt feststellen. Aber wie hängen Haarausfall und eine Fehlfunktion der Schilddrüse zusammen?

Kranke Schilddrüse und Haarausfall: Warum fallen die Haare aus?

Der Grund, warum eine kranke Schilddrüse zu Haarausfall führen kann, ist die aus der Balance geratene Hormonproduktion. Die Schilddrüse bildet die wichtigen Hormone Tetrajodthyronin (T4, Thyroxin) und Trijodthyronin (T3). Diese Hormone übernehmen wichtige Stoffwechselaufgaben im Körper und beeinflussen unter anderem auch das Haarwachstum.

Aber: Nicht jede Schilddrüsenfunktionsstörung geht mit Haarveränderungen oder Haarausfall einher. Auch die Schwere der Schilddrüsenerkrankung steht nicht im direkten Zusammenhang mit der Stärke des Haarausfalls. Es kann ebenso eine schwere Schilddrüsenfunktionsstörung ohne Haarveränderungen auftreten wie eine geringe Hormonspiegelabweichung mit schwerem Haarausfall.

Kranke Schilddrüse: Welche Haarveränderungen treten wann auf?

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann das Haarwachstum beschleunigt sein. Die Betroffenen leiden oft unter dünnem und brüchigem Haar, da das Haar nicht nur rascher wächst, sondern auch früher in die Ruhephase eintritt und ausfällt. Eine Schilddrüsenunterfunktion geht häufig mit stumpfem und glanzlosem Haar einher. Der Haardurchmesser kann verringert und die Haardichte vermindert sein. Auch bei einer Schilddrüsenüberfunktion können die Haare ausfallen. Dabei sind nicht nur die Kopfhaare betroffen. Das Wachstum von Wimpern, Augenbrauen, Bein- und Brusthaaren kann ebenfalls beeinflusst sein.

Haarausfall kommt nicht alleine: Symptome einer Schilddrüsenüberfunktion und -unterfunktion

Der Haarausfall alleine ist aber noch kein Beweis für eine kranke Schilddrüse. Hier müssen weitere Symptome hinzukommen, um den Haarausfall wirklich einer Störung der Schilddrüse zuordnen zu können. Zu den Beschwerden einer Schilddrüsenüberfunktion gehören unter anderem:

  • Schwitzen
  • Zittern
  • Unruhe und Nervosität
  • Verdauungsprobleme wie Durchfall
  • Muskelschwäche
  • Schlafstörungen
  • Herzklopfen
  • Gewichtsverlust
  • Zyklusstörungen bei Frauen

Zu den Beschwerden einer Schilddrüsenunterfunktion gehören unter anderem:

  • Gewichtszunahme
  • trockene Haut
  • Schwellungen
  • Verstopfung
  • Frieren
  • niedriger Puls
  • Müdigkeit
  • Antriebsarmut
  • Gedächtnisprobleme
  • Muskelschwäche
  • Heiserkeit 

Haarausfall durch kranke Schilddrüse stoppen: Was hilft?

Ob hinter dem Haarausfall wirklich die Schilddrüse steckt, kann letzten Endes nur ein Arzt feststellen. Eine erste Anlaufstelle für ein Blutbild ist der Hausarzt, der den Patienten bei Verdacht und für weiterführende Untersuchungen oft an einen Endokrinologen überweist. Auch ein Besuch bei einem Dermatologen ist empfehlenswert. Mit der Behandlung der kranken Schilddrüse und der richtigen Einstellung der Medikamente kann sich der Haarausfall möglicherweise verbessern.

Behandlung der kranken Schilddrüse: Wachsen die Haare wieder nach? 

Welche Therapie gegen den Haarausfall helfen kann und ob sich der Haarausfall wirklich stoppen beziehungsweise rückgängig machen lässt, ist von Patient von Patient unterschiedlich – und hängt auch von der Art der Schilddrüsenerkrankung ab. Sollten die ausgefallenen Haare nicht wieder nachwachsen, ist eine Haartransplantation ein möglicher Lösungsweg.

Nicht nur für die Haare: Eine kranke Schilddrüse immer behandeln

Wer Haarausfall bei sich beobachtet, sollte einen Arzt aufsuchen. Ist die Schilddrüse schuld an dem Haarverlust, ist die ärztliche Behandlung nicht nur wichtig, um den ästhetischen Faktor anzugehen. Deutlich wichtiger ist die Therapie der kranken Schilddrüse für die Gesundheit. Denn unbehandelt kann es zu Langzeitschäden kommen. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion etwa können sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickeln, zum Beispiel Vorhofflimmern. Auch das Risiko für Osteoporose steigt. Eine unbehandelte Schilddrüsenunterfunktion kann im seltenen Extremfall sogar bis hin zu einem lebensbedrohlichen Koma führen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ann-Kathrin Landzettel
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
T4, T3, TSH, Kalzitonin und Parathormon: Wichtige Schilddrüsenhormone und ihre Funktion

Die Schilddrüse sitzt im vorderen Halsbereich unterhalb des Kehlkopfes. Das...

weiterlesen
T4, T3, TSH, Kalzitonin und Parathormon: Wichtige Schilddrüsenhormone und ihre Funktion
Artikel
Was ist ein Kropf? Die wichtigsten Fakten über die vergrößerte Schilddrüse

Vergrößert sich die Schilddrüse, entsteht ein Kropf am Hals. Diese...

weiterlesen
Was ist ein Kropf? Die wichtigsten Fakten über die vergrößerte Schilddrüse
Artikel
Schilddrüse und Kinderwunsch: Macht eine kranke Schilddrüse unfruchtbar?

Erkrankungen der Schilddrüse beeinflussen die Fruchtbarkeit und können...

weiterlesen
Schilddrüse und Kinderwunsch: Macht eine kranke Schilddrüse unfruchtbar?
Artikel
Übergewicht durch kranke Schilddrüse: So beeinflusst die Schilddrüse das Gewicht

Eine kranke Schilddrüse führt häufig zu zusätzlichen Pfunden....

weiterlesen
Übergewicht durch kranke Schilddrüse: So beeinflusst die Schilddrüse das Gewicht