Eine Erkältung kann den Urlaub ordentlich vermiesen.
Die häufigsten Reisekrankheiten - und was hilft

Erkältung im Urlaub: Hilfe bei Schnupfen, Halsschmerzen und Husten

Viele Urlauber plagt am Zielort eine Erkältung. Begünstigt wird sie durch trockene Luft im Flugzeug, aber auch durch die Klimaanlage in Auto, Bus oder Zug. Sind die Nasenschleimhäute ausgetrocknet, haben Viren leichtes Spiel. Wir verraten Ihnen, wie Sie einer Erkältung im Urlaub am besten vorbeugen – und was hilft, wenn die Nase doch anfängt zu laufen.

Erkältung im Urlaub vorbeugen: Regelmäßig Hände waschen

Um einer Erkältung im Urlaub vorzubeugen, helfen vor allem zwei Dinge: Regelmäßiges Händewaschen und befeuchten der Hals- und Nasenschleimhäute. Regelmäßiges Händewaschen entfernt krankmachende Viren von den Händen und verhindert, dass die Keime über die Hände in Gesicht gelangen. Um die Viren loszuwerden, müssen die Hände 30 Sekunden lang eingeseift und anschließend gut abgespült werden. Dabei spielt es Experten zufolge keine Rolle, ob das Wasser warm oder kalt ist. Auf die Seife kommt es an. Zudem sollten Reisende darauf achten, die Hände möglichst aus dem Gesicht zu lassen.

Feuchte Schleimhäute haben die bessere Abwehr

Wer regelmäßig Wasser trinkt, befeuchtet die Schleimhäute im Hals-, Rachen- und Nasenbereich und stärkt damit die natürliche Abwehrfunktion. Über Speichel und Nasensekret werden Erkältungsviren in den Magen transportiert und dann von der Magensäure unschädlich gemacht. Um die Nasenschleimhäute gegen trockene Luft in Zug und Flugzeug zu wappnen, hilft Meerwasser-Nasenspray. Das Lutschen zuckerfreier Bonbons beruhigt den Hals und beugt einer Austrocknung vor.

Tipp: Auch Lutschpastillen gibt es mit Salz. Salz wirkt nicht nur befeuchtend, sondern auch desinfizierend und abschwellend. Im Handgepäck sollte zudem immer ein Schal sein. Bläst die Klimaanlage zu kalt, tut dem Hals die Wärme gut.

Urlaubsort erreicht? Eine Nasendusche machen

Am Zielort angekommen ist es ratsam, mit einer Nasendusche, die mit Salzwasser gefüllt wird, die Nasenschleimhäute zu reinigen. Viren werden weggespült und die Nase angenehm befeuchtet. Auch für zwischendurch ist die Nasendusche im Urlaub ein praktischer Helfer, um einer Erkältung vorzubeugen. Damit das Spülen Linderung verschafft und nicht die Schleimhäute reizt, ist das richtige Mischungsverhältnis von Leitungswasser und Salz wichtig, wie der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V. betont. Die Experten raten, pro halbem Liter Wasser ein Teelöffel Salz hinzuzugeben. In Apotheken und Drogerien gibt es zudem fertige Portionsbeutel zu kaufen. Die Salzlösung solle unmittelbar nach der Zubereitung verwendet werden.

Erkältung im Urlaub: Beschwerden rasch lindern

Hat sich der Reisende trotz aller Vorsichtsmaßnahmen eine Erkältung zugezogen, gilt es, den Verlauf abzumildern und die Symptome zu lindern – damit der Urlaubsspaß nicht auf der Strecke bleibt. Auch jetzt ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt unterstützt den Körper bei der Bekämpfung der Erreger. Besonders wirkungsvoll sind Salbei- und Kamillentee. Die Kräuter wirken beruhigend und entzündungshemmend. Gerne darf Honig in den Tee gerührt werden. Er wirkt leicht desinfizierend und legt sich wie Balsam über die gereizten und schmerzenden Schleimhäute im Hals.

