Poren verfeinern: 3 SOS-Hausmittel gegen große Poren im Gesicht
© pressmaster/fotolia.com
(35)

Poren verfeinern: 3 SOS-Hausmittel gegen große Poren im Gesicht

Neigen Sie zu grobporiger Haut? Dann können Ihnen die folgenden drei Hausmittel dabei helfen, Ihre Poren zu verfeinern. Lesen Sie hier, wie Sie Apfelessig und Co. am besten anwenden.

1. Apfelessig: Wirkungsvolle Tinktur für zarten Teint

Häufig neigen Menschen, die unter fettiger Haut leiden, auch zu vergrößerten Poren. Das Problem: In den weit geöffneten Poren sammeln sich vermehrt überschüssiger Talg und Schmutz – und diese bieten Bakterien einen idealen Nährboden. So entstehen schnell Mitesser, die die Porenkanäle verstopfen, und Hautentzündungen: die Pickel. Aber was kann man gegen große Poren tun? Ein erprobtes Hausmittel, das grobe Poren verfeinern kann, ist Apfelessig.

Apfelessig sorgt dafür, dass sich die Poren zusammenziehen, und lindert zudem Hautentzündungen. Für ein selbstgemachtes Gesichtswasser vermischen Sie etwa einen Esslöffel Apfelessig mit einem Esslöffel Wasser. Dann tauchen Sie einen Wattebausch in die Tinktur und tragen diese auf die erweiterten Poren auf Nase und Wangen auf. Nach einer Einwirkzeit von etwa einer Viertelstunde spülen Sie Ihr Gesicht mit lauwarmem Wasser ab. Damit die Poren sich nicht wieder vergrößern, sollten Sie diese Behandlung regelmäßig – am besten einmal täglich – wiederholen.

2. Poren verfeinern mit Gurkenwasser

Die Gurkenmaske zählt zu den Klassikern unter den natürlichen Beauty-Anwendungen – und das aus gutem Grund. Das wasserhaltige Gemüse versorgt die Haut nicht nur mit reichlich Feuchtigkeit – sie sorgt auch dafür, dass sich vergrößerte Poren wieder zusammenziehen. Wenn Sie mit diesem Hausmittel Ihre Poren verfeinern möchten, raspeln Sie im ersten Schritt eine geschälte Salatgurke klein und drücken Sie die Gurkenschnipsel danach durch ein feinmaschiges Sieb.

 Gurken und Gurkenwasser sind ein tolles Hausmittel, um die Poren im Gesicht zu verfeinern.
© VladimirFLoyd/iStock / Getty Images Plus

Gurken und Gurkenwasser sind ein tolles Hausmittel, um die Poren im Gesicht zu verfeinern.

Das abtropfende Gurkenwasser fangen Sie in einer Schüssel auf, tauchen ein Wattepad hinein und befeuchten dann mit dem Gurkenwasser die betroffenen Hautstellen im Gesicht. Jetzt das Ganze noch eine Viertelstunde einwirken lassen, abspülen, fertig. Um Ihre Poren langfristig zu verfeinern, wiederholen Sie diese Pflegemaßnahme über drei Wochen hinweg jeden Tag.

3. Molke zur Behandlung von großen Poren

Auch Molke kann dafür sorgen, dass sich Ihr Hautbild verfeinert. Die gelblich-grüne Flüssigkeit entsteht als Nebenprodukt bei der Käseproduktion und zählt zu den ältesten natürlichen Schönheitsmitteln. Für eine Behandlung mit Molke geben Sie etwas von der Flüssigkeit in eine Schüssel und tragen sie dann mit einem Q-Tipp oder einem Wattepad auf die grobporige Hautpartie auf. Nach etwa 20 Minuten können Sie die Molke wieder abwaschen. Bei regelmäßiger Anwendung verhilft Ihnen auch dieses Hausmittel zu einem frischen und ebenmäßigen Teint.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

SH
Autor/-in
Svenja Hauke
Wie finden Sie diesen Artikel?