Warzen an der Hand verursachen meist keine Beschwerden – manchmal juckt die betroffene Stelle.
Warzen •

Warzen-Symptome: Juckreiz ist ein häufiges Symptom

Warzen verursachen in den meisten Fällen kaum Beschwerden. Zu den Warzen-Symptomen gehören Juckreiz und Spannungsgefühle. Schmerzhaft sind Warzen vor allem am Fuß. Wichtige Symptome von Warzen auf einen Blick.

Warzen Symptome: Warzen sehen ganz unterschiedlich aus

Das auffälligste Symptom von Warzen ist ihr Aussehen. Leicht zu erkennen sind vor allem die vulgären Warzen, auch normale Warzen genannt. Die Hornhautwucherung erinnert optisch oft an einen Blumenkohl, weil sie so zerklüftet ist. Warzen können stecknadelkopf- bis erbsenngroß sein. Manche sind erhaben, andere flach. Manche Warzen treten einzeln auf, andere in „Warzenbeeten“.

Tun Warzen weh?

In den meisten Fällen verursachen Warzen keine starken Beschwerden. Meist sind es Juckreiz und Spannungsgefühle, die der Betroffene spürt. Dornwarzen am Fuß allerdings können schmerzhaft sein: Dornwarzen wachsen durch den Druck, der auf der Fußsohle lastet, in die Haut hinein. Dornwarzen zeigen zudem häufig kleine schwarze Pünktchen. Diese entstehen durch Mikroverletzungen der Blutgefäße.

Warzenart

     

Symptomatik 

       

Vulgäre Warzen

 

     

Stachelwarzen sind stecknadelkopf- bis erbsenkopfgroß. Sie sind rau und haben ein schuppiges Aussehen. Optisch erinnern sie viele Betroffene an Blumenkohl. Sie können jucken und spannen.

Dornwarzen

     

Dornwarzen haben eine stark verhornte Oberfläche. Häufig sind kleine schwarze Pünktchen zu sehen. Diese entstehen durch winzige Verletzungen der kleinen Blutgefäße. Juckreiz ist möglich.

Mosaikwarzen

     

Mosaikwarzen bilden sich in großer Zahl, haben eine weißliche Färbung und sitzen flach auf der Haut. Sie sind etwa stecknadelkopfgroß. Juckreiz ist möglich.

Flachwarzen

     

Flachwarzen sind flach und nur wenige Millimeter groß. Manchmal zeigen sie eine leicht bräunliche Färbung. Juckreiz ist möglich.

Pinselwarzen

     

Pinselwarzen haben ein fadenförmiges, stachelartiges Erscheinungsbild. Sie wirken „ausgefranst“. Juckreiz ist möglich.

Feigwarzen

     

Feigwarzen treten oft als sogenannte „Warzenbeete“, also großflächig auf. Sie sind grau-weißlich oder rötlich gefärbt und zeigen sich in Form kleiner, fester Knötchen. Juckreiz und Brennen im Intimbereich können auftreten.

Dellwarzen

     

Dellwarzen werden nicht von HP-Viren sondern von Pockenviren verursacht. sind an ihrer stecknadelkopfgroßen Form und der hellroten Färbung erkennbar. In ihrer Mitte ist eine Delle erkennbar – daher auch der Name. Bei Druck auf die Warze tritt eine weißliche breiige Flüssigkeit aus. Am Hals können sie bei Kontakt mit Kleidung unangenehm sein.

Stielwarzen

     

Stielwarzen sind keine echten Warzen. Sie sind nicht durch Viren verursacht. Erbliche Faktoren spielen eine Rolle. Stielwarzen sind harmlose, wenige Millimeter große Ausstülpungen der Haut. Ihre Form ist dünn und länglich, daher ihr Name. Sie sind weich und hautfarben. Entzünden sie sich, können sie dunkel werden. Sie "ziepen", wenn sie Reibung ausgesetzt sind.

Alterswarzen

     

Alterswarzen sind keine echten Warzen, da sie nicht von Viren verursacht werden. Sie sind rundlich-oval und meist linsen- bis erbsengroß. Ihre Optik ist rau und zerklüftet. Ihre Färbung bräunlich bis schwarz. Sie verursachen in der Regel keine Beschwerden. Juckreiz ist möglich.

Warzen-Symptome: Die Optik stört viele Betroffene stark

Bei Warzen sind es eher selten Juckreiz und Schmerz, die die Betroffenen zum Hautarzt führt. Meist ist es ein kosmetisches Problem. Warzen sehen unschön aus und werden von vielen als peinlich empfunden. Ärzte raten generell, bei Verdacht auf eine Warze einen Hautarzt aufzusuchen. Nicht nur, weil es aufgrund des Ansteckungsrisikos sinnvoll ist, diese zu behandeln. Nicht immer sind gutartige Hautveränderungen eindeutig von Hautkrebs zu unterscheiden.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ann-Kathrin Landzettel
Bewerten:
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Artikel
Warzen (Verrucae): HPV-Viren lösen Warzen aus

Warzen, medizinisch Verrucae, entstehen in den meisten Fällen aufgrund einer...

weiterlesen
Warzen (Verrucae): HPV-Viren lösen Warzen aus
Artikel
Warzen-Ursache: Humane Papillomaviren lassen Hornhaut wuchern

Eine Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) ist bei den meisten Warzen der Auslöser....

weiterlesen
Warzen-Ursache: Humane Papillomaviren lassen Hornhaut wuchern
Artikel
Warzen behandeln: Was gegen die Hornhautwucherung hilft

Warzen bräuchten in den meisten Fällen keine Behandlung – sie heilen...

weiterlesen
Warzen behandeln: Was gegen die Hornhautwucherung hilft
Artikel
Warzen vorbeugen: Badelatschen schützen die Füße

Warzenviren werden nicht nur über Hautkontakt weitergegeben. Auch an Gegenständen...

weiterlesen
Warzen vorbeugen: Badelatschen schützen die Füße