Dauerhafte Haarentfernung: Epilierer, Waxing, Laser – welche Methoden gibt es?
© innervisionpro/fotolia.com
(0)

Dauerhafte Haarentfernung: Epilierer, Waxing, Laser – welche Methoden gibt es?

Die lästige Prozedur der Haarentfernung ein für alle Mal hinter sich lassen – das wäre schön. Doch wirklich dauerhaft sind nur zwei Methoden. Welche das sind und auf welche Art Sie Ihre Körperhaare zumindest seltener entfernen müssen, verrät dieser Artikel.

1. Dauerhafte Haarentfernung per Laser

Die Haarentfernung per Laser ist eine der nachhaltigsten Methoden. Denn dabei wachsen die meisten Haare in der bestrahlten Körperregion gar nicht mehr nach. Eine Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung ist ab Ende 2020 allerdings nur noch bei einem dafür ausgebildeten Arzt erlaubt. 

Mit etwa fünf bis zehn notwendigen Behandlungen bedeutet das Lasern zudem einen relativ großen Aufwand. Darüber hinaus hat die Haarentfernung einen hohen Preis: Um die Achseln dauerhaft zu enthaaren, sollten Sie rund 1.000 Euro einplanen, ein behaarter Männerrücken kostet etwa 7.000 Euro. Dazu kommt: Für Personen mit hellen Haaren eignet sich diese Methode nicht.

Die Haarentfernung mit Laser ist sehr nachhaltig. 
© Denys Kurbatov/fotolia.com

Die Haarentfernung mit Laser ist sehr nachhaltig. 

2. Dauerhafte Haarentfernung per IPL

Eine ähnliche Wirkung wie beim Lasern erzielen Sie bei einer Behandlung mit Intense Pulsed Light (IPL). Auch bei dieser Methode werden die Haare mit Licht bestrahlt. Der Vorteil: IPL bieten auch Kosmetikstudios an, professionelle Behandlungen dort stehen der Qualität einer Laserbehandlung in nichts nach. Die Kosten sind ungefähr halb so hoch wie die für das Lasern beim Arzt. 

Der Nachteil: Bei unsachgemäßer Anwendung kann es schnell zu Verbrennungen kommen. Wirkungsvolle IPL-Geräte für den Heimgebrauch sind ab etwa 200 Euro aufwärts zu bekommen. Aber diese sind weniger effizient als die High-End-Modelle in den Studios. Für Personen mit dunkler Haut oder hellen Haaren eignet sich IPL nicht.

IPL-Geräte für den Heimgebrauch sind meistens nicht so effektiv wie die im Kosmetikstudio. 
© New Africa/fotolia.com

IPL-Geräte für den Heimgebrauch sind meistens nicht so effektiv wie die im Kosmetikstudio. 

3. Mehrere Wochen haarfrei mit Wachs oder Zuckerpaste

Das sogenannte Waxing oder Sugaring eignet sich bestens, um Haare samt Wurzel für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen loszuwerden – doch eine dauerhafte Haarentfernung ist mit diesen Methoden nicht möglich. In der Regel wachsen die Haare nach einigen Behandlungen allerdings weicher und weniger stoppelig nach. 

Eine Ganzkörperbehandlung im Kosmetikstudio kostet mindestens 100 Euro. Nur ein paar Euro bezahlen Sie dagegen für Kaltwachsstreifen aus der Drogerie, mit denen Sie Ihre Körperhaare in Eigenregie entfernen können. Noch günstiger wird es, wenn Sie Warmwachs und Zuckerpaste selbst herstellen.

Mit Zuckerpaste lässt sich auch Wildwuchs an Augenbrauen längerfristig bändigen.
© elenavolf/fotolia.com

Mit Zuckerpaste lässt sich auch Wildwuchs an Augenbrauen längerfristig bändigen.

4. Langanhaltende Enthaarung mit einem Epiliergerät

Auch mit einem Epilierer entfernen Sie Ihre Haare für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen. Bei dieser Methode werden die Haare ebenfalls samt Wurzel herausgezupft. Empfehlenswerte Geräte gibt es schon für deutlich unter 100 Euro. Der große Vorteil: Die meisten Körperregionen lassen sich schnell und einfach selbst enthaaren.

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?