Avocado, Bier, Eier und Co.: Mit diesen Hausmitteln sorgen Sie für gepflegtes Haar
© vvmich/iStock / Getty Images Plus 2019
(0)

Avocado, Bier, Eier und Co.: Mit diesen Hausmitteln sorgen Sie für gepflegtes Haar

Die Vielfalt der Haarpflegeprodukte macht die Wahl schnell schwierig. Nicht nur Haartyp und -struktur müssen dabei beachtet werden, sondern auch die zahlreichen Inhaltsstoffe, die nicht immer gesund für Haar und Kopfhaut sind.

Seien wir ehrlich: Meist gehen die gekauften Produkte dann leer, wenn man sie gerade benötigt und die Geschäfte geschlossen haben. Effektiv zeigen sich hingegen die Hausmittel in der Haarpflege mit Produkten, die Sie sicherlich ohnehin zu Hause haben.

Diese schonen Ihr Haar und Ihre Kopfhaut und sind zudem meist um einiges preiswerter als teilweise teure und mit chemischen Stoffen versehene Haarpflegeprodukte.

Nährstoffbombe Avocado

Die Avocado ist eine vielseitige Frucht für die Körperpflege. Bei trockenem und strapaziertem Haar bietet sie viele Nährstoffe und Spurenelemente. Sowohl aus dem Fruchtfleisch kann eine wohltuende Haarmaske hergestellt werden als auch aus dem Kern.

Der Kern kann hierfür gerieben und mit 500 ml Wasser gemischt aufgekocht werden, um anschließend gefiltert (mit einem Tuch) als mildes Shampoo zu dienen oder als Spülung mit 10 Minuten Einwirkzeit für weiches und geschmeidiges Haar zu sorgen. Soll der Avocadokernsud bei fettigem Haar als Shampoo genutzt werden, wird eine Prise Salz und 3 Esslöffel Roggenmehl (Typ 1150) mit 150 ml Flüssigkeit gemischt. Gründliches Ausspülen ist dabei äußerst wichtig.

Pflege durch Eier, Zitrone und Honig

Eine kräftigende Haarkur lässt sich einfach mit zwei Eigelb, einer Zitrone und etwas Honig herstellen. Die Eigelb werden mit dem Saft der Zitrone vermischt und mit einem Teelöffel Honig angerührt. Anschließend wird die Masse in die Haare einmassiert und für circa 10 bis 15 Minuten wirken gelassen. Nach dem gründlichen Ausspülen zeigt sich das Haar kräftig, schön und weich, da es durch die Haarpflege mit den Hausmitteln gut mit Nährstoffen versorgt wurde. 

Nährstoffreiche Pflege für langes Haar

Je länger die Haare sind, desto schneller können die Spitzen trocken werden. Eine gute Pflege bieten Sie Ihrem Haar mit einer Aloe-Vera-Öl-Maske. 2 Teelöffel Aloe-Vera-Gel werden hierfür mit der gleichen Menge hochwertigem Öl gemischt (Olivenöl, Kokosöl, Sonnenblumenöl oder Distelöl) und mit einem Teelöffel Honig angereichert. Für die leichtere Verteilung können bis zu 50 ml warmes Wasser hinzugefügt werden. Die gut gemischten Zutaten werden anschließend auf dem Haar bis in die Spitzen verteilt und für 30 Minuten einwirken gelassen. Für das gründliche Ausspülen kann ein mildes Shampoo genutzt werden.

Aus Quark und Honig lässt sich ganz einfach eine Haarmaske gegen trockenes und sprödes Haar mischen.
© Lazartivan/iStock / Getty Images Plus 2019

Aus Quark und Honig lässt sich ganz einfach eine Haarmaske gegen trockenes und sprödes Haar mischen.

Quark-Honig-Maske bei trockenen und spröden Haaren 

Drei Esslöffel Quark und ein Esslöffel Honig können als Mischung eine pflegende Haarmaske für trockenes Haar bieten. Zum Haare Pflegen mit diesen Hausmitteln reichen 10 bis 15 Minuten Einwirkzeit vor dem gründlichen Ausspülen aus, um dem Haar neue Frische zu verleihen.

Apfelessig, Schwarztee und Bier als Spülung

Als natürliche Alternative zu Conditioner können Spülungen mit Apfelessig oder Bier gemacht werden. Im Verhältnis 1:1 wird das Hausmittel mit Wasser angemischt und gründlich im Haar verteilt. Fünfzehn Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen - der Duft verfliegt dann nach dem Trocknen vollständig. 

Trockenshampoo aus der Küche

Soll ein fettiger Ansatz schnell beseitigt werden, ist Trockenshampoo oft das Mittel der Wahl. Auch dieses lässt sich mit Hausmitteln für die Haarpflege einfach herstellen, wenngleich es sich nur bedingt für helle Haare eignet. Gemischt werden zwei Esslöffel Kartoffelstärke mit einem Teelöffel Kakaopulver und einem Teelöffel Natron. Das Pulvergemisch wird in den Haaransatz einmassiert und anschließend gründlich ausgebürstet. Rothaarige und blonde Menschen können Alternative zum Kakaopulver auch Zimt einsetzen.

Hausmittel für die Haare - Ergänzung zur passenden Haarpflegeprodukte

Die Haarpflege mit Hausmitteln Haar sind zumeist als Spülungen und Pflegekur geeignet. Sie sollten die normale Haarpflege mindestens einmal wöchentlich ergänzen, um das Haar regelmäßig mit wertvollen Nährstoffen zu bereichern. Achten Sie zudem auf eine milde und zum Haartyp passende Haarpflege: Meist reicht es, die Haare lediglich zwei Mal wöchentlich zu waschen und auf chemische Behandlungen wie Färben und Bleichen zu verzichten, um Haarschäden und strapazierte Haare zu vermeiden.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?