Die Hochzeitsdekoration
© verve231/iStock/Thinkstock
(0)

Die Hochzeitsdekoration

Damit auch das Drumherum am schönsten Tag des Lebens keine Wünsche offen lässt, finden Sie in unserem Gelbe Seiten Hochzeitsplaner nützliche Dekotipps rund um Ihre Hochzeit.

Farbwelt für die Hochzeit 

Damit am Ende ein stimmiges Bild der Hochzeit entsteht, empfiehlt es sich im Voraus für eine Farbwelt, eine Farbfamilie oder für eine konkrete Farbe zu entschieden. Gibt es bei Ihrer Hochzeit ein Motto, welches mit einer farblichen Hochzeitsdekoration unterstützt werden kann oder befindet sich gar etwas farbiges an Ihrer Hochzeitskleidung? Integrieren Sie diese Farben in Ihre Hochzeitsdekoration und schaffen so ein einheitliches Stilgefüge. 

Dekoration absprechen

Bei der Dekoration der einzelnen Räume, welche an Ihrem Hochzeitstag durchlaufen werden, sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Ob Standesamt oder Kirche, sprechen Sie hier mit den zuständigen Ämtern ob eine individuelle Dekoration der Trauräume möglich ist. Oftmals stellen Kirchen auch bereits eine Blumendekoration für die Trauung zur Verfügung. Beachten Sie hier, dass selbstmitgebrachte Dekoration nach der Trauung direkt von fleißigen Helfern wieder abgebaut werden muss. Die Dekoration des Raumes, in welchem im Anschluss die Hochzeitsfeier und das Hochzeitsessen oder der Kaffee stattfindet, bedarf besonderer Beachtung. Ob Sie die Dekoration von externen Dekorateuren, einem Weddingplanner oder selbst planen. Machen Sie sich Notizen oder Sammeln Ihre Ideen in Form von Fotos und Bildern um einen visuellen Überblick zu bekommen. 

Die passende Tischdekoration

Bei der Tischdekoration kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Ob es eher üppig oder dezent auf den Tischen zugehen soll, bleibt ganz Ihnen überlassen. Dennoch sollten die einzelnen Komponenten wie Platzkarten, der Blumenschmuck, Kerzenständer und Co. aufeinander abgestimmt werden.

Menükarten und Platzkarten 

Als dekoratives und gleichzeitig informatives Gestaltungselement eignen sich im besonderen Platzkärtchen und Menükarten. Ob sie pro Tisch eine Menükarte mittig platzieren, oder sie jedem Gast einzeln auf den Teller legen. Gerollt mit einem Seidenbändchen verschlossen, können Sie neben der Schriftfarbe und -art die Farbelemente Ihrer Hochzeit wieder aufnehmen. Bei den Platzkarten gibt es ebenfalls zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, mit welchen Sie Ihre individuelle Dekoration aufpeppen könne. Mit handschriftlich persönlichem Bezug, oder mit unterschiedlichen Motiven verziert, lassen Sie sich von den zahlreichen Angeboten in der Druckerei oder auch online inspirieren. 

Der Blumenschmuck auf den Tischen

Bei fast allen Hochzeiten findet man Blumenschmuck auf den Tischen. Ob es ganze Blumenarrangements, einzelne Blüten oder gar einzelne Blütenblätter sein sollen, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Abhängig ist die Art und Größe der Schmuckelemente aus Blumen natürlich vom Rest der Hochzeitsdekoration sowie dem Hochzeitsbudget. Wie bereits bei dem Blumenschmuck für das Hochzeitsauto kann auch bei der Tischdekoration auf unechte Blüten zurückgegriffen werden. Bei diesen besteht die Möglichkeit den Schmuck nach der Hochzeit zurückzugeben oder ihn erneut zu einem späteren Zeitpunkt wiederzuverwenden. Stellen Sie bei frischen Blumen sicher, dass die Blüten mit ausreichend Wasser versorgt werden, damit Sie nicht schon nach der Vorspeise die Flügel hängen lassen. Generell empfiehlt sich jedoch den Blumenschmuck auf die Größe und Form der Tische anzupassen. Ausladende Blumengestecke auf quadratischen Tischen lassen wenig Platz für Teller und Gläser. Hier eignen sich besonders einzelne Blumenelemente, während auf großen runden Hochzeitstischen gerne ein großes ebenfalls rundes Blumengesteck, oder eine große, mittig platzierte Vase Platz finden kann. Bei Blumenschmuck ist es ebenso empfehlenswert, die Gestecke, anderen Blumenschmuck inklusive Brautstrauß, eventuellem Wurfstrauß und Sträuße für die Brautjungfern von einem Floristen zusammen gestalten zu lassen, um so ein einheitliches Bild zu erreichen. 

