Die Heilpflanze Fenchel ist ein guter Helfer bei Verdauungsbeschwerden.
Die wichtigsten Heilpflanzen von A-Z •

Heilpflanze Fenchel: Unterstützt die Verdauung

Fenchel (Foeniculum vulgare) ist eine bewährte Heilpflanze bei Bauchschmerzen, Völlegefühl und Blähungen. Sie wirkt krampflösend und verdauungsfördernd. Fenchel-Honig ist bei Husten und Halsschmerzen ein guter Helfer.

Fenchel: Inhaltsstoffe der Heilpflanze

Es sind die Fenchelfrüchte, die voller Wirkstoffe stecken. Das ätherische Öl setzt sich unter anderem aus trans-Anethol und Fenchon zusammen. Auch Estragol, Anisaldehyd und Flavonoide sind in den Fenchelsamen enthalten. Diese Wirkstoffkombination wirkt verdauungsfördernd, krampflösend und schleimlösend.

Fenchel: Anwendung und Wirkung der Heilpflanze

Die Heilpflanze Fenchel kommt vor allem bei Verdauungsbeschwerden zum Einsatz. Sie lindert Völlegefühl, Blähungen und Magenschmerzen, da sie entkrampft und die Beweglichkeit des Darms fördert. Vor allem als Tee findet Fenchel Anwendung. Häufig wird die Heilpflanze mit weiteren verdauungsfördernden Heilkräutern kombiniert, beispielsweise Anis, Kümmel, Thymian und Kamille. Fencheltee ist aufgrund seiner schleimlösenden Eigenschaft auch bei Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen wirksam. 

Fencheltee zubereiten

Sie können Fencheltee lose und in Beuteln fertig kaufen. Haben Sie Fenchelsamen zuhause, mörsern Sie diese kurz vor der Zubereitung. So können sich die ätherischen Öle lösen. Übergießen Sie einen gehäuften Teelöffel mit 300 Milliliter heißem Wasser und lassen Sie den Fencheltee 10 bis 15 Minuten ziehen. Sieben Sie abschließend die Fenchelsamen heraus.

Fenchelhonig beruhigt den Hals

Fenchelhonig hilft gegen Halsschmerzen, Husten und Heiserkeit. Er legt sich wie ein schützender Film über die gereizten und entzündeten Schleimhäute im Hals und unterstützt die Lösung von Sekret. Sie können Fenchelhonig in Tee rühren oder mehrmals am Tag einen Teelöffel langsam im Mund zergehen lassen. 

Fenchel: Nebenwirkungen

Reagieren Sie auf Doldenblütler allergisch (Kamille, Anis, Kümmel), sollten Sie Fenchel nicht anwenden. 

In hoher Dosierung kann Fenchelöl die Wirkung der Anti-Baby-Pille beeinträchtigen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Knoblauch: Anwendung und Wirkung der Heilpflanze

Als Heilpflanze war Knoblauch schon den alten Ägyptern bekannt. In der römischen...

weiterlesen
Knoblauch: Anwendung und Wirkung der Heilpflanze
Artikel
Aloe vera: Wirkung und Anwendung der wohltuenden Wüstenpflanze

Die Inhaltsstoffe der Aloe vera. Aloe barbadensis, sind für ihre heilsame...

weiterlesen
Aloe vera: Wirkung und Anwendung der wohltuenden Wüstenpflanze
Artikel
Heilpflanze Anis: Hilft bei Blähungen und Magenschmerzen

Anis, Pimpinella anisum, wirkt krampflösend und hilft bei Blähungen und...

weiterlesen
Heilpflanze Anis: Hilft bei Blähungen und Magenschmerzen
Artikel
Arnika-Salbe: So hilft sie bei kleinen Verletzungen

Arnika, Arnica montana, hat sich bei Verstauchungen, Prellungen und kleinen Verletzungen...

weiterlesen
Arnika-Salbe: So hilft sie bei kleinen Verletzungen