Nasentropfen nicht länger als sieben Tage anwenden

Nasentropfen mit abschwellenden Wirkstoffen erleichtern das Atmen. Wichtig: Abschwellende Nasentropfen nicht länger als sieben Tage anwenden, sonst gewöhnt sich die Nase daran und schwillt immer wieder zu. Kommen Kopfschmerzen oder gar Gliederschmerzen hinzu, können Schmerzmittel mit Wirkstoffen wie Paracetamol, Ibuprofen und Acetylsalicylsäure den Schmerz lindern. Bei der Einnahme ist es allerdings wichtig, die Einnahmeempfehlungen in der Packungsbeilage einzuhalten, sonst kann es zu Nebenwirkungen kommen.

Erkältung? Im Urlaub reichlich Zwiebeln und Knoblauch essen

Auch die Ernährung hilft, die Erkältungsviren zu bekämpfen. Obst und Gemüse versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen und stärken das Immunsystem. Wer reichlich zu Knoblauch und Zwiebeln greift, profitiert von den enthaltenen ätherischen Ölen, den schwefelhaltigen Verbindungen und den senfölähnlichen Bestandteilen. Dank dieser Inhaltsstoffe wirkt das Gemüse desinfizierend, entzündungshemmend und schleimlösend. Roh verzehrt, beispielsweise im Salat oder in Tsatsiki, wirken die wertvollen Inhaltsstoffe am besten.

Ingwer tut dem Körper ebenfalls gut. Die scharfe Knolle stärkt das Immunsystem und sorgt dank der enthaltenen Scharfstoffe für ein Plus an Körperwärme. Gegen Schmerzen und Entzündungen hilft Ingwer ebenfalls. Das enthaltene Enzym Cylooxygenase wirkt ähnlich wie Acetylsalicylsäure, wie Studien gezeigt haben.

Autofahren mit Erkältung? Die richtigen Medikamente wählen

Im Urlaub ist man häufig mit dem Leihwagen unterwegs. Wer sich trotz Erkältung ans Steuer setzt, sollte bei den Medikamenten genau hinschauen. Viele Präparate enthalten Wirkstoffe, die sich negativ auf die Fahrtüchtigkeit und die Konzentration auswirken, darunter zum Beispiel Dextromethorphan, Diphenhydramin, Doxylamin und Pseudoephedrin. Bestimmte Hustenblocker sind ebenfalls riskant, da sie das zentrale Nervensystem beeinflussen. Das ist beispielsweise bei dem Wirkstoff Codein der Fall. Er unterdrückt nicht nur den Reizhusten, sondern vermindert auch die Fähigkeit der Augen, sich auf wechselnde Lichtverhältnisse einzustellen.

Außerdem sind Alkohol; Stoffe, die den Schlaf fördern sowie Beruhigungsmittel tabu, wenn man am Straßenverkehr teilnehmen möchte. Tipp: Schon vor dem Urlaub in der Apotheke beraten lassen und Medikamente in die Reiseapotheke packen, die die Fahrtüchtigkeit nicht einschränken. Wer sich schlapp und müde fühlt, ist im Bett am besten aufgehoben, auch wenn es schwerfällt.

 

Disclaimer

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Darmgesundheit oder zu Darmerkrankungen haben, besprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ann-Kathrin Landzettel
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel

Sonnenbrand schnell loswerden: 7 SOS-Tipps

Blasse Winterhaut und erste Sonnenstrahlen sind eine Kombination, die oft schmerzhaft...

weiterlesen
Sonnenbrand schnell loswerden: 7 SOS-Tipps
Artikel

Sonnenstich behandeln und vorbeugen: Das können Sie tun

Sonne tut dem Körper und der Seele gut, doch ein Zuviel der Strahlen kann zu...

weiterlesen
Sonnenstich behandeln und vorbeugen: Das können Sie tun
Artikel

Reisekrankheit vorbeugen: 4 Tipps gegen Reiseübelkeit

Übelkeit und Schwindel im Zug, auf der Autobahn oder im Flugzeug? Lassen Sie...

weiterlesen
Reisekrankheit vorbeugen: 4 Tipps gegen Reiseübelkeit
Artikel

Reisedurchfall: Das hilft gegen Magen-Darm-Grippe im Urlaub

Reisedurchfall gehört zu den häufigsten Reisekrankheiten und...

weiterlesen
Reisedurchfall: Das hilft gegen Magen-Darm-Grippe im Urlaub