Ob Blumen, Girlanden oder Schmuck - Dekoration lässt die Location oft schöner und festlicher wirken.
© Biggunsband/iStock/Thinkstock 2018

Ob Blumen, Girlanden oder Schmuck - Dekoration lässt die Location oft schöner und festlicher wirken.

Streuelemente für die Hochzeitstische 

Beliebt ist neben dem Blumenschmuck auf einer Hochzeit auch jegliche Streudekoration für die Tische. Ob kleine glitzernde Herzen, Perlen oder Schmucksteine. Auch Holzelemente lassen sich so in die Dekoration integrieren. Am besten ist es darauf zu achten, dass die Streuelemente gleichmäßig auf den Tischen verteilt sind. Neben den Tellern sollten Sie jedoch etwas Platz lassen, damit nicht während des Essens kleine Teile der Dekoration in die Teller fallen können. 

Kerzenständer und Teelichter erleuchten den Raum

Stimmungsvolles Kerzenlicht ist ein Muss für jede Hochzeit. Die Anzahl, Form, Größe und Ausführung der Kerzen ist abhängig von der Art der Hochzeit. So passen zu einer klassisch, eleganten Hochzeit große silber- oder goldfarbene Kerzenständer. Eine Outdoor Hochzeit im Sommer am Lagerfeuer unterstützen Sie am besten mit Fackeln und Windlichter. Die günstige Variante an Kerzenschmuck in Form von Teelichtern oder Schwimmkerzen eignen sich für kleinere Tische und überschaubarer Gästeanzahl am besten, da Sie diese öfters auswechseln müssen, als große und dicke Kerzen. Bei zahlreichen Anbietern kann man Windlichter und Kerzen neben der Farbe auch weiter individuell ausgestalten. So kann beispielsweise ein Bild des Hochzeitspaares auf das Teelicht oder ein Windlicht gedruckt werden. 

Tischläufer und Servietten

Eine häufig unterschätzte Komponente der Tischdekoration sind Tischläufer und Servietten. Besonders Servietten können durch eine aufwändige und außergewöhnliche Faltung zu einem echten Hingucker in der Tischdekoration werden. Stoffservietten unterstreichen den edlen Anblick der Tische. Auch romantische Serviettenringe, in Form von Herzen oder Schwänen lassen Ihr Hochzeitsdekoration in eine ganz individuellen Licht erscheinen. Farblich passende Tischläufer schaffen eine Verbindung zur restlichen Hochzeitsdekoration und werten eine Hochzeits-Tischdekoration, auch mit einfachen Dekorationselementen optisch auf. 

Gastgeschenke für die Hochzeit

 Auch auf den Tischen findet sich bei vielen Hochzeiten ein Gastgeschenk für die Hochzeitsgäste. Hier findet sich Platz für ein individuelles Dankeschön oder eine kleine Aufmerksamkeit des Brautpaars für die Gäste. Mit der Möglichkeit das Gastgeschenk ebenfalls als Platzkarten zu nutzen, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe. So können die individuellen Namensschilder, befestigt an Schokoladentafeln, kleinen Sektflaschen oder anderen selbstgerechten Kleinigkeiten nach der Hochzeit für Ihre Gäste als Erinnerung mit nach Hause genommen werden. 

