Detox 3 Tage Diät
Ratgeber: Detox

3 Tage Detox Diät

Eine dreitägige Detox-Kur am Wochenende ist der ideale Einstieg in eine basische Ernährung. Sie aktiviert längst verschollen geglaubte Kräfte, hilft, Ihre Leber zu entlasten und dem Körper zu entgiften. Anschließend fühlen Sie sich wieder rundum wohl in Ihrer Haut.

 

Damit noch genug Zeit zur Entspannung während der Kur bleibt, sind die Rezepte bewusst einfach gehalten. Sie starten mit einem Zitronenwasser in den Tag, wählen dann zum Frühstück den Smoothie oder das Müsli. Mittags können Sie eine Detox-Mahlzeit aus der Liste zu sich nehmen, abends gibt es dann entsprechend einen der Salate. Natürlich können Sie die Reihenfolge auch umdrehen. Eine Detox-Kur ist keine Diät im eigentlichen Sinne, möglicherweise werden Sie jedoch einen Gewichtsverlust bemerken. Trinken Sie reichlich Wasser während dieser Tage und meiden Sie Genußgifte wie Kaffee, Alkohol und Tabak.

Nach dem Aufstehen

1 Glas warmes Wasser mit dem Saft einer frisch gepressten Zitrone

Frühstück

Mandelmüsli

Zutaten

1 Apfel, geschält und in kleine Stücke geschnitten, oder anderes Obst

2 EL Erdmandelflocken

1 EL Mandelsplitter

200 ml Mandelmilch

Zubereitung

Vermischen Sie die Detox-Zutaten einfach miteinander und starten dann voller Energie in den Tag. Dieses Frühstück ist ideal, wenn Sie nicht der Typ für Smoothies sind.

Grüner Powersmoothie

Zutaten

2 Handvoll Babyspinat

1 Apfel

1 Banane

eine halbe Avocado

etwas Zitronensaft

1 EL Leinsamen oder Chiasamen

Wassereine Prise Zimt, nach Belieben

Zubereitung

Geben Sie alle Zutaten in einen Standmixer. Mischen Sie die Zutaten auf höchster Stufe so lange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Detox-Salate

Salate sind ideal, um die Verdauung während der Detox-Kur zu unterstützen. Vor allem grüne Sorten eignen sich aufgrund ihres hohen Gehaltes an Chlorophyll. Bittere Salatsorten wie Radicchio helfen der Leber beim Fettstoffwechsel. Im Prinzip können Sie Ihre Rohkostlieblinge nach Belieben für Ihre Salatschüssel auswählen. Achten Sie jedoch auf ausreichend grüne Zutaten. Mit Nüssen und Sprossen können Sie zusätzlich jede Menge gesunde Eiweiße hinzugeben.

Detox-Salat mit Karotten-Ingwer Dressing

Zutaten

2 Handvoll junge Spinatblätter, fein gehackt

1 Tasse Broccoliröschen

1 Handvoll frischer Rotkohl, geraspelt

1 Handvoll Karotten, geschält und gestiftelt

1 Handvoll frische Korianderblätter, fein gehackt

1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten

eine halbe Avocado, in Würfel geschnitten

Für das Dressing

1 Karotte, gestiftelt

2 EL Apfelessig

1 EL Olivenöl

1 EL frischer Ingwer, fein gehackt

1 TL Honig oder eine Messerspitze Stevia

1 TL Misopaste

Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Waschen, putzen und schneiden Sie alle Zutaten für den Salat klein und geben Sie diese in eine Schüssel. Die Zutaten für das Dressing geben Sie in den Standmixer, schalten die höchste Stufe ein und warten, bis die Salatsoße schön sämig geworden ist.

Schwedischer Detox-Salat

Zutaten

1 Salatgurke

1 Handvoll frische, großblättrige Petersilie, fein gehackt

ein halber Bund Dill, fein gehackt

das Grün von zwei Frühlingszwiebeln

Für das Dressing Saft einer halben Zitrone

2 EL Apfelessig

1 TL Honig oder entsprechend Stevia

1 Prise Cayennepfeffer

Salz nach Belieben

Zubereitung

Schälen und schneiden Sie die Gurke in ganz dünne Scheiben. Geben Sie die Gurken anschließend mit den gehackten Kräutern und den Frühlingszwiebeln in eine Schüssel. Mixen Sie die Zutaten für das Dressing zusammen und geben es über den Salat. Wenn der Gurkensalat einige Stunden im Kühlschrank durchgezogen ist, schmeckt er am besten.

