Je dunkler und nasser die Tage, desto mehr Menschen sind erkältet. Das ist allgemein bekannt. Doch es gibt auch Fakten zum Schnupfen und Husten, die einen staunen lassen. Die fünf besten verraten wir Ihnen hier.
Ratgeber: Erkältung

5 Dinge, die Sie noch nicht über Erkältungen wussten

Je dunkler und nasser die Tage, desto mehr Menschen sind erkältet. Das ist allgemein bekannt. Doch es gibt auch Fakten zum Schnupfen und Husten, die einen staunen lassen. Die fünf besten verraten wir Ihnen hier.

1. Nicht jeder entwickelt Symptome einer Erkältung

Manche Leute können erkältet sein, ohne etwas davon zu bemerken: Etwa ein Viertel aller Menschen entwickelt trotz der Infektion mit den entsprechenden Viren keine Symptome einer Erkältung. Diese Glücklichen fühlen sich auch nicht krank, während ihr Körper gegen die Eindringlinge vorgeht und ihnen heimlich, still und leise den Garaus macht. Beneidenswert!

2. Jede Erkältung verläuft anders

Der eine niest ein wenig, leidet aber nicht besonders. Der andere steckt sich an und bekommt das ganze Programm mit Fieber, Husten, Schnupfen, verstopften Atemwegen und Kopfschmerzen. Was ist da los? Ganz einfach: Die Symptome bei Erkältungen werden nicht durch die Erreger selbst hervorgerufen, sondern durch unser Immunsystem, das auf sie reagiert. Weil das bei jedem Menschen anders ist, können Erkältungen ganz unterschiedlich verlaufen.

3. Jede Saison sehen die Viren anders aus

Man kann sich gegen viele Krankheiten impfen lassen, aber Erkältungen plagen uns jeden Winter aufs Neue. Tatsächlich hat die lästige, aber eher harmlose Erkrankung bislang die Wissenschaft besiegt. Pro Saison breiten sich etwa 15 bis 20 neue Typen von Rhinoviren aus, welche die Krankheit auslösen. Weil sich die Oberfläche der Erreger im Vergleich zum Vorjahr verändert hat, erkennt das Immunsystem die neuen Virentypen nicht – und kann sich auch nicht auf sie einstellen.

4. Erkältung kommt nicht von Kälte – und auch nicht von nassen Haaren

Nasse Haare allein verursachen keine Erkältung.

Nasse Haare allein verursachen keine Erkältung.

So widersprüchlich es klingt: Kälte allein verursacht keine Erkältung. Auch nasse Haare führen nicht automatisch zu einem Schnupfen. Es sind immer Viren mit im Spiel – die allerdings das nasskalte Wetter mögen, da sie dann besonders lange Zeit in der Luft überstehen können. Tipp: Wer auch bei niedrigen Temperaturen seine Wege im Alltag mit dem Rad erledigt, schützt sich wirkungsvoller vor einer Infektion als die Passagiere in den Nahverkehrsmitteln. Denn in Bus oder Bahn ist immer irgendjemand krank und hustet oder prustet eine Ladung Erkältungsviren in den Waggon.

5. Auch ohne Symptome kann man ansteckend sein

Wir versuchen, uns von Menschen mit Erkältungen fernzuhalten, um uns nicht anzustecken. Das funktioniert aber nicht besonders gut: Wenn jemand die Viren aufgenommen hat, vergehen noch einige Tage, bis die Krankheit voll zum Ausbruch kommt. In dieser Zeit ist die Erkältung aber schon ansteckend. Tückisch! Da bleibt nur, oft und gründlich die Hände zu waschen und sich unterwegs möglichst wenig ins Gesicht zu fassen.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Gisèle Schneider
Bewertungen (1)
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Erkältung: Alles rund um den grippalen Infekt

In der kalten Jahreszeit gibt es vor ihr fast kein Entkommen: Die Erkältung...

weiterlesen
Erkältung: Alles rund um den grippalen Infekt
Artikel

Erkältung: Symptome und Komplikationen

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Diese Symptome einer Erkältung sind allgemein...

weiterlesen
Erkältung: Symptome und Komplikationen
Artikel

Wie lange dauert eine Erkältung? Verlauf des Infekts

Die Dauer einer Erkältung ist individuell verschieden. Großen Einfluss...

weiterlesen
Wie lange dauert eine Erkältung? Verlauf des Infekts
Artikel

Grippe oder Erkältung? Die Unterschiede

Die Nase läuft, der Hals kratzt, Sie husten – aber was haben Sie denn...

weiterlesen
Grippe oder Erkältung? Die Unterschiede