Sie haben häufiger Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen, möchten aber nur ungern Medikamente einnehmen? Dann können Ihnen möglicherweile ätherische Öle helfen, die Sie mittels Duftlampe im Raum verbreiten. Sieben ätherischen Öle für einen guten Schlaf.
Heilpflanzen-Öle

Ätherische Öle für besseren Schlaf: Diese Düfte entspannen

Sie haben häufiger Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen, möchten aber nur ungern Medikamente einnehmen? Dann können Ihnen möglicherweile ätherische Öle helfen, die Sie mittels Duftlampe im Raum verbreiten. Sieben ätherischen Öle für einen guten Schlaf.

Baldrian unterstützt den Schlaf

Ein altes Mittel zur Beruhigung und zur Förderung eines ruhigen Schlafes ist die entspannend und ausgleichend wirkende Heilpflanze Baldrian. Der Duft des Heilkrauts sorgt dafür, dass Sie gedanklich leichter loslassen und sowohl physisch wie psychisch entspannen können. Baldrian wirkt gegen Stimmungsschwankungen, Rastlosigkeit, nervöse Schlaflosigkeit und stärkt Ihre Nerven.

Hopfen beruhigt die Nerven

Der Geruch von Hopfenöl wirkt schlaffördernd. Hopfen beruhigt sowohl die Nerven als auch den Magen und lindert nervositätsbedingte Kopfschmerzen. Hopfen unterstützt Ihren Schlaf und fördert die Entspannung.

Anis stabilisiert die Stimmung

Der unverwechselbare Geruch von Anis hat eine lindernde Wirkung auf innere Unruhe und Anspannung. Er wirkt ausgleichend bei Nervosität und stabilisiert Ihre Stimmung auf einem gesunden Level. Gleichzeitig wirkt er beruhigend und innerlich wärmend, wodurch er Ihnen das Entspannen vor dem Einschlafen erleichtert. 

Majoran fördert den Schlaf

Aus der italienischen Küche ist er nicht wegzudenken, aber auch im Schlafzimmer macht er sich gut: Majoran ist nicht nur lecker, sondern seine ätherischen Öle fördern auch einen ruhigen Schlaf. Sein gesunder, kräftiger Geruch flößt Zuversicht ein und wirkt entkrampfend, entspannend und sanft beruhigend.

Lavendel löst Ängste

Ein altbewährtes Mittel gegen Einschlaf- und Durchschlafstörungen ist Lavendel. Sein Geruch wirkt angstlösend und beruhigend und wirkt positiv bei depressiven Verstimmungen. Die Heilpflanze lindert Kopfschmerzen, Unruhezustände, Reizmagen und Nervosität und sorgt für Ausgeglichenheit. Lavendelöl duftet angenehm und hilft beim Entspannen.

Römische Kamille beruhigt

Wenn Sie abends oft zu überdreht zum Schlafen sind, hilft der Geruch römischer Kamille Ihnen beim Runterkommen. Er entkrampft, beruhigt und hilft, Ängste zu lindern. Kamille hellt die Stimmung auf und hilft, aus dem Gedankenkarussell des Tages zu entkommen.

Vetiver hilft beim Einschlafen

Im Fall von Ängsten und depressiven Verstimmungen, bei Nervosität und seelisch bedingten Schlafstörungen ist Vetiver das Mittel der Wahl für die Duftlampe. Der Geruch des Öls dieser Graspflanze hellt Ihre Stimmung auf und stabilisiert, erdet und entspannt. So können Sie leichter einschlafen und sich im Laufe der Nacht erholen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Gisèle Schneider
Bewertungen (2)
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Schwarzkümmelöl: Wirkung des Hausmittels

Seit Jahrtausenden wird Schwarzkümmelöl eine heilende Wirkung nachgesagt....

weiterlesen
Schwarzkümmelöl: Wirkung des Hausmittels
Artikel
Aloe vera-Öl: Die wichtigsten Fakten über das Öl der Wüstenpflanze

Aloe vera-Öl ist ein wahres Multitalent in Sachen Körperpflege und Hautgesundheit....

weiterlesen
Aloe vera-Öl: Die wichtigsten Fakten über das Öl der Wüstenpflanze
Artikel
Lavendelöl: Wirkung des duftenden Öls

Seit Jahrtausenden wird es als Heilmittel eingesetzt: Lavendelöl. Wirkung und...

weiterlesen
Lavendelöl: Wirkung des duftenden Öls