Der Brauttisch

Ein optisches Highlight bei einer Hochzeitsfeier ist der Brauttisch. Deshalb sollte sich der Tisch an dem das Brautpaar, oftmals inklusive Eltern der Braut und des Bräutigams sowie Trauzeugen, Platz findet, auch eine ganz außergewöhnliche Gestaltung zukommen. Eine farbige Tischdecke, oder gar ein Überzug aus Tüll und Glitzer, Tischröcke und Stuhlhussen mit Initialen oder großen Schleifen werden zu einem echten Eyecatcher. Je nach Gefallen und Gestaltung der Hochzeit kann der Brauttisch auf ganz eigenen Art herausstechen. Die Blumendekoration kann üppiger und ausgefallener als auf den anderen Hochzeitstischen sein. Ein portabler Hintergrund, beispielsweise in Form eines Torbogens unter welchem die frisch Vermählten sitzen, lässt das Brautpaar ganz besonders in Erscheinung treten. LED-Strahler und andere Leuchtelemente lassen Braut und Bräutigam herausstechen. Auch eine Blumenwand kann als Hintergrunddekoration dienen.

Dekoration für die Location

Um die Location Ihrer Hochzeit einmalig zu gestalten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Zu Beginn sollten Sie sich über Ihre Dekoration jedoch Gedanken machen. Soll es üppiger oder doch nur dezent, mit kleinen zurückhaltenden Dekoelementen sein. Oder gibt es eine Farbe oder gar ein Motto die für Ihre Hochzeit wichtig ist.

Deckendekoration für die Hochzeit

 Je nach Location lässt sich die Decke des Raumes gestalten. Einzelne Stoffbahnen oder Lichterketten an der Raumdecke montiert, lassen die Saaldecke wie einen Himmel erscheinen. Vor allem gegen Ende des Abends, wenn es zum Hochzeitstanz oder auch für alle Hochzeitsgäste auf die Tanzfläche geht, kann durch die Deckendekoration eine besondere Stimmung entstehen. Nicht nur als Dekorationselement können die Stoffbahnen dienen. Hinter ihnen verschwinden so auch ganz einfach ungeliebte Wandgestaltungen oder Bilder, die nicht in Ihre Hochzeitsdekoration passen. 

Lichterdekoration für die Hochzeit 

Die Lichtgestaltung spielt nicht nur beim Hochzeitsessen, sondern auch gegen späten Abend eine große Rolle. Ob eine romantische Lichterkettendekoration oder einzelne Fackeln im Hof. Machen Sie sich Gedanken, welche Elemente Ihrer Hochzeitslocation wie belichtet sein sollen. Während die Tanzfläche mit Strahlern und Diskoleuchten ausgestattet werden muss, können Lampions auf der Terrasse oder im Garten für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgen. Eine ausreichende Beleuchtung sollte ebenfalls während des Essens gegeben sein, damit Ihre Hochzeitsgäste nicht im Dunkeln auf ihren Tellern herumstochern müssen. Bei kalter LED-Beleuchtung empfiehlt sich indirektes Licht zu integrieren oder auch durch Kerzenlicht eine warme Lichterflut zu erzeugen. 

Dekorationselemente für die Hochzeitslocation 

Der persönlichen Gestaltung ihrer Hochzeitslocation ist keine Grenzen gesetzt. Sprechen Sie jedoch vorab mit dem Betreiber der Räumlichkeiten, in welchen Ihre Hochzeit stattfindet. Denn je nach Beschaffenheit und Alter des Anwesens sind manche Dekorationselemente untersagt. Achten Sie darauf, dass im Anschluss die Dekoration wieder abgebaut werden muss. Deshalb sollten Sie diese nur mit Kleber befestigen, welcher nach der Hochzeit rückstandslos entfernt werden kann. Für eine individuelle Ausgestaltung Ihrer Hochzeit können Sie folgende Elemente integrieren:

  • Lampions
  • Luftballons (Helium oder Luftgefüllt)
  • Stoffbahnen
  • Wabenbälle
  • Kerzenleuchter/-ständer 
  • Streudekoration
  • Schleifen/Lichterketten
  • Perlenketten
  • Sprühfarbe und -glitzer
  • Holzelemente
  • Muscheln
  • Äste und Blätter
  • Vasen
  • Persönliche Fotos und Bilder bspw. mit Klammern an einem Seil befestigt
  • Blumenwand

Disclaimer: Dieser Text enthält nur allgemeine Hinweise und ist nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Alle individuellen Fragen, die Sie zu Ihrer Erkrankung oder Therapie haben, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wie finden Sie diesen Artikel?