Schneller Detox-Spinatsalat

Zutaten

2-3 Handvoll Babyspinat

1 EL Walnusskerne

2 EL Walnussöl

Saft einer halben Zitrone

1 TL Honig

Zubereitung

Die Spinatblätter waschen und trockenschleudern. Die Walnüsse grob hacken. Aus den übrigen Zutaten ein Dressing mischen und über den Salat geben. Anschließend die Nüsse darüber streuen.

Warme Detox-Gerichte

Kartoffelcurry Madras

Zutaten

150 Gramm Kartoffeln

1 Handvoll Blumenkohlröschen

1 TL frisch gehackter Ingwer

1 TL Currypaste indisch, nach Belieben mild oder scharf

100 ml Kokosmilch

1 Frühlingszwiebel

1 TL Öl

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Blumenkohlröschen zerteilen. In einer Pfanne die Kartoffelwürfel mit dem Öl leicht anbraten, dann den Blumenkohl, den Ingwer und die Frühlingszwiebel hinzugeben. Mit der Kokosmilch ablöschen, die Currypaste einrühren, abschmecken und alles 15-20 Minuten köcheln lassen.

Detox-Gericht: Ofengemüse mit Minzjoghurt

Zutaten

1 Karotte

1 Zucchini1 rote Paprika

1 Tasse Blumenkohlröschen

1 EL Olivenöl

1 TL Paprikapulver Pfeffer und Salz

1 EL Sesamsamen

Für den Minzjoghurt

2 EL Sojajoghurt

Saft einer halben Zitrone

1 EL Minzblätter, fein gehackt

etwas Kreuzkümmel

Pfeffer und Salz nach Belieben

Zubereitung

Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einen Gefrierbeutel geben und Olivenöl, Gewürze und Sesamsamen hinzufügen. Gut schütteln bis sich alles gleichmäßig auf dem Gemüse verteilt hat. In eine Auflaufform geben und im bei 180 Grad vorgeheizten Backofen (Oberhitze-Unterhitze) 30 bis 35 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Joghurt mit den Gewürzen und dem Zitronensaft vermischen. Mit dem Ofengemüse servieren.

Ideal für den Detox-Plan: Geröstete Blumenkohlsuppe

Zutaten

1 halber Kopf Blumenkohl, in Röschen zerteilt

1 TL Olivenöl

1 Zwiebel, gehackt

1 Stange Sellerie, in kleinen Stücken

500 ml Gemüsebrühe

etwas frischer Rosmarin, gehackt

Pfeffer und Salz

Wasser bei Bedarf

Zubereitung

Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor. Legen Sie die Blumenkohlröschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und sprenkeln Sie das Olivenöl sowie Salz und Pfeffer darüber. Rösten Sie den Blumenkohl 30 Minuten. Dünsten Sie den Sellerie und die Zwiebel in einem hohen Topf mit etwas Olivenöl an, geben Sie anschließend den Blumenkohl dazu. Fügen Sie dann die Gemüsebrühe und den Rosmarin hinzu. Die Suppe sollte etwa 15 Minuten köcheln. Pürieren Sie dann die Suppe mit einem Stabmixer bis zur gewünschten Konsistenz.

Am besten ist es, wenn sie die Detox-Gerichte auch nach der 3-Tages-Kur ganz einfach in ihre normale Ernähung integrieren. Die Rezepte sind vielseitig anwendbar und mit kleineren Änderungen auch abwechslungsreich in Ihre tägliche Rezeptesammlung zu übernehmen. 

Bewertungen (1)
Weitere Inhalte in diesem Themenbereich
Leitartikel

Was ist Detox?

Der Begriff Detox ist zum Modewort avanciert. Doch was steckt eigentlich hinter diesem...

weiterlesen
Was ist Detox?
Artikel

Die Detox-Saftkur

Viele Wege führen nach Rom und das gilt auch für das Detoxen. Denn wer...

weiterlesen
Die Detox-Saftkur
Artikel

Die Detox-Suppenkur

Viele bringen Detox automatisch mit einer Suppenkur in Verbindung. Dieser Trend kommt...

weiterlesen
Die Detox-Suppenkur
Artikel

Detox Tee - ein idealer Begleiter zum Entgiften

"Man trinkt Tee, damit man den Lärm der Welt vergisst" - so lautet ein chinesisches...

weiterlesen
Detox Tee - ein idealer Begleiter zum Entgiften