Midlife-Crisis-Symptome: Männer zeigen oft 5 Verhaltensweisen
© IPGGutenbergUKLtd/iStock/Thinkstock
(3)

Midlife-Crisis-Symptome: Männer zeigen oft 5 Verhaltensweisen

Eine Midlife-Crisis bei Männern tritt häufig im Alter zwischen 40 und 55 Jahren auf, wenn bei Männern die Frage aufkommt: "Habe ich in meinem Leben schon alles erreicht? Ist das etwa schon alles gewesen?" Midlife-Crisis- Symptome: Männer zeigen vor allem diese 5 Verhaltensweisen.

1. Midlife-Crisis-Symptome bei Männern: Grübeln und Bedauern

Nicht jeder Mensch verkraftet es gut, älter zu werden. Die Midlife-Crisis bei Männern ist oftmals eine Reaktion darauf, nicht mit dem Gedanken zurechtzukommen, eines Tages sterben zu müssen. In der Mitte des Lebens lassen die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und auch die Potenz allmählich nach – auch Männer können in die Wechseljahre kommen. Manche geraten dann in eine Krise, weil sie sich fragen, was die zweite Lebenshälfte noch für sie bereithält. Dies kann in eine Abwärtsspirale von negativen Gedanken, Zweifeln und Bedauern führen.

Häufige Midlife-Crisis-Symptome bei Männern sind daher Grübeln über vermeintlich verpasste Chancen und Bedauern, diese nicht genutzt zu haben. Sie verspüren eine innere Leere und Langeweile, fühlen sich so, als würden sie an Routine, Verpflichtungen und Verantwortung ersticken.

2. Midlife-Crisis-Symptome: Männer haben oft Angst vor der Zukunft

Der Wunsch nach Freiheit, Abenteuer und Selbstverwirklichung wird immer stärker. Diese Gedanken sorgen in der Folge meist dafür, dass Männer in der Midlife-Crisis sich rastlos, gereizt, wütend und unzufrieden fühlen, gleichzeitig aber auch Trauer bis hin zu Depression und Angst vor der Zukunft empfinden. Eine Midlife-Crisis wird in der Regel zwar nicht als psychische Krankheit definiert – wer in dieser Zeit jedoch einen schweren Leidensdruck empfindet und depressive Symptome verspürt, tut dennoch gut daran, sich professionelle Hilfe zu suchen.

3. Midlife-Crisis-Symptome: Männer neigen zu unüberlegten Kurzschlusshandlungen

Um diese Gefühle und Gedanken zu kompensieren, kann es in der Midlife-Crisis bei Männern zu unüberlegten Entscheidungen kommen:

  • Berufliche Veränderungen: Manche Betroffene kündigen ihren sicheren Job, um noch einmal ganz von vorne anzufangen und beruflich etwas völlig anderes zu machen.
  • Trennung in der Midlife-Crisis: Andere trennen sich von ihrer langjährigen Partnerin oder Ehefrau, weil sie das Prickeln in ihrer Beziehung vermissen, und suchen sich eine jüngere Geliebte.
  • Neue Hobbys: Einige suchen sich neue Hobbys und Interessen, fangen eine neue Sportart an, kleiden sich in einem jugendlicheren Stil oder versuchen, durch ihr Verhalten jünger und spontaner zu wirken.

4. Midlife-Crisis-Symptome bei Männern nach einer Trennung

So kann es passieren, dass die Betroffenen sich wieder in Clubs die Nächte um die Ohren schlagen oder plötzlich eine Weltreise planen. Speziell nach einer Trennung neigen Männer in der Midlife-Crisis zu scheinbaren Wesenswandlungen.

Möglicherweise wollen sie auf einmal unbedingt Fallschirmspringen, Bungee-Jumping ausprobieren oder auf einen Berg klettern. Dahinter steckt der Wunsch, eigene Grenzen auszutesten und zu überschreiten, aus alten Gewohnheiten auszubrechen und sich selbst zu beweisen, dass das Leben noch immer neues bereithält.

 Einige Männer in der Midlife-Crisis sehnen sich nach Liebesabenteuern.
© GlobalStock/E+ / Getty Images

Einige Männer in der Midlife-Crisis sehnen sich nach Liebesabenteuern.

Ein wenig erinnert das Verhalten dabei an die Pubertät. Die Midlife-Crisis-Symptome sind jedoch nicht bei allen Männern gleich und es kommen auch nicht alle Männer in die Midlife-Crisis. Allerdings ist es oft so, dass Männer, die seit jeher unruhige Geister sind und auch in der Pubertät zu extremen Verhaltensweisen neigten, stärkere Anzeichen einer Krise in der Lebensmitte zeigen, als solche, die allgemein eher ruhig und ausgeglichen sind.

5. Die Rolle von Statussymbolen in der Midlife-Crisis beim Mann

Auch Statussymbole gehören zu den typischen Klischees in Bezug auf eine Midlife-Crisis bei Männern. So können teure Anschaffungen wie ein Sportwagen oder ein Motorrad Symptome für eine Midlife-Crisis sein. Möglicherweise träumten die Betroffenen aber auch bereits seit ihrer Jugend von solchen Statussymbolen, haben jedoch erst in der Lebensmitte genug Geld verdient, um sie sich leisten zu können. Ein teures Auto oder ein schnelles Motorrad kommt zudem dem Wunsch nach Abenteuern, Freiheit und Leichtsinn nach, den viele Männer in der Midlife-Crisis verspüren.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

GS
Autor/-in
Gisèle Schneider
Wie finden Sie diesen Artikel?